Bad Teacher - DVD

DVD Start: 10.11.2011
FSK: ab 12 - Laufzeit: 94 min

Bad Teacher DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Manchen Lehrern ist alles sch…egal. Elizabeth (CAMERON DIAZ) zum Beispiel. Sie hat ein loses Mundwerk, kennt keine Skrupel und ist für ihren Beruf völlig ungeeignet. Sie trinkt, ist meistens high und kann es kaum erwarten, sich nach oben zu schlafen und einen reichen Sugar Daddy zu heiraten, damit sie endlich ihren lästigen Tagesjob hinschmeißen kann, bei dem sie allen ohnehin nur etwas vorgaukelt. Als ihr Verlobter sie sitzen lässt, wirft Elizabeth ein Auge auf einen ebenso vermögenden wie attraktiven jungen Vertretungslehrer (JUSTIN TIMBERLAKE). Allerdings muss sie um dessen Aufmerksamkeit mit Amy (LUCY PUNCH), einer bei allen sehr beliebten Kollegin, buhlen. Gleichzeitig muss Elizabeth die hartnäckigen Avancen eines sarkastischen und überaus respektlosen Sportlehrers (JASON SEGEL) abwehren. Die Folgen von Elizabeths hemmungslosen und skandalträchtigen Intrigen sorgen dafür, dass ihre Schüler und Kollegen, sowie nicht zuletzt sie selbst, einige Lektionen fürs Leben lernen, die sich gewaschen haben.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Sony Pictures Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Französisch (Dolby Digital 5.1)
Italienisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Arabisch, Italienisch, Holländisch
Bildformat: 16:9 / 1,85:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
- Entfallene Szenen
- Outtakes
- Weit hinter den Kulissen mit Jason und Justin
- Nicht nur der Rubel rollt

Video on demand - Bad Teacher

DVD und Blu-ray | Bad Teacher

DVD
Bad Teacher Bad Teacher
DVD Start:
10.11.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 94 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Bad Teacher Bad Teacher
Blu-ray Start:
10.11.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 97 min.

DVD Kritik - Bad Teacher

DVD Wertung:
Film: | 3/10
Bild: | 7/10
Ton: | 8/10
Extras: | 5/10
Gesamt: | 5/10


'Bad Teacher' ist ein klarer Versuch, sich in die Riege der ziemlich erfolgreich 'adult comdies' einzureihen. Da wären zum Beispiel 'Beim ersten Mal' mit Katherine Heigl und 'Jungfrau (40), männlich, sucht', bei denen es vornehmlich um Sex geht. Bei 'Bad Teacher' ist dies auf den ersten Blick nicht unbedingt der Fall, hier geht es um eine Lehrerin, die für diesen Beruf eigentlich komplett ungeeignet ist. Spätestens beim genaueren Hinsehen, wird aber klar, dass die meisten Gags auch hier auf Sex oder Drogenkonsum basieren und dies klappt meist eher schlecht als recht.

Jake Kasdan's Aufmacher ist simpel. Man nehme eine ziemlich heiße Lehrerin (Cameron Diaz), die in das blond = blöd Klischee passt, man gebe ihr ein paar illegale Substanzen und viele für den Schulalltag unangebrachte Zeilen im Script, dann noch einen potentiellen Liebhaber und eine konservative Nebenbuhlerin und schon hat man das Konzept für 'Bad Teacher'.

Elizabeth Halsey (Cameron Diaz) ist jung, gut aussehend und sprüht nur so vor sexueller Energie. Warum und wie sie Lehrerin geworden ist, weiß niemand, auch nicht sie selbst. Eigentlich wollte sie den Job auch schon längst an den Nagel gehängt haben, aber als ihr reicher Verlobter sie verlässt, bleibt ihr nichts anderes übrig, als an die High School zurückzukehren. Hier erwarten sie nicht nur eine Unzahl an Halbwüchsigen, sondern auch Sportlehrer Russel (Jason Segel), der auf sie steht, und Kollegin Amy Squirrel (Lucy Punch), die ihr (und dem Zuschauer) gehörig auf die Nerven geht. Erst als der neue Vertretungslehrer Scott (Justin Timberlake) auf der Matte steht und das auch noch mit einem gehörigen Erbe im Rücken, sieht Elizabeth wieder eine Chance in ihrem Job: Sie will sich Scott angeln und damit aussorgen, um nie wieder arbeiten zu müssen.

'Bad Teacher' ist voller sexueller inuendos, geschmackloser Dialoge und vorhersehbarer Gags. Das Ende des Films ist vollkommen absehbar und, mit Ausnahme einiger weniger Szenen, sind die Witze flach und nicht wirklich viel versprechend. Aus Cameron Diaz wird herausgeholt was nur geht, von eng anliegender Kleidung bis zum halbnackten Autowaschtag an der Schule und die Rolle der leicht dämlichen Blondine spielt sie – ein weiteres Mal – recht gut. Sportlehrer Russell ist der Sympathieträger und der 'How I Met Your Mother' Star Jason Segel macht eine relativ gut Figur. Auch Justin Timberlake hat ein paar Lacher auf seiner Seite und spielt wunderbar selbstironisch.
Dennoch kommt man nicht drumherum, den gesamten Film als eher flach und geschmacklos einzustufen. Nachdem einige 'Erwachsenenkomödien' wie 'Beim ersten Mal' oder 'Hangover' noch recht unterhaltsam waren, wirkt 'Bad Teacher' leider nur wie ein billiger Abklatsch, bei dem selten wirklich gelacht und wenn, dann eher noch aus Gründen des Fremdschämens heraus geschmunzelt wird.

Der Aufmacher einer heißen Lehrerin, die in Ihrem Pult Drogen versteckt und einen negativen Einfluss auf ihre Schüler hat, während sie sich lieber auf Männerfang begibt und deren einziges weiteres Anliegen eine Brust-OP ist, an sich vielleicht noch recht vielversprechend ist, wurde dies hier leider relativ erfolglos umgesetzt. Selbst die Energie zwischen Ex-Pärchen Diaz und Timberlake reicht nicht aus, um den Film zu retten. Auch hat man den Eindruck, dass Cameron Diaz sich mit solchen Rollen keinen Gefallen tut und dass sie langsam eigentlich aus dem Alter raus sein sollte. Rundum ein Film, den man guten Gewissens meiden kann, es sei denn, man ist ein eingefleischter Fan der Darsteller.

Die DVD ist zwar nicht übermäßig gut, aber dennoch einigermaßen vielseitig ausgestattet. Ein Making of, einige Behind the Scenes Extras und ein Gag Reel sorgen für ein bisschen Unterhaltung, können den Film aber nicht retten.


by Anne Facompré
Bilder © Sony Pictures Home Entertainment