Ant-Man and the Wasp - DVD

DVD Start: 29.11.2018
FSK: ab 12 - Laufzeit: 113 min

Ant-Man and the Wasp DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

15,99 € jetzt kaufen
12,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray, 4K UHD zum Film

Inhalt

Das Marvel Cinematic Universe wächst um ein neues Abenteuer rund um den charmanten Scott Lang, der dank seines Ant-Man Anzugs die einzigartige Fähigkeit besitzt, gigantisch groß zu wachsen oder winzig klein zu schrumpfen. Unmittelbar nach den Ereignissen von "The First Avenger: Civil War" versucht Scott Lang (Paul Rudd) mit den Konsequenzen seiner Entscheidungen als Superheld und Vater zurechtzukommen. Er bemüht sich, sein Privatleben mit seinen Aufgaben als Ant-Man zu vereinbaren, doch dann wird er von Hope van Dyne alias Wasp (Evangeline Lilly) und Dr. Hank Pym (Michael Douglas) mit einer dringenden neuen Mission beauftragt. Scott muss noch einmal in den Anzug schlüpfen und lernen, zusammen mit seiner genialen Mitstreiterin Wasp im Team zu kämpfen, um Geheimnisse aus der Vergangenheit aufzudecken…

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Walt Disney Studios Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Türkisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Englisch für Hörgeschädigte
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen

DVD und Blu-ray | Ant-Man and the Wasp

DVD
Ant-Man and the Wasp Ant-Man and the Wasp
DVD Start:
29.11.2018
FSK: 12 - Laufzeit: 113 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Ant-Man and the Wasp Ant-Man and the Wasp
Blu-ray Start:
29.11.2018
FSK: 12 - Laufzeit: 118 min.
Ant-Man and the Wasp (3D Steelbook) (limited Edition) Ant-Man and the Wasp (3D Steelbook) (limited Edition)
Blu-ray Start:
29.11.2018
FSK: 12 - Laufzeit: 118 min.
Ant-Man and the Wasp (4K Ultra HD) Ant-Man and the Wasp (4K Ultra HD)
Blu-ray Start:
29.11.2018
FSK: 12 - Laufzeit: 118 min.

DVD Kritik - Ant-Man and the Wasp

DVD Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 10/10
Ton: | 10/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 8/10


Bss, bss
Nach dem, für manchen wohl recht überraschenden, Erfolg von “Ant-Man”, der wirklich gelungen war, ist es wohl keine große Überraschung, dass der kleine Held auch eine Fortsetzung spendiert bekommt. Und der Titel deutet auch schon an, dass hier Hope mehr Raum bekommt und ihre Einsätze als The Wasp gleichgestellt werden zu denen von Ant-Man. Dabei spielt die Handlung nach „Captain America: Civil War“ und gliedert sich zu dem kommenden „Avengers“-Film an. So wird hier geschildert warum Ant-Man nicht im Kampf gegen Thanos dabei war, aber in der Szene nach dem Abspann wird er zeitlich zu dem Ende des dritten „Avengers“-Film eingeordnet.

The Wasp/Hope van Dyne (Evangeline Lilly) and Ant-Man/Scott Lang (Paul Rudd)
The Wasp/Hope van Dyne (Evangeline Lilly) and Ant-Man/Scott Lang (Paul Rudd) Photo: Ben Rothstein ©Marvel Studios 2018
Doch zunächst kann man diesen Film genießen, auch wenn er nicht mehr ganz mit dem Vorgänger mithalten kann. Scott Lang hat nun seine Erfahrungen als Ant-Man und so muss er sich nicht mehr erst in seiner Rolle zurechtfinden, was ja einen großen Teil des Reizes des ersten Filmes ausmachte. Er ist nun souveräner, aber umso schwerer wiegt es das hier kein wirklich gefährlicher Gegner vorliegt. Gut, es gibt „Ghost“ die ihre Comicauftritte in ihrer eigenen Serie bei dem amerikanischen Verlag Dark Horse hatte, aber nun wohl zu Marvel gehört. Aber richtig böse ist sie nicht und das Ende suggeriert das sie später noch als Anti-Heldin genutzt werden soll. Sie ist von einer Tragik umwoben was sie nicht sonderlich böse macht, obwohl die Kämpfe mit ihr sehr faszinierend sind. Andererseits hätte man alle Konflikte hier auch leicht in einem Dialog lösen können und so wirkt auf dieser Ebene alles recht bemüht. Dann gibt es noch einen Waffenhändler der aber eigentlich nicht mehr als ein normaler Gangster ist und die Qualität eines wirklichen Superschurken vermissen lässt. Was dann dazu führt, dass man um die Helden eigentlich keine Angst hat. Schließlich sind sie immer den Gegnern überlegen.

Cassie Lang (Abby Ryder Fortson) and Ant-Man/Scott Lang (Paul Rudd)
Cassie Lang (Abby Ryder Fortson) and Ant-Man/Scott Lang (Paul Rudd) Photo: Ben Rothstein ©Marvel Studios 2018
Was dem Film aber Spannung und hohes Tempo verleiht ist die Tatsache, dass Ant-Man und Wasp permanent gegen die Zeit anrennen und dadurch kommt die Spannung zustande. Langweilig wird es also zu keiner Zeit. Zudem ist der Film wieder sehr witzig geworden und besitzt ein sehr gutes Timing indem Running Gags nicht totgeritten werden. Zudem sind die Effekte einfach fantastisch und der permanente Wechsel von einem Schrumpfprozess und dem Wachsen löste bei manchen Kritikern wohl Ermüdungserscheinungen aus, aber das macht doch gerade den Reiz dieser beiden Helden aus da es nun mal deren Markenzeichen ist. Das macht auch die Action so perfekt und kreativ, wenn die verschiedenen Gegenstände umfunktioniert und in diversen Größen genutzt werden. Das ist alles recht kurzweilig und man fragt sich, ob die Helden zeitlich alles schaffen. Und das, da die Figurendynamik doch nach den Ereignissen aus „Captain America: Civil War“ erheblich gestört ist, macht einen zusätzlichen Reiz aus.

Ghost (Hannah John-Kamen)
Ghost (Hannah John-Kamen) Photo: Ben Rothstein ©Marvel Studios 2018
Zudem Scott eigentlich noch Hausarrest hat und nicht in der Öffentlichkeit gesehen werden darf. Es gibt also viele gute Ideen und es ist wahrlich kein Sequel in dem Sinne das herkömmliche Muster des ursprünglichen Erfolges wiederholt werden, sondern allein schon die Anfangssequenz mit ihrer kleinen Parodie auf das Heistgenre ist äußerst gelungen. Und die Aufnahmen aus der Quantenebene ist ein netter Verweis auf die Ausflüge der Marvel-Comics in den späten 1960er Jahren als es auch mal psychedelisch werden durfte. Am Ende gibt es noch viele Optionen wie es mit den Figuren weitergehen mag und auch Anspielungen auf die Comichistorie sind hier zu finden. Angesichts des großen Spaßes kann man also unbesorgt zugreifen. Und vielleicht stellt sich Ant-Man demnächst auch wieder einem bedrohlichen Gegner.

The Wasp/Hope van Dyne (Evangeline Lilly) and Ant-Man/Scott Lang (Paul Rudd)
The Wasp/Hope van Dyne (Evangeline Lilly) and Ant-Man/Scott Lang (Paul Rudd) Photo: Ben Rothstein ©Marvel Studios 2018
Leider hat es sich eingebürgert, dass einige große Blockbuster bei der DVD-Veröffentlichung keine Extras mehr spendiert bekommen. So behandelt man das Medium mittlerweile recht stiefmütterlich und will das Publikum wohl zu den teureren BDs verleiten oder wartet auf einige Sondereditionen um den richtigen Fans noch einmal Geld aus der Tasche zu ziehen. Auch hier gibt es keinerlei Extras, nicht mal Trailer. Dafür sind aber das Bild und der Ton exzellent und lassen wirklich keine Wünsche offen.


Fazit:
Das einzige Manko dieses sehr unterhaltsamen und sehr gut inszenierten Filmes besteht darin, dass es keinen wirklich beängstigenden und mächtigen Schurken gibt. Weswegen der Film gegenüber seinem Vorgänger etwas abfällt, aber Fans und Freunde des Effekt-Kinos können unbesorgt zugreifen.

by Jons Marek Schiemann
Bilder © Walt Disney Studios Home Entertainment