Beach Massacre - DVD

DVD Start: 15.11.2012
FSK: ab 18 - Laufzeit: 85 min

Beach Massacre DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zum Film

Inhalt

8 Chatfreunde haben das virtuelle Leben satt und treffen sich zu einem Strandurlaub „in real life“. Und alles beginnt auch wunderbar, die vier Jungs und vier Mädchen haben reichlich Spaß: Nette Leute, knallblauer Himmel, feiner Sandstrand und guter Sex. Doch dann fällt unerwartet das Grauen ein: Der geheimnisvolle „Sandmann“, ein früherer Chat-Teilnehmer, der ausgeschlossen wurde, meldet sich und die ganze Urlaubsidylle verwandelt sich blitzschnell in ein blutiges Massaker...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: KNM Home Entertainment / Pasadena Pictures
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Koreanisch (Dolby Digital 2.0)
Bildformat: 16:9 / 1,78:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Trailer (deutsch & koreanisch), Making Of

DVD und Blu-ray | Beach Massacre

DVD
Beach Massacre Beach Massacre
DVD Start:
15.11.2012
FSK: 18 - Laufzeit: 85 min.

zur DVD Kritik

DVD Kritik - Beach Massacre

DVD Wertung:
Film: | 5/10
Bild: | 4/10
Ton: | 8/10
Extras: | 8/10
Gesamt: | 5/10


Die Grundidee von „Beach Massacre – Terror am Strand“ (OT: „Haebyeoneuro gada“, auch bekannt als „Bloody Beach“, Südkorea, 2000) war bereits in vielen Filmen Basis der erzählten Geschichten. Leider schafft es der Film kaum diesem Genre neue Elemente hinzuzufügen.

Acht junge Frauen und Männer, die sich nur über Chatgespräche in einem Internetclub kennen, beschließen sich im realen Leben zu treffen. Dazu brechen sie zu einem gemeinsamen Strandurlaub auf. Dort angekommen, können sie noch kurz die Zeit miteinander genießen bis jeder nach und nach einem blutrünstigen Killer zum Opfer fällt. Ein Ereignis in ihrer virtuellen Vergangenheit scheint der Schlüssel zu diesen Taten zu sein.

Der südkoreanische Teenie-Slasher „Beach Massacre“ vom Regisseur In Soo Kim orientiert sich stark an amerikanischen Vorbildern. So werden viele genretypische Situationen erzeugt und es wird mit vielen gängigen Klischees gearbeitet. In diesem Sinne werden typische Sünden, wie Wollust, mit dem baldigen Tod bestraft. So ist dem Zuschauer recht schnell bewusst, wer die Chance hat zu überleben und wer das nächste Opfer sein wird. Die Spezialeffekte sind solide und auch die obligatorischen „Ekelszenen“ sind im richtigen Maß eingesetzt. Doch dramaturgisch kommt keine richtige Spannung auf. Die unheimlichen Momente sind zu vorhersehbar und die Bedrohung wird zu plakativ inszeniert. Zudem schafft es der Film nicht, dass der Zuschauer Sympathien für die Charaktere entwickelt. Jeder der Figuren stellt einen Stereotyp dar und so mangelt es an charakterlicher Tiefe. In diesem Sinne kann mit den Betroffenen nicht mitgefiebert werden. Der Film als solcher ist von solider Machart. Die Locations sind hübsch gewählt. Die Musik und Schauspieler passen gut zum Film. Das vorhersehbare Ende ist genretypisch. Man hat das Gefühl der Film hat einiges an Potential verschenkt, weil er lieber den Standardkonventionen folgen wollte. Anstatt nur ein paar neckische Ideen einzubauen, hätte er lieber eigene Wege gehen sollen.

Die Bild- und Tonqualität der DVD ist in Ordnung. Leider fehlt es dem Film an wichtigen Untertiteln, obwohl eine deutsche Spur vorhanden ist. So werden in entscheidenden Momenten Chatgespräche oder Emails nicht übersetzt und lassen den deutschen Zuschauer im Dunkeln. Das Bonusmaterial besteht aus zwei Trailern zum Film und einem Making-Of. Letzteres ist leider auch ohne deutsche Untertitel und besteht aus mehreren nicht kommentierten Clips, die einen Eindruck vom Set und vom Dreh vermitteln.

Fazit: „Beach Massacre – Terror am Strand“ bietet keine neuen Ideen in diesem Genre, kann aber ungeachtet dessen unterhalten. Neben den inszenatorischen Schwächen ist das größte Manko, dass der Horrorfilm es leider nicht schafft spannend oder unheimlich zu sein.

by Doreen Matthei
Bilder © KNM Home Entertainment / Pasadena Pictures