Under the Skin - Tödliche Verführung - Blu-ray

Blu-ray Start: 10.10.2014
FSK: 16 - Laufzeit: 108 min

Under the Skin - Tödliche Verführung Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 9,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 9,99 € jetzt kaufen888430662797
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Ihr Zuhause ist die Straße, die Nacht ihr Verbündeter: In einem Lieferwagen fährt Laura (SCARLETT JOHANSSON) allein durch Schottland. Pechschwarzes Haar, blutrote Lippen, ständig auf der Suche nach Beute. In grellen Clubs, auf Parkplätzen und in dunklen Gassen findet sie immer willige Opfer: einsame, gelangweilte Männer, die auf schnellen Sex hoffen und der überirdischen Schönheit nichtsahnend in die Falle gehen. Wenn sie begreifen, was sie erwartet, ist es bereits zu spät: Die verführerische Vagabundin ist nicht von dieser Welt, und auf ihrem Heimatplaneten herrschen ganz spezielle kulinarische Vorlieben... Doch allmählich kommen Laura Zweifel an ihrer tödlichen Mission.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Universum Film / Senator Film
Tonformate:
DTS-HD 5.1 (Deutsch, Englisch)
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,85:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Featurettes

DVD und Blu-ray | Under the Skin - Tödliche Verführung

Blu-ray
Under the Skin - Tödliche Verführung Under the Skin - Tödliche Verführung
Blu-ray Start:
10.10.2014
FSK: 16 - Laufzeit: 108 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Under the Skin - Tödliche Verführung Under the Skin - Tödliche Verführung
DVD Start:
10.10.2014
FSK: 16 - Laufzeit: 103 min.

Blu-ray Kritik - Under the Skin - Tödliche Verführung

Blu-ray Wertung:
Film: | 5/10
Bild: | 7/10
Ton: | 7/10
Extras: | 2/10
Gesamt: | 5/10


Sie mischt entweder als Black Widow bei Marvels „The Avengers“ mit oder gewinnt die Herzen zweier konkurrierender Magier in "Prestige": Die Rede ist von Superstar Scarlett Johansson, die mit ihren bezaubernden Schauspielauftritten nicht nur Männerherzen höher schlagen lässt. Nun hat sich die Hollywoodgröße an einem Independentfilm versucht, in dem sie einen Alien spielt. „Under the Skin - Tödliche Verführung“ nennt sich das Werk, basierend auf einem Roman von Michel Faber. Für den Vertrieb Senator ist es eine stille letzte Hoffnung auf Rettung, die seit dem 10. Oktober auf DVD und Blu-ray zu erwerben ist.

Eine namenlose Frau (Scarlett Johansson, „Prestige“) fährt in einem weißen Van über verlassene Straßen in der schottischen Einöde. In den Dörfern, in welchen sie vorbeikommt, gibt sie vor, sich verfahren zu haben und fragt männliche Passanten auf der Straße nach dem richtigen Weg. Geblendet von ihrer Schönheit gehen die meisten auf ihr überraschendes Angebot ein, ein Stück mitzufahren. Meist endet der Trip in einem verlassenen Wohnhaus, in denen die Namenlose ihre Beute kurz vor dem Geschlechtsakt auf mysteriöse Weise ermordet. Doch das scheinbar nicht menschliche Wesen findet am Leben auf der Erde immer mehr Gefallen.

Das Projekt von Jonathan Glazer bedurfte über zehn Jahre Planung, bevor es 2013 letztendlich realisiert werden konnte. Zwischenzeitlich waren sogar Genregrößen wie Brad Pitt an einer Rolle des Films interessiert. Dabei besitzt „Under the Skin“ eine durchaus reizvolle Ausgangssituation, in welcher ein Alien vom Leben auf der Erde erfasst wird und sich anzupassen versucht. Dabei verliert das unbekannte Wesen seine scheinbare Mission aus den Augen, die im Töten von Männern zu bestehen scheint. In seinem fast zweistündigen Werk verzichtet Glazer größtenteils auf Dialog, sodass dieser vermutlich auf eine DIN A4-Seite passen würde. Doch hier beginnt die Miesere: „Under the Skin“ ist einfach furchtbar langweilig. Kaum Dialog, viele künstlerische Bilder ohne Sinnhaftigkeit und eine monotone Storyerzählung, die bis zu ihrem abstrusen Höhepunkt keine der vielen Fragen des Zuschauers beantwortet.
Glauers Werk ähnelt dabei moderner Kunst: Sein Film ist völlig losgelöst von der Realität und erhält nur sehr schwer einen Sinn. Nichtsdestotrotz feierte „Under the Skin“ in Großbritannien und den USA kleine Erfolge, erhielt zugleich aber auch einen Schall an Buhrufen in Cannes. Senator Film entschied sich aufgrund des katastrophalen Finanzzustands des Vertriebs gegen eine kostspielige Kinoveröffentlichung, hofft jedoch dennoch auf hohe Einnahmen. Im Endeffekt wäre der Film wohl niemals veröffentlicht worden, hätte Johansson nicht die Protagonistin verkörpert. Interessant zu wissen ist allerdings, dass viele der Darsteller gar nicht wussten, dass sie in einem Film mitwirken, da ein Großteil der Szenen mit versteckten Kameras gedreht wurde.

Das Bild der Blu-ray ist gestochen scharf, was besonders in den vielen surrealen Kunstsequenzen auffällt, die von virtuoser und bedrohlich anmutender Musik untermalt werden. Auch der Ton in DTS-HD Master Audio kann in beiden Sprachfassungen überzeugen, wobei Sprache in Glazers Werk sowieso ein selten genutztes Medium ist.
Die Extras umfassen diverse Featurettes um den Dreh und die Entstehungsphase. Außerdem wird das Drehen mit versteckten Kameras erläutert und Johansson erzählt in einem kurzen Interview ihre wenig verständliche Motivation, diesen Film drehen zu wollen.

Fazit: Wortwörtlich abgespaceter Kunstfilm, dessen Umsetzung einem surrealen Trip gleicht, an dessen Ende der Betrachter mehr Fragen hat als „Under the Skin“ beantworten kann. Die größte Frage dabei: Warum so ein Film?

by Yannik Riedl
Bilder © Universum Film / Senator Film