Alles muss raus - DVD

DVD Start: 06.12.2011
FSK: ab 12 - Laufzeit: 93 min

Alles muss raus DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Nick Halsey (Will Ferrell) ist nicht mehr erwünscht - weder in seiner Firma noch in seinem Zuhause. Boss und Ehefrau haben ihm gekündigt und das machen sie ihm drastisch klar. Der Firmenwagen ist einkassiert, Handy und Bankkonto gesperrt und der Schlüssel passt nicht mehr in die Haustür. Doch statt mit gesenktem Kopf davon zu schleichen, entscheidet sich Nick für öffentlich gelebtes Scheitern. Mit einigen Sixpacks Bier versorgt, lässt er sich in seinem Lieblingssessel vor dem Haus nieder und eröffnet den Flohmarkt seines alten Lebens. Zur Seite stehen ihm nur der 12-jährige Einzelgänger Kenny sowie die neue Nachbarin Samantha. Der Flohmarkt soll der Anfang eines neuen Lebens bedeuten. Fort mit dem ganzen Ballast! Alles muss raus ...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Ascot Elite
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Deutsch (DTS 5.1)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 / 2,40:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
- Originaltrailer
- Trailershow

Video on demand - Alles muss raus

DVD und Blu-ray | Alles muss raus

DVD
Alles muss raus Alles muss raus
DVD Start:
06.12.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 93 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Alles muss raus Alles muss raus
Blu-ray Start:
06.12.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 97 min.

DVD Kritik - Alles muss raus

DVD Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 7/10
Ton: | 5/10
Extras: | 1/10
Gesamt: | 6/10


Nicks (Will Ferrell) Leben gerät völlig aus den Fugen, als er an einem Tag sowohl Job als auch Ehefrau verliert. Letztere hat den ehemaligen Alkoholiker kurzerhand vor die Tür gesetzt. So findet Will vor 'seinem' Haus, auf dem Rasen verstreut, all seine Habseligkeiten und muss feststellen, dass die Schlösser am Haus ausgetauscht wurden. Nick ist nicht mehr erwünscht, soviel steht fest. Doch wo soll er schon hin? Statt das Weite zu suchen, kampiert Nick im Vorgarten, sitzt in seinem Lieblingssessel und betrinkt sich. Doch Bier ist keine Lösung für seine Probleme. Das erkennt auch Samantha, die neue Nachbarin (Rebeca Hall). Nick freundet sich mit der hochschwangeren Fotografin an und merkt schnell, dass er nicht der einzige ist, der Probleme hat. Zudem gewinnt er noch einen weiteren Freund: den Jungen Kenny (Christopher Jordan Wallace). Kennys Mutter betreut eine kranke Frau in der Nachbarschaft, weshalb er viel Zeit alleine auf der Straße verbringt. Doch nur auf dem Fahrrad herum zu fahren, ist auf die Dauer recht langweilig. Daher ist Kenny auch gerne bereit Nick für ein paar Dollar pro Stunde zu helfen, als dieser sich schweren Herzens dazu entscheidet, die Überbleibsel seiner Vergangenheit zu verkaufen. Gemeinsam organisieren sie einen Gartenflohmarkt, der Nick helfen wird, sich von den Altlasten zu lösen und wieder nach vorne zu blicken.

Der Film von Regisseur Dan Rush hat zwar durchaus seine amüsanten Momente, ist aber insgesamt als Drama einzuordnen. Ulknudel Will Ferrell, bekannt aus Komödien wie „Die Hochzeits-Crasher“ oder „Die Eisprinzen“, in einer derart ernsten Rolle zu sehen, mag zunächst ungewohnt sein. Schauspielerisch aber glänzt Ferrell in diesem Film und zeigt damit, dass er nicht auf ein Genre festzulegen ist. An seiner Seite zeigt Rebecca Hall („Vicky Christina Barcelona“, „Prestige – Die Meister der Magie“) eine solide Performance, wirkt aber ihm gegenüber fasst schon etwas blass. Anders Christopher Jordan Wallace („Notorious B.I.G.) als Kenny, der auf der ganzen Linie überzeugt. Als neunmalkluger Spross, der schlecht im Sport ist, sichert er sich die Sympathien der Zuschauer. „Jurassic Park“-Fans können sich auf ein kurzes Wiedersehen mit Laura Dern freuen, die eine Jugendfreundin Nicks spielt.

An Extras hat die DVD leider nicht viel zu bieten. Lediglich der Trailer steht in deutscher und englischer Fassung zur Verfügung. Das farbintensive Bild überzeugt mit guten Kontrasten und einer akzeptablen Bildschärfe. Und auch die Tonqualität ist gut.

Fazit: Ein solides Drama mit guter Besetzung, das Fans von Will Ferrell ganz neue Facetten ihres Lieblingsschauspielers zeigen wird.


by Silke Meyer
Bilder © Ascot Elite




Von Interesse: