100 Bloody Acres - DVD

DVD Start: 22.05.2014
FSK: ab 18 - Laufzeit: 87 min

100 Bloody Acres DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

5,00 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Mit ihrer neuen Düngermischung „Blood & Bone“ könnten die Morgan Brothers, Reg und Lindsay, selbst die australische Nullarbor-Wüste wieder fruchtbar machen. Nur die Ingredienzien geben die beiden nicht preis. Als Reg drei Jugendlichen begegnet, die mit ihrem Auto liegen geblieben sind, nimmt er sie kurzerhand mit zur Farm. Dort finden sich die drei bald gefesselt und geknebelt wieder – fertig zur Verarbeitung.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Studiocanal Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Trailer, Trailershow, Wendecover

DVD und Blu-ray | 100 Bloody Acres

DVD
100 Bloody Acres 100 Bloody Acres
DVD Start:
22.05.2014
FSK: 18 - Laufzeit: 87 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
100 Bloody Acres 100 Bloody Acres
Blu-ray Start:
22.05.2014
FSK: 18 - Laufzeit: 91 min.

DVD Kritik - 100 Bloody Acres

DVD Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 6/10
Ton: | 7/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 6/10


Am 22.05 erscheint bei Studiocanal das Erstlingswerk der australischen Brüder Cameron und Colin Cairnes, die mit ihrer schwarzen Horror-Komödie „100 Bloody Acres“ an Kultfilme wie „Shaun of the Dead“ oder „Tucker & Dale vs. Evil“ anschließen wollen.
Die Brüder Reg (Damon Herriman, „Lone Ranger“) und Lindsay Morgan (Angus Sampson, „Insidious: Chapter 2“) betreiben gemeinsam eine mäßig erfolgreiche Düngerproduktion. Doch eine neue geheime Zutat verbessert ihre Rezeptur ungemein und beschert den beiden einen riesigen Auftrag, der endlich Geld ins Haus bringen soll. Was niemand weiß: Die geheime Zutat sind menschliche Leichen, die sie zufällig bei Autounfällen in der australischen Wildnis am Straßenrand finden und gehäckselt ihrem Dünger untermischen. Doch als Damon die drei Freunde Sophie (Anna McGahan, „Undertow“), James (Oliver Ackland, „Wasted on the Young“) und Wesley (Jamie Kristian, „Devil’s Gate“) als Anhalter mitnimmt, kommen die dem Geheimnis der Brüder auf die Spur und begeben sich in große Gefahr…

Schon die ersten Minuten der Horrorkomödie machen klar, dass sich die Handlung des Films inmitten der australischen Prärie abspielen wird – weshalb es wenig verwundert, dass man die Brüder Morgan in den USA wohl als Rednecks der feinsten Art beschreiben würde. Im Verlauf des rund 90-minütigen Films kristallisiert sich zudem schnell heraus, dass Damon Herriman und Angus Sampson erstklassige Arbeit leisten. Besonders Sampson macht den Film mit seiner gelassenen Darstellung von Lindsay Morgan zu einem echten Brüller, der streckenweise an „Tucker & Dale vs. Evil“ erinnert.
Die kruden Ideen stammen dabei von den beiden Regisseuren Cameron und Colin, die mit „100 Bloody Acres“ ihr Langfilmdebüt geben und dabei mit Recht allerhand Lob einstecken. Dabei sollte man sich jedoch bewusst sein, dass die Komik des Films weniger aus den vereinzelt gestreuten Witzen resultiert, sondern vielmehr aus der urkomischen Grundsituation, die gekonnt weiterentwickelt wird. Zwar besitzt der Streifen zwischendurch auch einmal kurze Längen, doch weiß er mit einem turbulenten Finale zu begeistern, dass den letzten Rahmen des Anstands sprengt und einen bestimmten der Darsteller zum geheimen Helden des Films kürt.

Die Bildqualität der DVD bewegt sich im Durchschnitt; es gibt kein Filmkorn und die meisten Szenen wirken scharf in Szene gesetzt. Für mehr Kontrast und klarere Farben empfiehlt sich die Blu-ray-Variante, die ebenfalls am 22. Mai erscheint. Tontechnisch bietet die Disc deutschen und englischen Dolby Digital 5.1-Sound, wobei besonders der O-Ton mit herrlichem australischen Akzent begeistern kann.
Das Bonusmaterial fällt leider mit einem Kinotrailer des Films sowie einer Trailershow mehr als dürftig aus. Hier wäre ein Making-of des Low-Budget-Streifens wünschenswert gewesen.

Fazit: Low-Budget-Streifen mit erstklassigen Charakterdarstellern und einer abgefahrenen Story, die zu unterhalten weiß. Ein Vergleich zu „Shaun of the Dead“ mag zu hoch gesteckt sein, doch wer weiß, was die Brüder Cairnes noch auf Lager haben.

5,00 € jetzt kaufen

by Yannik Riedl
Bilder © Studiocanal Home Entertainment