Trigun - The Movie: Badlands Rumble - Blu-ray

Blu-ray Start: 26.10.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 90 min

Trigun - The Movie: Badlands Rumble Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

Amazon Logo 17,97 € jetzt kaufenTrigun - The Movie: Badlands Rumble Blu Ray
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Eigentlich wollte er doch nur seinen Donut retten! Stattdessen bewahrt der „humanoide Taifun“ Vash the Stampede den Bankräuber Gasback davor, von seinen eigenen Komplizen erschossen zu werden. Viele Jahre später treffen die beiden in Makka City erneut aufeinander. Gasback will sich dort an seinem ehemaligen Komplizen rächen, der mittlerweile zum Bürgermeister aufgestiegen ist. Vash dagegen kommt mit zahllosen Kopfgeldjägern in die Stadt, die es alle auf den großen Bankräuber abgesehen haben. Besonders die hübsche Amelia kann es kaum erwarten, Gasback endlich das Handwerk zu legen. Doch auch sie kann nicht verhindern, dass der Stadt ein verhängnisvoller Raub bevorsteht. Hätte Vash diesem Ganoven bloß nie das Leben gerettet! Badlands Rumble ist der Film zur beliebten Trigun-Serie rund um den Tollpatsch Vash the Stampede. Ein amüsanter Mix aus Comedy, Drama und Western – realisiert vom Studio Madhouse!

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: AV Visionen GmbH
Tonformate:
Deutsch DD 2.0 & DTS HD 5.1
Japanisch DD 2.0 & DTS HD 5.1
Englisch DD 2.0 & DTS HD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,78:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Poster, Booklet, Interviews, Premieren, Trailer, Making of

DVD und Blu-ray | Trigun - The Movie: Badlands Rumble

Blu-ray
Trigun - The Movie: Badlands Rumble Trigun - The Movie: Badlands Rumble
Blu-ray Start:
26.10.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 90 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Trigun - The Movie: Badlands Rumble Trigun - The Movie: Badlands Rumble
DVD Start:
26.10.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 90 min.

Blu-ray Kritik - Trigun - The Movie: Badlands Rumble

Blu-ray Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 9/10
Ton: | 9/10
Extras: | 9/10
Gesamt: | 8/10


Das hatte sich Vash the Stampede, auch bekannt als der „humanoide Taifun“, doch ganz anders vorgestellt: als er seinen Donut retten will, platzt er versehentlich in einen Banküberfall hinein und bewahrt sogar dem Bandenanführer Gasback davor, von seinen Komplizen erschossen zu werden.
Viele Jahre später treffen beide sich erneut wieder, diesmal in Macca City, wo Gasbacks ehemaliger Komplizen mittlerweile zum Bürgermeister aufgestiegen ist. Gasback will sich rächen und plant den ultimativen Raubüberfall, doch die Information über seine bevorstehende Ankunft in Macca City hat sich bereits wie ein Laubfeuer verbreitet und dutzende Kopfgeldjäger angezogen, die ein großes Geschäft wittern. Unter ihnen befindet sich auch Vash, der sich zusammen mit der hübschen Amelia ebenfalls auf die Suche nach Gasback macht.

„Trigun – Badlands Rumble“ ist der Film zur gleichnamigen Anime-Serie und stammt aus dem Animationsstudio Madhouse, das bereits bahnbrechende Animes wie „Perfect Blue“, „Millenium Actress“, „Robotic Angel“ oder „Paprika“ herausgebracht hat.

Trigun besticht zunächst einmal durch seine inhaltliche Vielfältigkeit, da der Film Western, Science-Fiction und Comedy miteinander verbindet und dies auch noch auf eine ziemlich gelungene Art und Weise. Das Setting lässt sich durchaus mit der 80er Jahre Zeichentrickserie „Marschall Bravestarr“ vergleichen, da auch hier Elemente des Westerns (Kleidung, Bewaffnung, Naturkulisse, Städte) in ein futuristisches Setting eingeflochten wurden. Das ganze wirkt jedoch nicht wie ein sprichwörtlicher Flickenteppich, sondern ergibt eine in sich stimmige Symbiose aus traditioneller und visionärer Gegebenheiten, die einen eigenen Mikrokosmos erzeugen, der sowohl faszinierend als auch unterhaltsam ist. Dazu kommt der humoristische Aspekt, der den ganzen Film eine gehörige Portion Lockerheit verpasst und dafür sorgt, dass sich der Film selbst und auch vom Zuschauer nicht allzu ernst genommen wird. Auf diese Weise ist die Unterhaltung zwar oberflächig, dafür aber sehr kurzweilig und sorgt für großen Filmspaß.

Ein weiteres prägendes Merkmal sind die Charaktere, bzw. der Hauptcharakter. Die Figur von Vash wandelt irgendwo zwischen personifizierter Tollpatschigkeit und einfühlsamer Revolverheld, wodurch der Charakter lustig, facettenreich, aber auch stellenweise übertrieben konträr wirkt. So kriecht er beispielsweise in einer Szene während eines Banküberfalls in besagte Bank hinein, um auf dem Boden nach seinem Donut zu suchen. Im späteren Verlauf des Films wird er hingegen plötzlich zum moralisch-motivierten Pistolenschützen mit der Lizenz zur Tiefsinnigkeit. Diese Wandlung ist zwar jederzeit amüsant, abwechslungsreich und unberechenbar, jedoch hätte es ein etwas kleinerer Bruch innerhalb der Charakterentwicklung auch getan.

Die Story ist zwar nicht besonders anspruchsvoll und schnell erzählt, allerdings muss sie das auch gar nicht sein, da sie nicht das prägende Element des Films ist. Der Schwerpunkt liegt vielmehr auf Action, humoristischer Unterhaltung und einen möglichst umfangreichen Einblick in ein anziehendes Universum mit tollen Kulissen und jeder Menge skurriler Charaktere.

Die Bild- und Tonqualität der Blu-ray sind sehr gut und das Bonusmaterial lässt zu gut wie keine Wünsche offen: Making-Of, Interviews, Premieren, Trailer, Booklet und ein Poster gibt’s sogar obendrauf.

Fazit: Kurzweilige Unterhaltung mit jeder Menge Action und einem skurrilen Hauptcharakter. Selten wurden die Genres Western, Science-Fiction und Comedy so gekonnt miteinander vermischt.

by Till Huber
Bilder © AV Visionen GmbH