Blue Moon - Als Werwolf geboren - DVD

DVD Start: 01.12.2011
FSK: ab 12 - Laufzeit: 82 min

Blue Moon - Als Werwolf geboren DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

2,51 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

An dem Abend, als Will Kidman seinen High School Abschluss absolviert, schafft er es endlich bei seinem Schwarm Eliana Wynter zu landen. Doch als das Licht bei der Highschoolparty plötzlich ausgeht, greift ein haariges Monster die Schüler an und Will kann nur knapp mit dem Leben entkommen. Aber dann bemerkt er, dass er von einem dunklen Geheimnis geplagt wird und sich langsam in einen Werwolf verwandelt! Für Will beginnt ein Kampf um die Liebe, gegen sein Verlangen nach Fleisch und vor allem ums Überleben. Denn andere Werwölfe sind bereits auf dem Weg und zeigen keine Gnade...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Sunfilm
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Deutsch (DTS 5.1)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 / 1,85:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
- Trailer

DVD und Blu-ray | Blue Moon - Als Werwolf geboren

DVD
Blue Moon - Als Werwolf geboren Blue Moon - Als Werwolf geboren
DVD Start:
01.12.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 82 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Blue Moon - Als Werwolf geboren Blue Moon - Als Werwolf geboren
Blu-ray Start:
01.12.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 85 min.
Blue Moon - Als Werwolf geboren (3D Blu-ray) Blue Moon - Als Werwolf geboren (3D Blu-ray)
Blu-ray Start:
01.12.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 85 min.

DVD Kritik - Blue Moon - Als Werwolf geboren

DVD Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 6/10
Ton: | 6/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 5/10


In einer Zeit, in der Vampire im Genre der Fantasy die Oberhand gewinnen, wagt Regisseur Joe Nimziki einen Ausflug in die Welt der Werwölfe, die unmittelbar neben den Menschen einher leben. Der Hauptprotagonist Will Kidman (Landon Libroiron) wird als Einzelgänger und Sonderling eingeführt, der stets von seinem Vater behütet wird. Niemand ahnt, dass er bereits im Mutterleib Opfer eines Angriffs wurde. Seine Mutter kehrt am Tag seines Schulabschlusses zurück, um ihn endlich zu den ihren zu holen. Und mit ihrer Rückkehr offenbart sich eine ungeahnte Welt, die voller Grausamkeit ihren Tribut fordert. Die Jagd der Werwölfe beginnt und auch Will bemerkt beängstigt die Veränderungen seines eigenen Körpers, nach einer obskuren Nacht mit nachhaltigen Verletzungen. Plötzlich von seiner Angebeteten erhört, kommen sich Will und die zwielichtige Eliana Wynter näher. Doch die anfängliche Liebesgeschichte wird durch den Einzug der Werwölfe gefährdet, weil Eliana im falschen Terrain wildert.

Die technische Umsetzung kann gerade bei den Verwandlungsszenen überzeugen, auch wenn die letztendliche Darstellung der Werwölfe dies leider nicht mehr kann. Die übergroßen Puppen wirken in der ansonsten recht passablen Handlung zu primitiv. Da sie aber nur selten ins Bild gelangen, ist die mangelnde Darstellung durchaus zu entschuldigen.
Die Handlung ist durch fehlende Szene bemerkenswert zerrissen, so dass einige Aspekte nicht verdeutlicht werden können. Der Wegfall der blutrünstigen Szenen gewährleistete eine Altersfreigabe ab 12 Jahren. Und im Großen und Ganzen bleibt der Film dennoch nachvollziehbar. Im Vordergrund steht die spontan aufkeimende Liebe der Teenager, die nicht nur in der Lage ist die Begierden nach der Verwandlung, sondern diese selbst zu unterdrücken. Für wahre Horrorfans wird der Film wenig Potenzial bieten. Für Alle, die jedoch einen Teeniefilm mit vereinzelten blutigen Szenen erwarten, birgt er jedoch angenehme Unterhaltung. Denn der Spannungsbogen ist trotz Defizite gegeben und wird bis zum bitteren Ende gespannt. Vermutlich liegt dies am ruhigen Charakter der Hauptfigur, die einfach zu nett und lieb erscheint, als das alles mit ihr in Ordnung sein könnte.

Der etwas andere Werwolf-Film präsentiert sich in einer recht guten Bildqualität. Das Kunstblut wird geschickt eingefangen, ohne übertrieben zu erscheinen. Der Ton wurde dem Film angemessen genutzt und bestmöglich in Bezug auf die Handlung umgesetzt. Da der Film nicht, wie anfangs vermutet in Richtung Twilight tendiert und die Werwölfe einmal nicht, wie sonst genretypisch mit Vampiren gepaart werden, wäre ein Einblick hinter die Kulissen wahrlich interessant gewesen. Leider gibt die DVD keinerlei Extras her.

Fazit: Eine unterhaltsame Teenie-Werwolf-Verfilmung mit seichtem Horroransatz.

2,51 € jetzt kaufen

by Sandy Kolbuch
Bilder © Sunfilm