Was Männer wollen - Blu-ray

Blu-ray Start: 25.07.2019
Digital VoD: 25.07.2019
FSK: 12 - Laufzeit: 117 min

Was Männer wollen Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 15,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 14,99 € jetzt kaufen5053083190323
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Ali Davis hat es als einzige Frau in einer Sportlermanagement Agentur nicht leicht. Die zielstrebige Karrierefrau arbeitet härter als all ihre männlichen Kollegen und wird bei Beförderungen trotzdem immer wieder übergangen. Als sie ihrem Frust auf dem Junggesellinnenabschied ihrer Freundin so richtig Luft macht, bietet ihr eine dubiose Hellseherin die Lösung für ihr Problem … Denn am nächsten Morgen erwacht Ali nicht nur mit einem riesigen Kater, sondern besitzt auch die Fähigkeit, die Gedanken jedes Mannes zu hören, dem sie begegnet. Auch wenn sie es so schafft ihre überheblichen Kollegen auszustechen, stellt sich schnell heraus, dass zu viele Informationen oft mehr Schaden anrichten als Gutes tun.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Universal Pictures / Paramount Home Entertainment
Tonformate:
Englisch: Dolby True HD 7.1
Deutsch, Französisch, Spanisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Malaysisch, Chinesisch, Niederländisch, Französisch, Hindi, Koreanisch, Rumänisch, Spanisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.39:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
• Gelöschte und erweiterte Szenen
• Gag Reel mit einer Einleitung von Regisseur Adam Shankman
iTunes Extras:
• Commentary by director Adam Shankman
• The Dream Team
• Flipping the Narrative
• What DO Men Want?
• Poker Night
• Ali + Athletes
• Deleted and Extended Scenes with introduction by Adam Shankman
• Gag Reel with introduction by Adam Shankman
• Sister Spills the Tea with introduction by Adam Shankman

DVD und Blu-ray | Was Männer wollen

Blu-ray
Was Männer wollen Was Männer wollen
Blu-ray Start:
25.07.2019
FSK: 12 - Laufzeit: 117 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Was Männer wollen Was Männer wollen
DVD Start:
25.07.2019
FSK: 12 - Laufzeit: 112 min.

Blu-ray Kritik - Was Männer wollen

Blu-ray Wertung:
Film: | 3/10
Bild: | 4/10
Ton: | 5/10
Extras: | 5/10
Gesamt: | 4/10


„Was Männer wollen“ reiht sich in eine mittlerweile leider großflächig etablierte Masche ein, welche ältere Filme neu produziert, jedoch mit Frauen statt Männern in der Hauptrolle. Filme, wie „Ghostbusters“ (natürlich das Reboot und nicht das großartige Original) oder „Ocean‘s 8“ gehören allesamt zu dieser unangenehmen Begleiterscheinung der MeToo-Debatte. Nun hat es auch die romantische Komödie „Was Frauen wollen“ mit Mel Gibson in der Hauptrolle erwischt. Durch die Prämisse des Films ist dieser Tausch aber gar nicht so übel, wie man(n) vielleicht im ersten Augenblick denken mag.

Doch beginnen wir von vorne. Der 117 Minuten lange Film handelt von der Sportagentin Ali Davis, gespielt von Taraji P. Henson. Diese versucht in der durch Männer dominierten Welt eine erfolgreiche Karriere aufzubauen. Leider gelingt ihr das nicht – zumindest bis zu dem Punkt als sie durch eine Wahrsagerin die Fähigkeit bekommt die Gedanken von Männern hören zu können. Diese neue „Superkraft“ bringt jedoch ungeahnte Tücken mit sich und so wirbelt es ihr Arbeits-, Privat- sowie Liebesleben ganz schön durcheinander.

Tamala Jones, Taraji P. Henson, Wendi McLendon-Covey und Phoebe Robinson
Tamala Jones, Taraji P. Henson, Wendi McLendon-Covey und Phoebe Robinson © Paramount Home Entertainment
Der fade Humor, welcher hauptsächlich aus öden sexuellen Pointen besteht, kommt in den seltensten Fällen beim Zuschauer an. Es ist einfach nicht mehr witzig, wenn eine fast 50-jährige Frau in der Disko an einem riesigen Aufblas-Penis reibt – sofern das überhaupt je witzig gewesen ist. Darüber hinaus ist die Geschichte des ab 12 Jahren freigegebenen Streifens in jeder Sekunde absolut durchschaubar und man weiß immer genau, was nun als nächstes passiert. Die von Grund auf unsympathischen Figuren machen es auch nicht gerade leicht in irgendeiner Form mit jemandem Mitzufiebern und man flüchtet sich schon fast auf die Seite der bösen Männerwelt, nur um konsequent gegen die Hauptfigur zu sein.

Es fehlt auch die Kritik an der Männerdomäne. Wie vermutet steigt Davis nicht zur Partnerin in ihrem Unternehmen auf, weil sie die einzige Frau am Tisch ist. Oder vielleicht etwa doch nicht? Der Film will uns letztendlich vermitteln, dass sie aufgrund mangelnder Fähigkeiten noch nicht aufgestiegen ist und nicht aufgrund ihres Geschlechts. Da hilft dann auch die stereotypische homosexuelle Figur nicht mehr aus der Patsche. Die Komödie ist sich einfach nicht im Klaren, ob sie nun eine gesellschaftliche Kritik vermitteln will oder eben nur auf billige Gags auf Kosten von Männern in Alphapositionen und verrückten Frauen machen will. Dies könnte durchaus daran liegen, dass ein Mann – Adam Shankman – Regie geführt hat und somit die Frage im Raum steht, ob der Streifen für eine feministische Komödie nicht doch zu sehr von einem maskulinen Auge geprägt ist.

Taraji P. Henson in Was Männer wollen
Taraji P. Henson in Was Männer wollen © Paramount Home Entertainment
In Sachen Unterhaltungswert verhält es sich wie mit den Witzen. Er ist quasi nicht vorhanden. Es gibt überhaupt keinen Grund nach 20 Minuten noch weiter zu schauen, denn man kann dann bereits erahnen wie der Film endet und was exakt passieren wird. Das Drehbuch bietet absolut nichts Neues und auch das technische Know-How hält sich in Grenzen. So entstand ein durch und durch wertloser und vor allem unwichtiger Film, den man nach ein paar Stunden bereits wieder vollkommen aus dem Gehirn gelöscht hat.

Unglaublich ist die Fülle an Produktplatzierungen innerhalb dieses kommerziellen Werks. Es scheint nur wenige Einstellungen zu geben in denen nicht ein Luxus-Wasser, eine Biermarke oder ein Saucenhersteller beworben wird. Durch die Dichte wirkt die Werbung penetrant und verringert deutlich das Sehvergnügen.

Der einzige Lichtblick – und das klingt jetzt wunderbar ironisch – sind die teils doch sehr spaßigen Gedanken der Männer. Unglaublich nah am echten, verschrobenen und manchmal zugegeben abstoßenden Gedankengut macht es Spaß zu lauschen, über welche belanglosen Aktivitäten der männliche Teil der Menschheit gerade nachdenkt.

So kommt man zusammenfassend zu einem Film, der sich wie Kaugummi zieht und selbst nicht weiß, was er sein will. Die Witze sind in den wenigsten Momenten auf dem Punkt und der oberflächlich inszenierte Feminismus dürfte allen Frauenrechtsaktivistinnen und -aktivisten schlaflose Nächte bereiten. Einzig die maskulinen Gedanken verhelfen – zumindest beim männlichen Zuschauer – zu einigen Schmunzlern.

Taraji P. Henson und Aldis Hodge in Was Männer wollen
Taraji P. Henson und Aldis Hodge in Was Männer wollen © Paramount Home Entertainment
Bild
Die 1080p-Auflösung der Blu-ray zaubert ein sauberes Bild auf den Fernseher. Die satte Farbpalette des Films kann somit bestens genossen werden. Kameramann Jim Denault liefert eine durchschnittliche Kameraarbeit ab und überzeugt nicht mit innovativen Einstellungen oder neuartigen Ideen.

Ton
Einige bekannte Lieder schmücken den Soundtrack des Films aus. Diese werden jedoch an den denkbar schlechtesten Momenten eingespielt und wirken fehl am Platz. Ansonsten ist das englische Original klar verständlich und die deutsche Synchronisation recht gut getroffen – vor allem, wenn es um die Wortspiele geht.

Extras
Die üppigen Extras überzeugen mit zusätzlichen und erweiterten Szenen. Außerdem kann man sich ein Gag Reel betrachten und dem doch eher langweiligen Audiokommentar des Regisseurs lauschen. Hinzu kommt das Feature „Was wollen Männer?“. Alles in allem relativ viele Extras, mit jedoch eher geringer Qualität.


Fazit:
„Was Männer wollen“ schickt sich an ein feministisches Remake eines anderen Filmes zu sein. Jedoch vermittelt die Komödie ohne Witz eher die immer noch anhaltende patriarchalische Einstellung Hollywoods und fällt damit vollkommen durch.

14,99 € jetzt kaufen5053083190323

by Jan Welsch
Bilder © Universal Pictures / Paramount Home Entertainment




Was Männer wollen - Trailer