Best Exotic Marigold Hotel - DVD

DVD Start: 13.07.2012
FSK: ab 12 - Laufzeit: 118 min

Best Exotic Marigold Hotel DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

7,97 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Sieben Engländer im höheren Alter (Bill Nighy, Maggie Smith, Tom Wilkinson, Judi Dench, Celia Imrie, Penelope Wilton, Ronald Pickup) reisen aus den unterschiedlichsten Gründen nach Indien und landen alle im "Best Exotic Marigold Hotel", das seine besten Zeiten schon hinter sich hat. Das Hotel, das von einem hoch-motivierten jungen Inder (Dev Patel) aus der Krise wieder zu altem Ruhm geführt werden soll, versprüht dennoch seinen ganz eigenen Charme. Und schon bald überträgt sich die magische Wirkung Indiens auf die Gruppe der Reisenden - bei jedem der Sieben auf seine ganz eigene Art...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: 20th Century Fox
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Französisch (Dolby Digital 5.1)
Spanisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
- Die Geschichte des Films

DVD und Blu-ray | Best Exotic Marigold Hotel

DVD
Best Exotic Marigold Hotel Best Exotic Marigold Hotel
DVD Start:
13.07.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 118 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Best Exotic Marigold Hotel (+ DVD) (inkl. Digital Copy) Best Exotic Marigold Hotel (+ DVD) (inkl. Digital Copy)
Blu-ray Start:
13.07.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 122 min.

DVD Kritik - Best Exotic Marigold Hotel

DVD Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 8/10
Ton: | 6/10
Extras: | 1/10
Gesamt: | 6/10


Zufällig treffen sich sieben nicht mehr ganz so junge Engländer auf ihrer turbulenten Reise nach Indien und bilden eine Gruppe, wie sie heterogener kaum noch sein könnte. Die Figuren, zumeist sympathisch oder aber liebenswert skurril, werden von einem englischen Starensemble zum Leben erweckt.
Allen voran Dame Judy Dench, die nach dem Tod ihres langjährigen Ehemanns in der Ferne ihre Eigenständigkeit zu entdecken versucht, während Bill Nighy seiner stets geifernden Frau ein treuer, wenn auch sichtlich unglücklicher Gefährte ist. Tom Wilkinson gibt einen einfühlsamen aber reumütigen Richter im Ruhestand und der eigentlich ohnehin immer großartigen Maggie Smith fällt ihre groteske Rolle als fremdenfeindliche Patientin fern der Heimat sichtlich leicht.

Nach und nach, vor dem Hintergrund der Reizüberflutung der stereotypisch bunten und lauten indischen Welt, werden dem Zuseher allmählich die heimlichen Motivationen oder verdrängten Traumata der Filmfiguren klar. Und eigentlich, so merkt man bald, unterscheiden sich ihre Eindrücke und Erlebnisse kaum von denen, die Backpacker in ihrem Gap Year haben. Sie lernen einander kennen, wachsen zusammen, teilen Erfahrungen und trennen sich auch wieder. Das Alter spielt in diesem Prozess keine Rolle. Nur dass sie die nötige Erfahrung mitbringen, den Jungen auch mal unter die Arme zu greifen und sie in die richtige Richtung zu stoßen. Obwohl sich hierbei ein zarter Anflug von imperialistischer Überheblichkeit gegenüber der sogenannten 'unzivilisierten' Welt nicht ganz verleugnen lässt.
Aber das tut der Geschichte, die uns Regisseur John Madden (Corellis Mandoline) erzählt keinen Abbruch. Alle wachsen ein Stück über sich hinaus, springen über ihren Schatten oder finden einen neuen Sinn in ihrem Leben. Und das darf ja auch sein. Warum soll man den nicht auch fröhlich aus einem Film kommen dürfen

Schon bei ihrer Ankunft im entzückenden, wenn auch baufälligen 'Best Exotic Marigold Hotel' werden die Protagonisten sowie sie Zuseher darüber aufgeklärt, dass am Ende alles gut wird. Und wenn am Ende nicht alles gut ist, dann war es noch nicht das Ende. Ein Credo an das sich John Madden unbedingt hält, der schon bei 'Shakespeare in Love' sein Talent zur romantischen Verklärung unter Beweis gestellt hat.

Klar, 'The Best Exotic Marigold Hotel' ist kein großer Film aber eine solide, heiter beschwingte Liebeskomödie die sich durch die Altersschichten zieht und durchaus auch über moralische Tabus hinwegzusehen bereit ist, denn schlussendlich – und das ist die wenig überraschende, aber ja auch berechtigte Quintessenz des Filmes – ist es nie zu spät das Beste aus seinem Leben zu machen.

7,97 € jetzt kaufen

by Jana Havlik
Bilder © 20th Century Fox