Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe - DVD

DVD Start: 20.08.2013
FSK: ab 12 - Laufzeit: 119 min

Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

7,76 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Jede Nacht wird Ethan (Alden Ehrenreich) von demselben Alptraum geplagt. Verzweifelt versucht er ein Mädchen zu retten, das in großer Gefahr schwebt. Doch immer wieder scheitert er und wacht schweißgebadet auf, ohne zu wissen, wer die Unbekannte ist. Umso überraschter ist er, als sie plötzlich als neue Schülerin in seine Klasse kommt. Lena (Alice Englert) ist die Nichte des mürrischen Gutsbesitzers Macon Ravenwood (Jeremy Irons), um den in der Kleinstadt alle einen großen Bogen machen. Es dauert nicht lange und Ethan verliebt sich in die geheimnisvolle Außenseiterin, ohne zu wissen, dass sie ein düsteres Geheimnis verbirgt: Lena stammt aus einer Familie von Castern und Hexen und besitzt übernatürliche Kräfte, die sie immer weniger kontrollieren kann. Obwohl auch sie sich nichts sehnlicher wünscht, als in Ethans Nähe zu sein, beschwört sie ihn, sich von ihr fernzuhalten. Denn bald, an ihrem sechzehnten Geburtstag, wird Lena berufen und es entscheidet sich, ob sie auf die helle oder die dunkle Seite der Magie übertritt. Eine Entscheidung, die alle, die sie liebt, in tödliche Gefahr bringen wird...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Concorde Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Deutsch (DTS)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 / 2,40:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
- Behind the Scenes
- Entfallene Szenen
- Original- und dt. Trailer

DVD und Blu-ray | Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe

DVD
Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe
DVD Start:
20.08.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 119 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe
Blu-ray Start:
20.08.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 124 min.

DVD Kritik - Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe

DVD Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 9/10
Ton: | 10/10
Extras: | 5/10
Gesamt: | 7/10


Magie der Liebe - Nach dem Ende der „Twilight“-Saga sind die Filmemacher schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem adäquaten Ersatz, um den Erfolg möglichst wieder herzustellen. Obwohl ansonsten in der Hinsicht wenig Skrupel herrschen, möchten die Studios anscheinend nicht wieder allzu deutlich auf derselben Schiene reiten und sind vorsichtig damit, wieder eine Romanze zwischen Mensch und Vampir unterzubringen. Schließich ist dieses Erfolgsrezept auch schon in den TV-Serien „The Vampire Diaries“ und „True Blood“ erfolgreich und gelungen umgesetzt worden. Wenn man Zweifel hat, sucht man in den aktuellen Bestsellerlisten und siehe da, man wurde fündig. Das Autorengespann Kami Garcia und Margaret Stohl hat mit ihrem Roman „Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe“ einen Bestseller lanciert, der ganz auf der „Twilight“-Schiene fährt, aber dem Thema doch neue Aspekte abgewinnen kann. Immerhin erkannten das auch die Leser und ermöglichten den Erfolg der Nachfolgebände. Viel versprechend für ein Hollywoodstudio und flugs wurde der erste Teil als „Beautiful Creatures“ verfilmt. Auf den ersten Blick ist alles wie gehabt: jemand verliebt sich in ein übernatürliches Wesen und die Umgebung stellt dem so manche Hindernisse in den Weg und das Pärchen muss eine Form von Rassismus bekämpfen, damit die Liebe alles überwinden kann. Nun gibt es aber zwei entschiedene Änderungen: zum einen ist der Blickwinkel, im Gegensatz zu allen anderen vergleichbaren Produkten der letzten Jahre, männlich und die Frau das übernatürliche Wesen und zum anderen ist das Mädchen nicht untot in Form eines Vampirs oder ähnliches. Sie ist menschlich, wenngleich langlebig und mit magischen Kräften ausgestattet. Sie ist ein Caster, was eigentlich nur ein anderes Wort für eine Hexe ist. Natürlich sind die Zutaten nicht neu: die Familie der jungen Frau ist mit der Verbindung zu einem Menschen nicht einverstanden. Ein dunkler Fluch und mächtige Gegner bedrohen das Paar. Und die Umgebung in der kleinen Stadt ist der neuen Einwohnerin extrem feindselig gegenüber eingestellt. Somit ist das Gerüst nicht wirklich neu, aber der Zuschauer weiß was ihn erwartet und somit wird es kaum Überraschungen geben und das Verlangen nach einem weiteren „Twilight“-Epigonen mühelos erfüllt. Wirklich überraschend ist dann nur das Ende, was dennoch einige, unvermeidliche, Fortsetzungen ermöglicht. Das mag jetzt alles ziemlich negativ klingen, aber wenn man die ganze Franchise-Masche und die Verwertung mal außen vor lässt, kann man an dem Film durchaus seinen Spaß haben. Die beiden Jungdarsteller Alden Ehrenreich und Alice Englert haben durchaus Ausstrahlung, wenngleich in manchen Szenen die Unerfahrenheit der beiden noch deutlich zu spüren ist. Aber allein schon die Nebendarsteller mit Jeremy Irons, Emma Thompson und Emmy Rossum sind wirklich überzeugend. Zudem sind die Tricks sehr gut gelungen und liefern ein kleines Effektgewitter, welches aber nie zu einem Selbstzweck wird, sondern immer in die Handlung eingebunden ist. Aufgrund der Romeo-und-Julia-Konstruktion ist das alles auch dramatisch und bewegend. Zudem macht es die Rollenumkehrung auch für den männlichen Zuschauer einfacher einen Zugang zu finden, schließlich wird hier die männliche Perspektive gewählt. Und so ist der Tonfall weit weniger kitschig ausgefallen, als man befürchten durfte. Allerdings merkt man dem Film deutlich an, dass er die Adaption eines dicken Buches ist. Nicht nur sind da einige Figuren zu einer einzigen zusammengeschmolzen, sondern manche Entwicklungen gehen sehr schnell, manchmal viel zu schnell, vor sich. Das ist dann eine Art Best-Of des Romans und es wirkt nicht wie aus einem Guss. Da werden lose Fäden wie auch logische Sprünge locker in Kauf genommen. Zwar ist alles optisch grandios und auch gut gespielt, vor allem Emmy Rossum ist bezaubernd, aber irgendwie ist alles etwas zu modisch. Zudem hätte man manche Aspekte gerne etwas ausführlicher gesehen. Vor allem der Umstand des gewählten Außenseiterdaseins und der Verzicht des männlichen Helden auf die allgemeine Beliebtheit hätte man gerne mit allen Konsequenzen und Dramatik gesehen. Es ist zwar sehr lobenswert, das die Erweckung von außergewöhnlichen Kräften diesmal deutlicher als sonst mit der Pubertät verknüpft wird, aber was das emotional ausmacht, wird ignoriert. So fühlt man sich zwar unterhalten, aber nicht gerade komplett befriedigt.

Das Bild und der Ton sind sehr gut. Vor allem bei den Soundeffekten kann die DVD wirklich punkten. Das Behind the Scenes ist eine typische Werbeveranstaltung, wohingegen das Extra über die Kostüme wirklich gelungen ist. Dann gibt es noch entfallene Szenen und den Trailer.

Dem Film merkt man deutlich an, dass er eine Literaturadaption ist, da er nicht wie aus einem Guss wirkt. Zudem gibt es einige viel zu schnell ablaufende Entwicklungen und unlogische Sprünge. Dennoch kann man sich gut unterhalten mit dieser Romeo-und-Julia-Version, wozu die guten Nebendarsteller und die sehr guten Effekte ordentlich beitragen.

7,76 € jetzt kaufen

by Jons Marek Schiemann
Bilder © Concorde Home Entertainment