Vaiana - Blu-ray

Blu-ray Start: 20.04.2017
FSK: 0 - Laufzeit: 107 min

Vaiana Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 15,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 12,99 € jetzt kaufen8717418498870
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD und Blu-ray zum Film

Inhalt

Comedy-Abenteuer über eine temperamentvolle junge Lady auf geheimnisvoller Mission. Denn das Paradies hat einen Haken:
Vor Jahrtausenden segelten die größten Seefahrer der Welt durch die unendlichen Weiten des Südpazifiks, um die fantastische Inselwelt Ozeaniens zu erforschen. Doch plötzlich stellten sie diese Reisen ein und bis heute gibt es dafür keine Erklärung... wird Vaiana eine Antwort finden?

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Walt Disney Studios Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch: DTS-HD HR 7.1
Englisch: DTS-HD MA 7.1
Spanisch: DTS Digital Surround 5.1
Untertitel:
Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Englisch für Hörgeschädigte
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.39:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
• Kurzfilm HERZ ODER KOPF - INNER WORKINGS
• Maui-Kurzfilm: ANGELN GEHEN
• Das Erbe der Inseln
• Was du schon immer wissen wolltest
• Inselmode
• Animationskünste
• Die Musik von Vaiana
• Zusätzlicher Song: „Warrior Face"
• Zusätzliche Szenen
• „How Far I'll Go", gesungen von Alessia Cara
• „How Far I'll Go" in aller Welt
• Audiokommentar

DVD und Blu-ray | Vaiana

Blu-ray
Vaiana Vaiana
Blu-ray Start:
20.04.2017
FSK: 0 - Laufzeit: 107 min.

zur Blu-ray Kritik
Vaiana (3D Blu-ray) Vaiana (3D Blu-ray)
Blu-ray Start:
20.04.2017
FSK: 0 - Laufzeit: 107 min.
DVD
Vaiana Vaiana
DVD Start:
20.04.2017
FSK: 0 - Laufzeit: 103 min.

Blu-ray Kritik - Vaiana

Blu-ray Wertung:
Film: | 10/10
Bild: | 10/10
Ton: | 10/10
Extras: | 7/10
Gesamt: | 9/10


Disney ist es mal wieder gelungen und hat einen Animationsfilm geschaffen, der erneut erfrischend anderes ist und eine Geschichte voller Magie und sagenhafter Schönheit miteinander verbindet. Allerdings zog 'Vaiana – Das Paradies hat einen Haken', bereits vor Kinostart einige heftige Kritik auf sich, denn nicht nur das viel zu dicke Aussehen den Halbgotts Maui wurde bemängelt, auch ein Maui-Kostüm zog derbe Kritik auf sich, so das der Konzern prompt reagierte, sich entschuldigte und dieses aus dessen Onlinestore entfernte. Vaiana SzenenbildAber all den kleineren Scharmützeln und Problemchen zum trotz, weiß das exotische Abenteuer, das seine Zuschauer in die traumhaft schöne und wirklich herausragend animierte Inselwelt des Südpazifiks entführt, sehr zu gefallen und auch die kürzlich erschienene Blu-ray hat das Zeug dazu, sich zum Animationshit des Jahres zu mausern.

Die Geschichte des Films ist dabei schnell erklärt: Die temperamentvolle und eigenwillige Vaiana (Lina Larissa Strahl) ist von Geburt an mit einer einzigartigen Verbindung zum Ozean gesegnet. Mutig setzt sie die Segel und macht sich zusammen mit dem selbstverliebten Halbgott Maui (Andreas Bourani) auf die Suche nach den Geheimnissen ihrer Vorfahren. Ihr Weg birgt jede Menge aufregende Erlebnisse und Begegnungen mit den verrücktesten Kreaturen und führt Vaiana letztlich nicht nur auf die Spur ihrer Ahnen, sondern auch zu sich selbst…

Wie eingangs bereits erwähnt, erzählt der Film von Ron Clements und John Musker, welche das exotische Abenteuer nach einem Drehbuch von Jared Bush, Pamela Ribon und Taika Waititi, an den die zwei Regisseure ebenfalls beteiligt waren, eine wunderschöne Geschichte, voller Magie und herzerwärmenden Momenten. Im Mittelpunkt der Handlung steht das junge Mädchen Vaiana, welche die Tochter des Stammeshäuptlings Chief Tui (Thomas Nero Wolff) ist, welche dazu auserkoren ist, eines Tages in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten. Damit dies auch tatsächlich der Fall sein wird, sorgt Chief Tui regelmäßig dafür, das sich Vaiana dem Meer, zu dem sich das junge Mädchen seit ihrer Geburt hingezogen fühlt, nicht nähert. Vaiana SzenenbildDoch dank ihrer geliebten und etwas schrulligen Großmutter Tala (Marion Martienzen) erfährt Vaiana in einer nahegelegenen Höhle, was es mit ihrer Heimat, der pazifischen Insel namens Motunui, wirklich auf sich hat und auch, weshalb die Palmen nur noch staubige Kokosnüsse tragen und es um die Insel keinen einzigen Fisch mehr gibt. Einst stahl der Halbgott Maui der Göttin Te Fiti nämlich ihr Herz, ein magisches Artefakt, doch ohne das Herz, sind die Inseln und alles Leben durch die sich langsam ausbreitende Finsternis bedroht. Um das Schicksal ihres Volkes zu ändern, enstchließt sie Vaiana, über das Riff hinaus zu segeln und sich auf die Suche nach Maui zu begeben, mit dessen Hilfe sie alles zum Guten wenden will.

Der wirklich knallbunte Trip ist dabei sehr unterhaltsam ausgefallen, denn man bekommt hier nicht nur eine Story der etwas anderen Art geboten, bei der sich die Macher von der polynesischen Kultur und der Mythologie um den Halbgott Māui haben inspirieren lassen, sondern auch die vielen großartigen ausgearbeiteten und liebenswerten Charaktere bereichern den inzwischen 56. abendfüllenden Film der Walt Disney Animation Studios. Dabei sind es vor allem Vaianas tierische Begleiter, welche das Schwein Pua sowie das durchgeknallte Huhn Hei Hei darstellen, die einen Großteil der Lacher auf sich ziehen, allen voran das unglaublich dämliche Huhn sorgt mehr als nur einmal dafür, das man beinahe Tränen lacht. Richtig gut und passend zum Thema sind auch Mauis Tattoos, die auf ihre ganz spezielle Art und Weise mit diesem kommunizieren und ihm ab und an sagen, was er zu tun hat, ganz zu schweigen von den Kokosnuss-Piraten, welche es ebenfalls faustdick hinter ihren harten Schalen haben. Wie auch bei vielen anderen Disney-Produktionen macht es hier einmal mehr die perfekte Mischung aus neuer Story, unverbrauchter Location, tollen Charakteren, jede Menge Spaß und Liedern mit Ohrwurmgarantie, welche auch diesen Film zur perfekten Familienunterhaltung machen. Wer Vaiana, der im Original „Moana“ heißt, noch nicht gesehen hat, sollte dies schleuningst nachholen – es lohnt sich.

Bild- und Tonqualität:
Vaiana Szenenbild Die Bildqualität von 'Vaiana – Das Paradies hat einen Haken' könnte man ganz schnell nur mit einem einzigen Wort beschreiben: Makellos! Der Transfer, welcher im Seitenverhältnis von 2,39:1 (16:9) vorliegt, sieht wirklich atemberaubend schön aus, was nicht nur für die paradiesische Insel Motunui gilt, sondern auch für das azurblaue und glitzernde Meer sowie die einzelnen Charaktere, die dort leben. Wirklich beachtlich, welche Details sich einem hier erschließen, seien es nun die polymesischen Tattoos aus Mauis Körper, die Sandkörner auf Vaianas Haut nach deren Schiffbruch oder deren perfekt animiertes Haar, bei dem jede einzelne Strähne zum greifen nah erscheint. Aber nicht nur gestalterisch und animationstechnisch weiß das Bild dieser Produktion vollauf zu begeistern, auch der Schärfewert ist brilliant und auch die Farben sowie das ausgewogene Kontrastverhältnis geben keinen Anlass zu Kritik. Hier hat man es zweifelsohne mit Referenzmaterial zu tun, weshalb es auch zurecht die Höchstnote gibt.

Der deutsche Ton gibt ebenfalls keinen Anlass zur Kritik, außer vielleicht, das dieser auf deutsch leider nur als verlustbehafteter DTS-HD High Resolution 7.1-Mix vorliegt. Da dieser aber überraschend aktiv und dynamisch klingt und wir keine nennenswerten Unterschiede zum Originalton, welcher in DTS-HD Master Audio 7.1 ebenfalls auf der Disc vorhanden ist, feststellen konnten, relativiert sich dieser Kritikpunkt. Die deutsche Synchronisation ist jedenfalls erstklassig geraten und wartet mit namhaften Sprechern wie Thomas Nero Wolff, Tommy Morgenstern sowie Andreas Bourani (Maui) auf, welche den Figuren die nötige Tiefe verleihen. Jede Menge Ohrwurm-Songs, mit denen dauerhaft für die richtige Stimmung und Atmosphäre gesorgt wird, gibt es ebenfalls zu hören. Dank der ausgewogenen Balance, bleiben zudem stets sämtliche Dialoge klar verständlich, auch wenn es auf dem Bildschirm – vor allem beim Finale gegen das Vulkanmonster Te Ka, heiß hergeht. Ebenfalls auf der Blu-ray mit enthalten sind außerdem auch noch eine spanische sowie portugiesische Tonspur als DTS 5.1-Mix.

Beim Bonusmaterial bekommt man ebenfalls ordentlich was geboten, denn die Extras bieten eine Laufzeit von über 100 Minuten und decken eigentlich alle relevanten Bereiche zur Entstehung und Umsetzung der Produktion ab. Die Extras teilen sich dabei wie folgt auf: Vaiana Szenenbild
▪ Audiokommentar
▪ Kurzfilm: Herz oder Kopf - Inner Workings
▪ Maui-Kurzfilm: Angeln gehen
▪ Das Erbe der Inseln
▪ Was du schon immer wissen wolltest
▪ Inselmode
▪ Animationskünste
▪ Die Musik von Vaiana
▪ Zusätzlicher Song: "Warrior Face"
▪ Zusätzliche Szenen
▪ "How Far I'll Go", gesungen von Alessia Cara
▪ "How Far I'll Go" in aller Welt

Die längsten und informativsten Beiträge liefern die Featurettes „Das Erbe der Inseln“ (ca. 31 min.), „Animationskünste“ (ca. 14 min.) sowie „Die Musik von Vaiana“ (ca. 13 min.), welche sich mit den Recherchen im Südpazifik, der Umsetzung der Animationen sowie den Songs zum Film auseinandersetzen. Wer sich dafür interessiert, wie die Entstehung und Umsetzung der eigentlichen Produktion vonstatten ging, der sollte beim Filmschauen den Audiokommentar der beiden Regisseure John Musker und Ron Clements hinzuschalten. Die zwei enthaltenen Kurzfilme sind ebenfalls spaßig und sehenswert, genauso wie der Rest der kurzen Specials. Sämtliche Extras liegen zudem in HD vor, auf ein Wendecover hat Disney bei der 2D-Variante allerdings leider verzichtet.


Fazit:
'Vaiana – Das Paradies hat einen Haken' ist ein wunderschön animierter Film für Groß und Klein und bietet dabei eine Geschichte, die erfrischend anders ist. Die technische Umsetzung auf Blu-ray ist ebenfalls gelungen, so das hier jeder bedenkenlos zugreifen kann, der ein Faible für Animationsfilme hat.

by Roland Nicolai
Bilder © Walt Disney Studios Home Entertainment