4 Assassins - DVD

DVD Start: 08.08.2014
FSK: ab 18 - Laufzeit: 86 min

4 Assassins DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

0,00 € jetzt kaufen
4,49 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Auftragskiller Marcus (Will Yun Lee) hat seinen letzten Job nicht korrekt ausgeführt. Nun wird er von drei seiner Kollegen zur Rede gestellt, die die Gründe für sein Versagen herausfinden sollen. Es sieht nicht gut aus für Marcus, denn er steht seit dem verpatzten Mord selber auf der Abschussliste. Noch dazu hat er zu den Killern eine persönliche Verbindung: Cordelia (Mercedes Renard) ist Marcus‘ Ex, Eli (Miguel Ferrer) sein väterlicher Freund und Mentor und der junge, heißblütige Chase (Oliver Williams), ein ehemaliger Schützling, müssen zu Ende bringen, was er begonnen hat. Es kommt zum explosiven Showdown in Hongkong.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Eurovideo
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen

DVD und Blu-ray | 4 Assassins

DVD
4 Assassins 4 Assassins
DVD Start:
08.08.2014
FSK: 18 - Laufzeit: 86 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
4 Assassins 4 Assassins
Blu-ray Start:
08.08.2014
FSK: 18 - Laufzeit: 90 min.

DVD Kritik - 4 Assassins

DVD Wertung:
Film: | 3/10
Bild: | 5/10
Ton: | 3/10
Extras: | 1/10
Gesamt: | 3/10


Killer beim Kammerspiel - Die Grundidee des Thrillers „4 Assassins“ ist nicht schlecht. Da wird die Konstellation eines dramatischen Kammerspiels mit denen des Killerthrillers verbunden und es verspricht nicht nur blutig zu werden, sondern auch spannend mit den Psychospielchen und der stetig brodelnden Gewalt im Hintergrund. Das ist jedenfalls das, was der Zuschauer angesichts des Inhalts von dem Streifen erwartet. Leider wird er dann enttäuscht, da der Film hier einige Fehler begeht. Damit sind nicht nur die offensichtlichen gemeint wie die dummen Dialoge, die zu keiner Zeit glänzen können, sondern nur Klischees widergeben. Da hätte man doch zumindest mal versuchen können, Quentin Tarantinos Drehbücher zu kopieren. Auf der bildsprachlichen Ebene kommen dann ebenso noch Fehler hinzu. Etwa wenn jemand zusammengeschlagen wird und dann nur im Mundwinkel etwas Blut zu sehen ist. Die zeitlichen Sprünge wirken dann auch sehr hilflos in ihrem Bemühen etwas optische Abwechslung in das Geschehen hineinzubringen, welches fast ausschließlich in einem einzigen Zimmer spielt. In Rückblenden werden einige Episoden aus dem Berufsleben der Killer geschildert und interessanterweise sind das die einzigen Szenen die sich hier wirklich lohnen. Denn wenn schon die Dialoge nicht glänzen können und auch optisch Mangelware an Ideen besteht, so hätte man doch wenigstens einige Psychospielchen einbauen können, indem die Killer versuchen sich gegenseitig zu überlisten. Doch hierzu gibt es nur einige Anleihen und so halten sich die Überraschungen in arg engen Grenzen. Und wenn mal welche kommen sind sie vorhersehbar. Auch die ab und zu einsetzenden Gewaltausbrüche vermögen nicht zu überzeugen. Die Action ist zwar sehr solide gefilmt, besitzt aber kein Tempo und damit keine Dynamik. Was nun aber der größte Knackpunkt des Filmes ist, ist die mangelnde Empathie gegenüber den Figuren. Sie bleiben einem sämtlich fremd. Was nun daran liegt, dass fast die ganze Handlung im Dialog stattfindet und keine adäquate Bebilderung stattfindet. Da nimmt man die Informationen zwar intellektuell auf, aber nicht emotional. Und um den Intellekt weiter zu fordern um auf dieser Ebene zu bleiben, ist der Film einfach zu dumm weil er sich nur der Klischees bedient und zu keinem Zeitpunkt eine wirklich eigenständige Idee entwickelt. Insgesamt ist das hier ein schnell gestricktes Filmchen das mal schnell und billig heruntergekurbelt worden ist. Kann man angucken. Aber nur insofern mehrfach da man den Film fast sofort nach Ansicht wieder vergessen hat.

Der Ton ist leider etwas hohl und gerade die Dialoge haben einen sehr dumpfen Sound. Was allerdings auch etwas zu der Synchronisation passt. Das Bild ist okay, kann aber nicht sonderlich glänzen. Als Extras gibt es leider auch nur den Originaltrailer, so dass der Film auch auf der technischen Ebene alles andere als überzeugt.

Eine gute Idee schwach umgesetzt. Vor allem weil die Figuren den Zuschauern fremd bleiben, können die dramatischen Aspekte nicht zünden und die Spannung hält sich in engen Grenzen.

4,49 € jetzt kaufen

by Jons Marek Schiemann
Bilder © Eurovideo