Zipper - Blu-ray

Blu-ray Start: 11.03.2016
FSK: 12 - Laufzeit: 113 min

Zipper Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 9,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 9,99 € jetzt kaufen7613059406025
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Ein einziges Treffen mit einem Luxus-Callgirl genügt, um in Sam Ellis eine Lawine loszutreten. Der erfolgreiche Staatsanwalt verliert sich zusehends in Sexabenteuern mit Professionellen. Dabei hat er eine sehr attraktive Frau, die für den kleinen Sohn ihre eigene Karriere auf Eis gelegt hat. Es gibt auch keinen Mangel an gutem Sex in Ellis‘ Leben, aber die teuren Nummern in irgendwelchen Hotelzimmern füllen eine Lücke, die er selbst nicht benennen kann. Er kann einfach nicht damit aufhören. Nicht einmal, als ein Aufstieg in den US-Senat winkt, kann er seine Sexsucht beherrschen. Als das FBI den Escort-Ring aushebt, bei dem auch Ellis Kunde war, droht seine gesamte Zukunft an einem Sexskandal zu scheitern. Sam Ellis muss das mit allen Mitteln verhindern…

„Welche Weisheit könnte ich den vielversprechenden jungen Köpfen von morgen mitgeben? - Finde heraus, an was du glaubst, was dir redlich erscheint, dich wütend macht. Finde heraus, wer du wirklich bist. Sei ehrlich mit deinen Schwächen. Aber baue auf deine Stärken.“ – So aufrichtige und sympathische Worte findet Sam Ellis in seinen Wahlkampfreden. An ihm selbst sind sie spurlos vorübergegangen, denn Ehrlichkeit gegenüber seinen Schwächen – das kann er sich wirklich nicht leisten. Was riskiert ein erfolgreicher und etablierter Mann auf dem Weg nach oben, um seine Sucht zu befriedigen? Dieser Frage spürt Regisseurin und Drehbuchautorin Mora Stephens in ihrem neuen Polit-Thriller nach. Packend schildert sie einen Mann im Spannungsfeld zwischen menschlicher Schwäche und grenzenlosem Ehrgeiz, zwischen Leere und Lüge. Seine Sucht nach Callgirl-Sex hat die Kontrolle übernommen und treibt seine Existenz in die Gefahrenzone.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Ascot Elite Home Entertainment
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Englisch)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.35:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Entfernte Szenen, Originaltrailer, Trailershow

DVD und Blu-ray | Zipper

Blu-ray
Zipper Zipper
Blu-ray Start:
11.03.2016
FSK: 12 - Laufzeit: 113 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Zipper Zipper
DVD Start:
11.03.2016
FSK: 12 - Laufzeit: 109 min.

Blu-ray Kritik - Zipper

Blu-ray Wertung:
Film: | 5/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 3/10
Gesamt: | 5/10


Das ein Thriller nicht immer von Mord und Todschlag handeln muss, davon versucht uns Regisseurin Mora Stephens mit ihrem seichten Politthriller Zipper zu überzeugen. Wovon sie uns aber wirklich überzeugt ist, dass selbst wenn man die richtigen Zutaten für einen solchen Film hat, heißt es nicht, dass es auch funktioniert.

Zipper Szenenbild Sam Ellis (Patrick Wilson) ist Familienvater und erfolgreicher Staatsanwalt. So erfolgreich, dass er und seine Frau (Lena Headey) sich dazu entscheiden, dass er für ein höheres Amt kandidieren sollte. Da kommt es dem Paar doch ganz recht, dass im nächsten Jahr die Stelle eines Senators frei wird. Dem ewigen Familienglück scheint also nichts mehr im Weg zu stehen. Doch eines Tages stößt Sam während der Recherche für einen Fall auf die Seite eines Escort-Services. Unerklärlicher Weise fühlt sich der glückliche Ehemann zu dieser Versuchung hingezogen und beginnt sich mit den Frauen des Service zu treffen. Schon bald steht er der Gefahr gegenüber nicht nur seine Familie und Karriere zu verlieren, sondern auch seine Freiheit.

Regisseurin Mora Stephens versucht in ihrem Thriller, zu welchem sie auch das Drehbuch beisteuerte, zwei Themen mit einander zu verknüpfen. Politik und Prostitution. Der Umgang mit beiden Themen gelingt Stephens dabei leider schlecht. Während der politische Teil des Films kaum näher definiert und offensichtlich nur als Komponent zur Charakterisierung des Hauptakteurs genutzt wird, fällt die Auseinandersetzung mit der Branche des Escort-Service sehr einseitig aus. Als reiner Verkauf von Fleisch dargestellt, degradiert man hier das Geschäft des Begleitservices zu reiner Prostitution. Da hilft es auch nicht, wenn ein Callgirl in einem Nebensatz noch betont, dass es sich hier nicht um bezahlten Sex handelt, wenn doch die gezeigten Tätigkeiten das Schlafzimmer nicht verlassen .

Die soeben erwähnten sexuellen Handlungen werden mehrmals im Film relativ explizit dargestellt. Zipper SzenenbildSo kann es schon vorkommen, dass man sich nach dem dritten Paar Brüste wundert, ob ein FSK 12 nicht etwas zu niedrig angesetzt ist.

Vielleicht hat sich Stephens einfach überschätzt, indem sie gleich zwei wichtige Aufgaben, als Regisseurin und Drehbuchautorin, übernommen hat. Denn auch die Geschichte an sich kann nicht wirklich überzeugen. Motivationslos beginnt Hauptcharakter Sam Ellis von einer Frau in die Nächste zu stolpern und das ohne triftigen Grund. Seine Allüren mit den Callgirls begeht er anscheinend nur, weil er heraus gefunden hat, dass es so etwas wie einen Escort-Service wirklich gibt und es der Handlung dienlich ist. Diese fängt erst ab der Hälfte des Films an, den Handlungsträger mit seine Problemen zu konfrontieren, so dass auch erst dann Spannung in die ganze Geschichte kommt. Und wenn sie denn dann endlich auftaucht, ist diese Spannung aber nie von großer Dauer. Jeglicher Konflikt mit anderen Personen wird immer schon nach wenigen Minuten auf mehr oder minder kreative Weise beendet . Schuld an der ganzen Problematik ist das Drehbuch, welches das Potenzial der doch brauchbaren Grundidee nicht aufgreift.

Die Darsteller beherrschen alle ihr Handwerk vollkommen, schaffen es aber dennoch nicht der Geschichte Leben und Glaubwürdigkeit einzuhauchen. Zu oft steht ihnen das Drehbuch im Weg und lässt sie die Charaktere in eine Richtung entwickeln, die sich immer weiter von der Realität entfernen. Offensichtlich hat man sich beim Schreiben des Scripts, was zumindest die Charaktere angeht an einem anderen politischen Powerpaar orientiert.

Zipper Szenenbild Bild- und Tonqualität sind durchaus passabel, wenn man über manche Entscheidungen des Kameramanns und die nicht ganz gelungene deutsche Tonspur hinweg sehen kann. Wenn man dem Englischen mächtig ist, sollte man denn Film aber definitiv im Original sehen.

Die Extras fallen durchaus mager aus, da neben ein paar Trailern nur Entfernte Szenen auf der Disc enthalten sind. Diese Szenen hätten in manchen Fällen der Geschichte gut getan, da einigen Charakteren mehr Tiefe und den Problemen von Sam mehr Zeit, sich zu entfalten, gegeben worden wäre.


Fazit:
Spannung und Glaubwürdigkeit sind Aspekte auf die man bei einem Thriller nicht verzichten darf. Und das ist der Fehler bei Zipper, welchem leider beides zu großen Teilen fehlt. Wer aber dennoch Lust auf einen leichten Thriller hat, der sich nicht nur in Sachen Optik an der Hit-Serie House of Cards orientiert, kann mit diesem Politthriller sicher seinen Spaß haben.

9,99 € jetzt kaufen7613059406025

by Marvin Schmidt
Bilder © Ascot Elite Home Entertainment




Zipper - Trailer