Angst über der Stadt - DVD

DVD Start: 04.04.2013
FSK: ab 16 - Laufzeit: 121 min

Angst über der Stadt DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zum Film

Inhalt

Eine junge Witwe gerät durch anonyme Telefonanrufe derart in Panik, dass sie vom Balkon ihres Hochhauses stürzt, als sie den Anrufer an ihrer Haustür wähnt. Der vermeintliche Mörder scheint einen ausgeprägten Hass auf alle leichtlebigen Frauen zu haben. Hauptkommissar Le Tellier übernimmt den Fall nur ungern. Als der Frauenhasser erneut zuschlägt, verfolgt Le Tellier ihn über die Dächer von Paris. Der Killer kann zwar entkommen, verliert aber auf der Flucht ein Glasauge, das dem Kommissar den entscheidenden Hinweis liefert.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Studiocanal Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch, Französisch (Mono DD)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 / 1,66:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
- Trailer

Video on demand - Angst über der Stadt

DVD und Blu-ray | Angst über der Stadt

DVD
Angst über der Stadt Angst über der Stadt
DVD Start:
04.04.2013
FSK: 16 - Laufzeit: 121 min.

zur DVD Kritik

DVD Kritik - Angst über der Stadt

DVD Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 7/10
Ton: | 7/10
Extras: | 1/10
Gesamt: | 7/10


In „Angst über der Stadt“ erleben wir die französische Schauspiellegende Jean-Paul Belmondo wieder einmal in seiner Paraderolle als mürrischer Kommissar, der sich als personifizierter Draufgänger und Sprücheklopfer für keinen Stunt zu schade und nie um einen coolen Spruch verlegen ist.
Diesmal jagt er einen psychopathischen Serienkiller, der mit Vorliebe Frauen tötet, die mit sehr freizügigen Moralvorstellungen bezüglich Treue und Sexualität durchs Leben gehen. Um den Killer zu fangen, riskiert Belmondo alles und so bekommen wir spektakuläre Verfolgungsjagden, Schießereien und ein spannendes Katz- und Maus-Spiel geboten, bei dem viele unschuldige Menschen ihr Leben lassen müssen.

Der Film hat seine Stärken eindeutig im Actionbereich, denn sämtliche Verfolgungsjagden und Schusswechsel sind sowohl eindrucksvoll choreographiert, als auch aufwendig inszeniert. Egal ob auf den Dächern von Paris, der Untergrundbahn oder auf den vollen Straßen der französischen Hauptstadt, Belmondo gibt immer Vollgas und schont sich selber dabei kein bisschen. Auch in diesem Film hat er einen Großteil der Stunts selber durchgeführt und somit für imposante Bilder, beeindruckende Aufnahmen und kurzweiliges Entertainment gesorgt. Der Spannungsgrad bleibt trotz der 2-stündigen Laufzeit durchweg hoch, da die Handlung konsequent und ohne triviale Nebenhandlungen vorangetrieben wird.
Der Schwachpunkt des Films ist die nicht ganz wasserdichte Story, der man leider einige Logikfehler zuschreiben muss. Auch das Ende kann nicht so richtig überzeugen, da plötzlich der Serienkiller vom hinterlistigen Planer zum kopflosen Wüterich mutiert.
Ein etwas gehaltvolleres Drehbuch hätte mit mehr Wendungen aufwarten können, damit der Verlauf etwas weniger vorhersehbar gewesen wäre.

Belmondo kann auch in diesem Film seine Stärken problemlos ausspielen, da die Rolle genau auf ihn zugeschnitten wurde. Als lässiger und selbstbewusster Polizist mit losem Mundwerk und dem Herzen am rechten Fleck, kann der Charmebolzen seiner lockeren Art freien Lauf lassen und muss sich im Grunde genommen nur selbst verkörpern.
Alle anderen Schauspieler enttäuschen zwar nicht, fallen aber eindeutig hinter Belmondo zurück, den dieser Film ist seine Bühne und da ist kein Platz für andere, die ebenfalls ins Rampenlicht wollen.

Insgesamt ist „Angst über der Stadt“ ein solider Thriller, der seine Stärken gekonnt einsetzt und damit inhaltliche Schwächen ausgleicht. Zwei Stunden lang wird man gewohnt gut unterhalten, Innovationen und spektakuläre Wendungen darf man jedoch nicht erwarten.

Der Film liegt in guter Bild- und Tonqualität vor. Außer Trailern gibt’s leider keine Extras.

Fazit: Kurzweiliger Thriller mit Belmondo in Höchstform.


by Till Huber
Bilder © Studiocanal Home Entertainment