Vamps - Dating mit Biss - Blu-ray

Blu-ray Start: 26.04.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 95 min

Vamps - Dating mit Biss Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

Amazon Logo 19,99 € jetzt kaufenVamps - Dating mit Biss Blu Ray
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Goody und Stacy sind typische New Yorkerinnen Mitte Zwanzig. Die besten Freundinnen absolvieren Gelegenheitsjobs, feiern wilde Partys und genießen das Nachtleben in vollen Zügen. Alles ganz normal, wäre da nicht der entscheidende Unterschied: Sie sind Vampire. Goody wurde bereits Mitte des 19. Jahrhunderts zum Vampir gebissen. Sie hat den Anschluss ans digitale Zeitalter verpasst; E-Mails, Facetime, Smartphones – alles ganz schön nervig. Jung-Vampirin Stacy nimmt es da weitaus lockerer, besucht fleißig die Abendschule und verknallt sich ausgerechnet in ihren Sitznachbarn namens „Van Helsing“.
Ihr spiegelloses Dasein verdanken die zwei ihrer Vampirfürstin Cisserus. Doch während Goody und Stacy sich in ihrer Selbsthilfegruppe wöchentlich mit anderen ELFs (Ewige Lebens Formen) treffen, um das moderne und quasi-vegetarische Leben kollektiv zu meistern, tobt sich Cisserus im New York der Neuzeit mächtig aus und hält die Mädels mit ihren Eskapaden auf Trab. Zu allem Überdruss taucht auch noch Goodys Ex-Freund aus den Siebzigern auf, womit das Chaos perfekt ist.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Koch Media Home Entertainment
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Englisch)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,78:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Original Kinotrailer

DVD und Blu-ray | Vamps - Dating mit Biss

Blu-ray
Vamps - Dating mit Biss Vamps - Dating mit Biss
Blu-ray Start:
26.04.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 95 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Vamps - Dating mit Biss Vamps - Dating mit Biss
DVD Start:
26.04.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 92 min.

Blu-ray Kritik - Vamps - Dating mit Biss

Blu-ray Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 7/10
Ton: | 7/10
Extras: | 1/10
Gesamt: | 7/10


Nachdem die Filmwelle in bezug auf Vampire nach und nach kleiner wird, gibt es doch immer noch einige Produktionen, die sich den Blutsaugern widmen. Zu ihnen gehört auch Regisseurin Amy Heckerling, die sich mit den TV-Serien „Clueless – was sonst“ und „Gossip Girl“ in die Herzen der Serienfans schlich. Mit ihrer humorvollen Vampirkomödie „Vamps – Dating mit Biss“ inszeniert sie eine lockere Geschichte, in denen Vampire im 19. Jahrhundert angekommen sind. Ausgerüstet mit Handy und Laptop ist auch für sie die moderne Welt nicht nur mehr ein Jagdrevier, sondern eine regelrechte Lebensphilosophie. Doch die moderne Technik macht das Leben manchmal auch komplizierter denn je.

Ausgezeichnet als Publikumsliebling des Fantasy Filmfestes 2012 verspricht die poppige Vampirkomödie ausgelassene Unterhaltung. Neben den zwei Hauptdarstellerinnen Alicia Silverstone („Clueless – was sonst“) und Krysten Heckerling („27 Dresses“) glänzt der Film durch eine neuartige Betrachtungsweise der Untoten. Während vegetarische Vampire bereits durch verschiedene Serien ihre Betrachtungen fanden, wird dem Ganzen nun noch eine viel bessere Krone aufgesetzt. Denn Goody und Stacy besuchen nicht nur die Abendschule und gehen einem Job nach, nein sie lieben auch das Nachtleben und sind durchaus nicht davor gefeilt, ihr Herz an einen Menschen zu verlieren. Natürlich nicht ohne verheerende Nachwirkungen. Signourey Weaver („Alien“) macht als egoistische Vampirfürstin in Lederkluft nicht nur eine gute Figur, sondern sorgt für humorvolle Auftritte. Als ebenfalls lobenswerte Nebenfigur tritt Wallace Shawn als Vampirjäger auf.
Die Handlung an sich ist recht einfach gestrickt und in vielen Punkten zu erahnen. Doch dies tut dem Filmspaß keinen Abbruch, zumal die meisten Effekte nett in Szene gesetzt sind. Wenn die Freundinnen ihr Blut per Strohhalm aus Ratten saugen oder Goddys Zunge sich genüsslich durch die Nase eines Liebhabers schlängelt, dann handelt es sich um amüsante Absurdität.

Die Blu-ray bietet einen klaren Transfer, der leider in einigen Szenen erkennbare Rauschelemente aufweist. Die leuchtenden Farben verleihen dem Film eine flippig-moderne Note, die sich der Handlung anpasst. Kräftige Schwarzwerte und kontrastreiche Bilder sorgen für kantige Details und erwartungemäße Bildtiefen. Der Ton erfüllt ebenfalls die Erwartungen. Der Raum ist angemessen genutzt. Gelegentlich eingeflochtene TV-Sendungen, alte Schwarzweißfilme oder gar Discomusik verleihen dem Vampirfilm eine gewisse Dynamik. Die übermenschlichen Vampirkräfte, wie Goddys Hypnoseblick, das plötzliche Materialisieren der Vampire oder das Wachsen ihrer Zähne sind mit leisen Effekten hervorgehoben. Zudem sorgt der stimmige Soundtrack für die notwendige Untermalung der Ereignisse. Nur bei den Extras fällt die Blu-ray mehr als spärlich aus, da man außer einem Trailer leider kein weiteres Bonusmaterial geboten bekommt.

Fazit: Humorvolle Vampirkomödie, in der zwei Girlies den Ton angeben und den Männern den Kopf verdrehen.

by Sandy Kolbuch
Bilder © Koch Media Home Entertainment