Another Year - DVD

DVD Start: 30.06.2011
FSK: ab 0 - Laufzeit: 124 min

Another Year DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

6,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Die vier Jahreszeiten im Rhythmus von Mike Leigh, Frühling, Sommer, Herbst, Winter im Leben eines älteren Ehepaares. Gartenarbeit, gemeinsames Essen, mit Freunden und Familie, Grillparties, die kleinen Dramen und Wunder des Alltags. Mit Charme und Herzenswärme und seinem besonderen Gespür für die Komik und Tragik des Alltäglichen schlägt Mike Leigh optimistische Funken aus dem Vorruhestand und zeigt seine beiden Helden als Paradebeispiele für eine ganze Generation unternehmungslustiger und tatkräftiger Menschen in fortgeschrittenen Jahren. Berührend und gleichzeitig humorvoll, feiert ANOTHER YEAR das kleine Glück einer intakten Familie in der tiefsten englischen Vorstadttristesse.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Prokino Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Bonusmaterial (ca. 44 Min.):
- Interview mit Regisseur Mike Leigh
- Interviews mit den Darstellern
- B-Roll
- Kinotrailer

DVD und Blu-ray | Another Year

DVD
Another Year Another Year
DVD Start:
30.06.2011
FSK: 0 - Laufzeit: 124 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Another Year Another Year
Blu-ray Start:
30.06.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 129 min.

DVD Kritik - Another Year

DVD Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 3/10
Gesamt: | 7/10


Eine Geschichte von einem alternden Ehepaar, das vollkommen glücklich und harmonisch seine Zeit verbringt und mit der Kamera in einer fiktiven Realität verfolgt wird, wodurch man mitbekommt wie viel sich in ihrem Umfeld verändert, aber sie sich selbst immer treu bleiben – herrlich schön, wenn auch eher für ältere Menschen.

Ein ganzes Jahr lang begleitet man das liebevolle wie herzliche Ehepaar Tom und Gerri, das ebenso viel Spaß versprüht wie ihre Namen es tun. Beide bilden während des gesamten Films eine Art unzertrennliche Einheit, die gemeinsam allen Problemen und merkwürdigen Situationen trotzt und zu keinem Zeitpunkt bekommt man den Eindruck, dass die beiden überhaupt jemals Streit hätten. So spielt Oscar-Preisträger Jim Broadbent, den jüngeren Zuschauern bekannt aus den Harry Potter-Filmen in der Rolle als Professor Slughorn, den Ehemann Tom, der für einige komische Momente sorgt, jedoch immer die Ruhe selbst ist. Eigentlich möchte man diese Figur mit einem Opa vergleichen, den man einfach lieb haben muss. Da hingegen ist Gerri, gespielt von Ruth Sheen, die ruhige und immer sehr kontrollierte ältere Frau, die ihre Freunde mit einer Engelsgeduld unterstützt und das kann manchmal wirklich schwer sein.

Ein Grund, wenn nicht sogar der Hauptgrund, für den Trubel, der sich im Haus von Tom und Gerri abspielt, ist Gerris Freundin und Arbeitskollegin Mary, überragend dargestellt durch Lesley Manville . Diese Rolle ist so unbeschreiblich skurril wie stellenweise auch wirklich nervtötend, dass sie allein den Film tragen könnte. Das liegt vor allem an der hervorragenden schauspielerischen Leistung Manvilles, die ihrer Rolle so viele Facetten gibt, dass man seinen Augen kaum traut. In einigen Szenen ist sie ulkig, in einigen tief-traurig und dann überrascht sie durch eine fast manisch-depressive Maske – absolut lobenswert. So leidet man in vielen Szenen wirklich mit ihr, wenn sie sich beispielsweise ihres Alters bewusst wird und versucht davor zu fliehen, indem sie eine romantische Bindung mit dem Sohn Gerris aufbauen will. Sie ist damit vielleicht die verlorenste aller Figuren, aber gleichzeitig die verletzlichste, die man sogar vermisst, wenn sie mal nicht zu sehen ist und man sich erwischt, wie man sich fragt, was Mary wohl gerade tut.

Grund hierfür ist auch das gelungene Konzept des Films, dass konsequent bei Tom und Gerri bleibt und wie im realen Leben, natürlich auch andere Gäste ihr Jahr bereichern. So kommen einige Figuren und gehen wieder, doch jeder einzelne hinterlässt einen gewissen Eindruck, den man selbst Wochen später nicht mehr vergisst.

Allerdings müssen zwei Dinge unbedingt gesagt werden: dieser Film ist ebenso ruhig wie das Leben eines Paares, das in Rente geht, daher darf man kein Gag-Feuerwerk erwarten , sondern einen tollen Film, der beinahe Dokumentationscharakter haben könnte. Dazu sei noch erwähnt: leider stand nur die deutsche Tonspur zur Verfügung, die bei allem Respekt nicht wirklich gut ist. Zwar können die Stimmen überzeugen, jedoch verliert sich vollkommen jeder Hauch von Wortwitz, was an der einen oder anderen Stelle leider sehr schade ist, da der Film im Ausland eben deswegen hoch gelobt wird.

6,99 € jetzt kaufen

by Sven Hensel
Bilder © Prokino Home Entertainment