The Equalizer - Blu-ray

Blu-ray Start: 19.02.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 132 min

The Equalizer Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 7,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 8,51 € jetzt kaufen4030521740891
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray, 4K UHD zum Film

Inhalt

In THE EQUALIZER spielt Denzel Washington McCall, einen ehemals verdeckt operierenden Agenten eines Spezialkommandos, der seinen Tod vorgetäuscht hat, um in Boston in Ruhe leben zu können. Als er eines Tages aus seinem selbstgewählten Ruhestand zurückkehrt, um ein junges Mädchen namens Teri (Chloë Grace Moretz) zu retten, steht er plötzlich ultragewalttätigen russischen Gangstern gegenüber. Während er sich an denen rächt, die sich brutal an Hilflosen vergreifen, erwacht McCalls Gerechtigkeitssinn zu neuem Leben. Wenn jemand ein Problem hat, sich die ganze Welt gegen ihn verschworen hat, und er sich an niemanden sonst wenden kann, wird McCall ihm helfen. Er ist der Equalizer.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 2
Regionalcode: 2
Vertrieb: Sony Pictures Home Entertainment
Tonformate:
DTS-HD 7.1 Master Audio (Englisch)
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch)
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.40:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
RACHE-MODUS MIT DENZEL WASHINGTON & ANTOINE FUQUA
Sehen Sie The Equalizer durch die Augen von Robert McCall, während Denzel Washington und Regisseur Antoine Fuqua jeden tödlichen Angriff erklären
Denzel Washington: Ein ganz anderer Superheld
Die Entstehung von The Equalizer: Antoine Fuqua
Inside The Equalizer
Ein-Mann-Armee: Training und Kampftechnik
Fotogalerie
BLU-RAY BONUS-DISC - Drehgeheimnisse: The Equalizer
SPECIALS:
Im Baumarkt: Heimwerker-Waffen • Kinder der Nacht

DVD und Blu-ray | The Equalizer

Blu-ray
The Equalizer The Equalizer
Blu-ray Start:
19.02.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 132 min.

zur Blu-ray Kritik
The Equalizer (SteelBook PopArt) (4K Ultra HD) The Equalizer (SteelBook PopArt) (4K Ultra HD)
Blu-ray Start:
02.08.2018
FSK: 16 - Laufzeit: 132 min.
The Equalizer (4K Ultra HD) The Equalizer (4K Ultra HD)
Blu-ray Start:
02.08.2018
FSK: 16 - Laufzeit: 132 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
The Equalizer The Equalizer
DVD Start:
19.02.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 127 min.

Blu-ray Kritik - The Equalizer

Blu-ray Wertung:
Film: | 9/10
Bild: | 9/10
Ton: | 9/10
Extras: | 8/10
Gesamt: | 9/10


Robert McCall ist ein ehemaliger Agent eines Spezialkommandos, der seinen Tod vorgetäuscht hat, um in Boston in Ruhe leben zu können. Als er eines Tages aus seinem selbstgewählten Ruhestand zurückkehrt, um ein junges Mädchen namens Teri zu retten, steht er plötzlich gewalttätigen russischen Gangstern gegenüber. Während er sich an denen rächt, die sich brutal an Hilflosen vergreifen, erwacht McCalls Gerechtigkeitssinn zu neuem Leben. Er ist der Equalizer.

Kritik:
Denzel Washington hat in seiner Karriere als Schauspieler schon sehr viele Filme gemacht, auffällig dabei ist aber, das der US-amerikanische Darsteller höchstens für zwei Produktionen im Jahr zur Verfügung steht und diese meistens auch gleich richtige Hits sind. In seinem neusten Action-Thriller namens „The Equalizer“, der auf der gleichnamigen Fernsehserie von Michael Sloan und Richard Lindheim basiert und für dessen Regie sich Antoine Fuqua („Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr“) verantwortlich zeichnet, schlüpft er in die Rolle des ehemaligen Agenten Robert McCall. Im Kino lief der recht harte Streifen sehr erfolgreich und spielte an den Kassen 192 Millionen US-Dollar ein, knapp das Vierfache seiner ursprünglichen Produktionskosten. Nun erobert „The Equalizer“ seit dem 19. Februar auch den Heimkinomarkt und wir berichten hier nun, was ihr von der Blu-ray-Auswertung erwarten dürft.

Robert McCall (Denzel Washington), ein ehemaliger Elite-Soldat- und Agent der Regierung, ist in Boston untergetaucht und versucht dort ein normales Leben zu führen. Das funktioniert allerdings nicht allzu gut, denn in der Stadt stehen Ungerechtigkeit und Verbrechen an der Tagesordnung. In seinem Stammcafé, das McCall jede Nacht um drei Uhr morgens aufsucht, lernt er eine blutjunge Prostituierte (Chloë Grace Moretz) kennen und versucht diese aus den Fängen ihres brutalen Zuhälters zu befreien. Nachdem der Versuch, Teri freizukaufen gescheitert ist, entschließt der EX-Agent seine Erfahrung und Ausbildung einzusetzen und den Männern ihr schmutziges Handwerk zu legen. Doch seine Opfer gehören der russischen Mafia an, deren Oberhaupt Vladimir Pushkin (Vladimir Kulich) seine Geschäfte in Gefahr sieht und deshalb seine besten Leute ansetzt, um den unbekannten Täter ausfindig und unschädlich zu machen.

Antoine Fuqua´s „The Equalizer“ lässt sich am ehesten mit Tony Scotts „Mann unter Feuer“ (Originaltitel: „Man on Fire“) aus dem Jahr 2004 vergleichen. Der neuste Film mit Denzel Washington in der Hauptrolle bietet eine vergleichbare Härte, kompromisslose Kämpfe und vor allem eines – einen Denzel Washington in Bestform. Der inzwischen 61-jährige US-amerikanische Darsteller hat es sich nämlich nicht nehmen lassen, jeden Stunt und jede Action-, beziehungsweise Kampfszene selbst auszuführen und sich nicht doubeln zu lassen. Behilflich dabei war ihm Stunt Koordinator Keith Woulard, der einmal ein waschechter Navy Seal gewesen ist. Das was die hier gezeigten Action- und Kampfszenen so sehenswert machen, ist, das diese perfekt choreografiert sind und in ihrer Ausführung auch tatsächlich alterstauglich sind – gänzlich ohne den Einsatz von Stich- oder Schusswaffen versteht sich. Aber nicht nur Denzel Washington weiß in seiner Rolle als Robert McCall zu gefallen, auch die Chemie mit Chloë Grace Moretz, die hier als junge Prostituierte Teri/Alina zu sehen ist, stimmt perfekt. Ebenfalls sehr gut inszeniert ist auch das Katz-und-Maus-Spiel zwischen McCall und Teddy (Marton Csokas), einem ehemaligen Agent der russischen Speznas, der von Mafiaboss Vladimir Pushkin beauftragt wird, die Probleme in Boston zu beseitigen. Der Endkampf im Baumarkt, in dem es dann mit Teddys engagierten Elite-Söldnern zum blutigen Showdown kommt, hat es ebenfalls gehörig in sich und zeigt auf ziemlich schonungslose Art und Weise, zu was man handelsübliche Baumarktutensilien sonst noch so verwenden kann.

In Bezug auf die Bildqualität hat es „The Equalizer“ ebenfalls in sich, denn der Transfer im Seitenverhältnis von 2.40: 1 (16:9) ist in jeder Bildeinstellung gestochen scharf. Bemerkenswert ist auch der sehr satte Schwarzwert, der in den zahlreichen dunklen Einstellung exzellent zur Geltung kommt und trotzdem keinerlei Details untergehen lässt. Die Farbdarstellung wirkt zwar passagenweise etwas kühl, bietet aber vor allem in den helleren Szenen sehr natürliche Farben. Insgesamt betrachtet ein Transfer, der nur knapp die Höchstwertung verpasst. Gleiches gilt auch für die deutsche Tonspur, die hier in DTS-HD Master Audio 5.1 vorliegt und alle Kanäle voll ausnutzt. Die Abmischung ist dabei sehr dynamisch und kraftvoll ausgefallen und bietet einige großartige Surround-Effekte, die vor allem während den Kampfszenen und im Baumarkt überzeugen. Eine beachtliche Leistung hat auch hier wieder der britische Filmkomponist Harry Gregson-Williams („Prometheus – Dunkle Zeichen“, „Total Recall“) abgeliefert, der mit seinem eingespielten Soundtrack stets für die passende Atmosphäre sorgt. Zu erwähnen wäre außerdem noch, dass der ebenfalls enthaltene englische Originalton mit seinem DTS-HD Master Audio 7.1-Sound zwar zwei weitere Kanäle bietet, diese sich jedoch nicht hörbar vom deutschen Ton absetzen können.

„The Equalizer“ bietet leider nur ein musikalisch unterlegtes Hauptmenü, dessen Menüführung etwas träge ausgefallen ist. Das ist allerdings nicht weiter tragisch, denn dafür kann sich das Bonusmaterial umso mehr sehen lassen. Hier nun eine kurze Zusammenfassung der enthaltenen Extras:

▪ Rache-Modus mit Denzel Washington und Antoine Fuqua
▪ Einblicke in „The Equalizer“ (7:51 min.)
▪ Denzel Washington: Ein ganz anderer Superheld (6:56 min.)
▪ Die Entstehung von The Equalizer: Antoine Fuqua (7:06 min.)
▪ Ein-Mann-Armee: Training und Kampftechnik (6:40 min.)
▪ Kinder der Nacht (5:23 min.)
▪ Fotogalerie

Das Herzstück des Bonusmaterial ist ganz klar der „Rache-Modus mit Denzel Washington und Antoine Fuqua“, der nach Filmstart optional angewählt werden kann. Dieser liefert jede Menge aufschlussreiche, szenenspezifische Hintergrundvideos während des Films, die man sich bei erneuter Sichtung des Hauptfilms keinesfalls entgehen lassen sollte. Darüber hinaus liefern die übrigen Extras unter anderem sehenswerte Beiträge über die einzelnen Kampf-Choreografien mit Stunt Coordinator Keith Woulard sowie das anspruchsvolle Training mit Denzel Washington. Das gesamte Bonusmaterial liegt zudem in HD-Qualität vor und bietet auch optional deutsche Untertitel.

Fazit: Mit „The Equalizer“ liefert Publisher Sony einen erstklassigen Action-Thriller, der technisch auf sehr hohen Niveau angesiedelt ist und einen Denzel Washington in Bestform zeigt. Ein Pflichtkauf für Genrefans!

8,51 € jetzt kaufen4030521740891

by Roland Nicolai
Bilder © Sony Pictures Home Entertainment