Attentat auf Richard Nixon - DVD

DVD Start: 19.07.2012
FSK: ab 12 - Laufzeit: 91 min

Attentat auf Richard Nixon DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

1,48 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zum Film

Inhalt

Die Welt ist ungerecht. Sam Bickes (SEAN PENN) Leben liegt in Trümmern. Seine Frau (NAOMI WATTS) ist mit den Kindern auf und davon, seine Familie hat sich von ihm abgewandt und der neue Job als Möbelverkäufer widert ihn an. Gänzlich desillusioniert und verbittert sucht er nach einem Schuldigen für sein Elend.
Den Sündenbock sieht er in keinem Geringeren als im Präsidenten der Vereinigten Staaten, Richard Nixon. Denn dieser verkörpert in seinen Augen all die gesellschaftliche Verlogenheit, unter der Sam so leidet. Nixon soll für alles bezahlen. Immer mehr steigert Sam sich in seine Obsession hinein und schmiedet einen tödlichen Plan...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: 3L Vertriebs GmbH & Co. KG
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 / 1,85:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Behind the Scenes (ca. 11 Min. / dt. untertitelt), Audiokommentar von Regisseur Niels Mueller (englisch), Deleted Scenes (wahlweise mit englischem Audiokommentar), Deutscher & Englischer Originaltrailer, Bildergalerie, Trailershow

DVD und Blu-ray | Attentat auf Richard Nixon

DVD
Attentat auf Richard Nixon Attentat auf Richard Nixon
DVD Start:
19.07.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 91 min.

zur DVD Kritik

DVD Kritik - Attentat auf Richard Nixon

DVD Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 7/10
Ton: | 7/10
Extras: | 5/10
Gesamt: | 7/10


Es gibt unzählige Filme, die den großen amerikanischen Tugenden huldigen, indem sie diese breit auswalzen und anpreisen; als Beispiele seien pathetische Kriegsfilme wie Der Soldat James Ryan oder noch unsäglichere, weil hemmungslos glorifizierende Werke wie Schindlers Liste (Schindler ist natürlich Deutscher, verkörpert im Film jedoch ausnahmslos amerikanische Ideale) genannt.

Auch Attentat auf Richard Nixon trägt in seinem Kern die Botschaft, amerikanische Werte hochzuhalten, den American Way of Life in Ehren zu bewahren. Allerdings bedient sich der Film dabei im Vergleich mit oben genannten Beispielen gänzlich gegensätzlicher Mittel: Attentat auf Richard Nixon beobachtet, auf den kleinsten gemeinsamen Nenner –ein einzelnes durchschnittliches Mitglied der Gesellschaft- heruntergebrochen, die Konsequenzen der Makel der modernen amerikanischen Lebensart, die ihre humanistische Tradition nach und nach gegen Raubtierkapitalismus, Lobbyismus und Moralverfall ausgetauscht hat.

Das Ergebnis trifft den Protagonisten Sam Bickes schwer. Von Frau und Sohn verlassen, ist Bickes gezwungen, jeden Tag für Geld zu lügen – nicht im kriminellen Wortsinn; er ist Verkäufer in einem Möbelgeschäft, die Lügen sind lediglich rhetorische Mittel, schlichtes Marketing, um mehr Möbel zu verkaufen. Was nicht spektakulär klingt, ist in Bickes’ Augen ein Verrat der amerikanischen Grundwerte. Dass ein derartiges Geschäftsgebaren gesellschaftlich akzeptiert und nicht (mehr) unmoralisch, sondern „normal“ ist, bedeutet für Bickes noch lange keine akzeptable Grundlage für sein Tun, denn die Ansprüche an sich selbst sind größer, er möchte „richtig“ handeln und hält es für pervers, lügen zu müssen, nur um etwas zu verkaufen.

Irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem Bickes keine klapprige Holzstühle mehr schönreden, keine schlechten Produkte anpreisen, keine Kompromisse mehr eingehen will – problematisch wird dies vor allem, weil Bickes diesen moralischen Maßstab nicht auf sich selbst, sondern auch auf seine Umgebung anwendet und dabei vor lauter Idealen mehr und mehr den Blick für die Realität verliert. In einer Welt, in der Banken keine gutmütigen Kredite mehr vergeben, in der Kellnerinnen von Kunden betatscht werden, in denen kein Bürger mehr einem anderen vertrauen kann, möchte Bickes nicht leben…

Bei allen Idealen gestaltet sich Attentat auf Richard Nixon glücklicherweise kein bisschen moralinsauer und vor allem nicht pathetisch, sondern subtil. Mehr und mehr entwickelt sich der Film zum stillen Drama und vermeidet dabei die meisten Klischees. Dass Attentat auf Richard Nixon so gut funktioniert begründet sich jedoch auch zu großen Teilen durch das großartige Spiel von Sean Penn, der seine beinah schon anachronistische Figur erdet und ihr einige Facetten verleiht, wodurch das Drehbuch an Grobheit verliert. Einen weiteren Pluspunkt stellt die stimmige Atmosphäre dar, die siebziger Jahre wurden wunderbar rekonstruiert.

Die Bildqualität der DVD ist ebenso ordentlich wie die des Tons, der sowohl in Englisch als auch in Deutsch vorliegt. Als Bonusmaterial haben es ein Behind the Scenes-Beitrag, ein Audiokommentar sowie einige geschnittene Szenen auf die Scheibe geschafft.

1,48 € jetzt kaufen

by Tom Schünemann
Bilder © 3L Vertriebs GmbH & Co. KG