Attenberg - DVD

DVD Start: 23.11.2012
FSK: ab 12 - Laufzeit: 94 min

Attenberg DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

7,99 € jetzt kaufen
14,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zum Film

Inhalt

Alles, was Spätzünder Marina über menschliches Verhalten und Sexualität weiß, kennt sie aus den Tierdokumentationen von Sir David Attenborough („Attenberg“). Lieber übt sie sich in der Imitation von Affen anstatt im Annähern an das andere Geschlecht. Ihre einzige Bezugsperson, abgesehen von ihrem krebskranken Vater, ist ihre Freundin Bella. Bella bemüht sich, Marina aufzuklären, und weiht sie in ihre eigenen Erfahrungen und Phantasien ein. Während Marinas Interesse am Zwischenmenschlichen langsam erwacht, geht das Leben ihres Vaters zu Ende. Ihre letzten Gespräche mit ihm werfen noch mehr Fragen auf. Und erst als ein Fremder in die Stadt kommt, beginnt Marina die Mysterien der menschlichen Fauna auf eigene Faust zu untersuchen.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Alive AG / Rapid Eye Movies
Tonformate:
Griechisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 / 1,85:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Interview mit Athina Rachel Tsangari & Kinotrailer

DVD und Blu-ray | Attenberg

DVD
Attenberg Attenberg
DVD Start:
23.11.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 94 min.

zur DVD Kritik

DVD Kritik - Attenberg

DVD Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 3/10
Gesamt: | 7/10


Es gibt viele Coming-of-Age-Geschichten, die oft ins zu stark Kitschige und Parabelhafte abgleiten. Doch der Regisseurin Athina Rachel Tsangari gelingt mit „Attenberg“ (Originaltitel: „Attenberg“, Griechenland, 2010) eine ungewöhnliche Geschichte über das Erwachsenwerden und über die menschliche Natur ohne dabei je rührselig zu werden.

Marina (Ariane Labed) lebt als junge Frau noch bei ihrem krebskranken Vater. Zwischenmenschliche Beziehungen stellen für sie ein Rätsel dar. Ihr Wissen über Sexualität hat sie einerseits aus den Tierdokumentationen von Sir David Attenborough (wenn man den Namen ausspricht, klingt er vermeintlich wie Attenberg) und anderseits von den Berichten und den gemeinsamen Übungen mit ihrer besten Freundin Bella (Evangelina Randou). Während ihr Vater langsam aus dem Leben scheidet, öffnet sich Marina immer mehr und beginnt sogar eine sexuelle Affäre mit einem Mann.

Die größte Stärke des Films ist der ungeschönte, nüchterne Blick auf die Gefühle der Protagonistin Marina und deren ersten Schritte in eine für sie unbekannte Welt. Diese scheint zu Beginn des Films wenige menschliche Kontakte zu haben und zurückgezogen zu leben. Umso schwerer fallen ihr diese neuen Erfahrungen. Der Film fängt diese Geschichte in ruhigen Bildern mit häufiger statischer Kameraarbeit ein. Die Emotionen werden in diesem Film vor allem von den Personen selbst und der verwendeten Musik transportiert. Um den Film in eine gewisse Neutralität zu hüllen, verzichtete die Regisseurin absichtlich auf Erklärungen oder Hintergrundinformationen. Der Zuschauer muss sich selbst mit den wenigen Informationen die Lage der Protagonistin erschließen. Diese Reduzierung erlaubt aber auch einen klaren Blick auf die festgehaltene emotionale Entwicklung der Hauptperson. Interessant ist auch der Aufbau der Geschichte. Die eigentlich chronologische Handlung wird immer wieder von außergewöhnlichen Sequenzen unterbrochen, die außerhalb der Timeline zu stehen scheinen. Der gesamte Film besitzt zudem einen offenen Charakter und so ist es unklar, ob es sich um eine schwarze Komödie oder um ein Drama handelt, was ebenfalls Absicht der Regisseurin war. Neben der Gefühlen der Hauptprotagonistin schafft es der Film auch sozialkritische Aspekte in die Geschichte einfließen zu lassen, was natürlich durch die momentane Krise stark bedingt ist. In Dialogen sowie in Bildern übt der Film seine Kritik aus, doch räumt er auch dem durch starke Industrialisierung geprägten Stadtbild eine gewisse Schönheit ein, die vor allem von der Hauptprotagonistin Marina geschätzt wird.

Die DVD besitzt nur eine griechischen Audiospur mit deutschen Untertiteln. Die Bild- und Tonqualität der DVD ist gut. Das Bonusmaterial besteht aus einem informativen 10minütigen Interview mit der Regisseurin und einem Kinotrailer zu dem Film „Attenberg“ sowie sechs weiteren Trailern.

Fazit: „Attenberg“ ist eine ruhige, sensible Geschichte über das Sammeln erster Erfahrungen und dem Umgang mit Verlust. Der Film schafft es den Zuschauer zu berühren ohne dabei in Klischees zu verfallen.

14,99 € jetzt kaufen

by Doreen Matthei
Bilder © Alive AG / Rapid Eye Movies