Wildnis Yellowstone - Im Wechsel der Extreme - Blu-ray

Blu-ray Start: 29.01.2016
FSK: 0 - Laufzeit: 100 min

Wildnis Yellowstone - Im Wechsel der Extreme Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 9,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 7,99 € jetzt kaufen4006448363840
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Ein Ort – Ein Mythos - Eine Naturlandschaft im Wechsel der Extreme
Das ist der Yellowstone-Nationalpark mit seinen heißen Quellen, seinen vulkanischen Geysiren und tierischen Bewohnern wie Bison, Bär und Wolf. Die großartige Wildnis dieser aufregenden Naturlandschaft im Herzen Nordamerikas fordert von seinen Bewohnern ein Leben am Limit: Im Winter herrscht klirrende Kälte mit Temperaturen bis zu minus 40 Grad Celsius, während eine gut 10 Meter dicke Schneedecke über dem Land liegt. Inmitten der winterlichen „Märchenlandschaft“ zeigt der Park mit seinen heißen Quellen und mehr als 300 Geysiren eine raue, bedrohliche Seite, die von vulkanischer Aktivität im Untergrund gespeist wird. Im Sommer ändert sich das Bild: Sanfte Hügel, hohe Berge, wasserreiche Flüsse und fruchtbare Grasweiden prägen die Landschaft.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: WVG Medien / Polyband Medien
Tonformate:
DTS-HD 5.1 (Deutsch, Englisch)
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,78:1) 1080p HD

DVD und Blu-ray | Wildnis Yellowstone - Im Wechsel der Extreme

Blu-ray
Wildnis Yellowstone - Im Wechsel der Extreme Wildnis Yellowstone - Im Wechsel der Extreme
Blu-ray Start:
29.01.2016
FSK: 0 - Laufzeit: 100 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Wildnis Yellowstone - Im Wechsel der Extreme Wildnis Yellowstone - Im Wechsel der Extreme
DVD Start:
29.01.2016
FSK: 0 - Laufzeit: 100 min.

Blu-ray Kritik - Wildnis Yellowstone - Im Wechsel der Extreme

Blu-ray Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 9/10
Ton: | 8/10
Extras: | 2/10
Gesamt: | 7/10


Der Yellowstone-Nationalpark ist ein Ort, ein Mythos, eine Naturlandschaft im Wechsel der Extreme. Mit seinen wunderschönen Landschaften, seinen vulkanischen Geysiren und tierischen Bewohnern ist dieses im Herzen Nordamerikas gelegene Gebiet eines der bekanntesten der Vereinigten Staaten. Der Nationalpark fordert seinen Bewohnern ein Leben am Limit ab, denn im Winter herrscht klirrende Kälte mit Temperaturen von bis zu minus 40 Grad Celsius, während eine zehn Meter dicke Schneedecke über dem Land liegt. Wildnis Yellowstone - Im Wechsel der Extreme SzenenbildInmitten der winterlichen „Märchenlandschaft“ zeigt der Park mit seinen heißen Quellen und mehr als 300 Geysiren eine raue, bedrohliche Seite, die von vulkanischer Aktivität im Untergrund gespeist wird. Die Dokumentation folgt den Tieren durch die Jahreszeiten. In überragender Bildqualität und starkem Ton, der allerdings nur im DTS-HD-Master-2.0-Format vorliegt, zeigt sie Biber, Dickhornschafe, Füchse, Wölfe, Bären, Kojoten, Wapitihirsche, Flussotter und Bisons. Der sehr gute, kernige Kommentar von Franz Robert Wagner vermittelt Wissen über das Verhalten der Tiere, das wechselnde Klima und die Landschaften. Herrliche Aufnahmen aus der Vogelperspektive, großflächige Totale und dynamische Nahaufnahmen führen zu beeindruckenden Szenen. Doch die Kameraführung ist nicht perfekt. Denn die Slow-Motion-Effekte werden viel zu häufig eingesetzt und nutzen sich dadurch ab. Im fortschreitenden Verlauf stören diese auch sinnlos eingesetzten Zeitlupen einige Male. Darüber hinaus muss sich die Miniserie vorwerfen lassen, dass sie von der Aufmachung her zu boulevardesk und reißerisch ist. Dies macht sich anhand einiger zu schneller, hektischer Schnitte bemerkbar. Zusätzlich drängt sich die Musikuntermalung zu sehr in den Vordergrund und ist stellenweise überdramatisierend. Genau diese Schwächen hatte der vor sieben Jahren erschienene BBC-Dreiteiler „Yellowstone – Legendäre Wildnis“ nicht. Aufgrund dieser starken Konkurrenz muss man festhalten, dass die „Wildnis Yellowstone“ von Terra Mater zwar gute Momente und durchaus einige Stärken hat, aber deutlich hinter der Qualität der anderen Serie zurückbleibt, die am Rande der Perfektion wandelte. Doch die packenden Bockkämpfe, die spektakulären Fuchssprünge, der immerwährende, spannend gefilmte Kampf der Raubtiere um ihre Beute entschädigen für die benannten Negativpunkte. Dazu kommen magische Aufnahmen zufrierender Flüsse, erstarrender Wasserfälle und eines extrem sternenbedeckten Himmels in klarer, eiskalter Nacht, die wegen ihrer Pracht begeistern können. Die heimlichen Stars sind eindeutig die niedlichen, quietschenden, mit putzigen Sprüngen und Rutschpartien im Schnee aufwartenden und für Erheiterung sorgenden Flussotter. Wildnis Yellowstone - Im Wechsel der Extreme SzenenbildEin Pluspunkt ist zudem, dass die Nahrungskette der vorkommenden Tiere anschaulich dargestellt und erklärt wird und die Brutalität der Natur und des Kampfes ums Überleben gut aufgezeigt wird.

Die zweite Episode spielt im Sommer. Hier ändert sich das Bild. Sanfte Hügel, hohe Berge, wasserreiche Flüsse und fruchtbare Grasweiden prägen zu dieser Jahreszeit die Natur. Viele Tierkinder sind in dieser Folge die Stars. Hier gelingt es den Machern außerdem hervorragend, die Vielfalt und die Schönheit des Sommers im Yellowstone einzufangen. Als Bonus gibt es ein umfangreiches Booklet mit spannenden Hintergrundinfos und großer Bildstrecke. Auf der Blu-ray selbst finden sich lediglich drei Trailer, auf weitere Extras muss man verzichten.


Fazit:
„Wildnis Yellowstone“ ist eine grundsolide, wissensvermittelnde, spektakuläre Bilder liefernde Miniserie, die aber weder an das herausragende BBC-Earth-Pendant herankommt, noch an die hauseigene Genre-Referenz „Wildes Brasilien“, weil die Slow-Motion-Effekte viel zu häufig eingesetzt werden, die Musik zu überbordend ist und die Aufmachung zu boulevardesk und reißerisch ist. Dennoch überzeugen die malerischen Landschaften und der Kommentar von Franz Robert Wagner.

7,99 € jetzt kaufen4006448363840

by Stefan Bröhl
Bilder © WVG Medien / Polyband Medien