The Crow - Die Krähe - Steelbook - Blu-ray

Blu-ray Start: 09.12.2010
FSK: 18 - Laufzeit: 101 min

The Crow - Die Krähe - Steelbook Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Es ist die Nacht bevor sich Rockmusiker Eric Draven (Brandon Lee) und seine Verlobte Shelly Webster (Sofia Shinas) das Ja-Wort geben wollen ... es ist "Teufelsnacht", die Nacht vor Halloween: Kriminelle ziehen durch die unsagbar düstere Stadt, brandschatzen und tyrannisieren die Bewohner. Vor allem die Männer des Gangsters Top Dollar (Michael Wincott) kennen keine Gnade. Sie überfallen Eric und Shelly in ihrer Wohnung, und Eric muss hilflos mitansehen, wie die Gang seine Verlobte vergewaltigt und anschließend ermordet, bevor sie auch ihn töten.
Ein Jahr nach dem Verbrechen steigt Eric aus seinem Grab, an seiner Seite eine Krähe als ständiger Begleiter. Sie hat ihn zum Leben erweckt, sie verleiht ihm übernatürliche Kräfte, durch ihre Augen sieht er alles - auch seine und Shellys Mörder. Sie können ihm nicht entkommen - es ist nur eine Frage der Zeit, wann und wo die Krähe Rache nimmt ...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Eurovideo
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Englisch)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,78:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Making Of - Hinter den Kulissen (OmdU), Audio Kommentar von Produzent Jeff Most und Drehbuchautor John Shirley (OmdU), Portrait des Schöpfers von THE CROW James O'Barr (OmdU), Storyboards, Entwürfe des Filmsets, Erweiterte Szenen, Montage geschnittener Szenen

Video on demand - The Crow - Die Krähe

DVD und Blu-ray | The Crow - Die Krähe - Steelbook

Blu-ray
The Crow - Die Krähe - Steelbook The Crow - Die Krähe - Steelbook
Blu-ray Start:
09.12.2010
FSK: 18 - Laufzeit: 101 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
The Crow - Die Krähe (Limited Edition, Steelbook) The Crow - Die Krähe (Limited Edition, Steelbook)
DVD Start:
09.12.2010
FSK: 18 - Laufzeit: 97 min.

Blu-ray Kritik - The Crow - Die Krähe - Steelbook

Blu-ray Wertung:
Film: | 10/10
Bild: | 9/10
Ton: | 8/10
Extras: | 8/10
Gesamt: | 9/10


Die Adaption von James O' Barrs Graphic Novel „The Crow“ gehört immer noch zu den besten Comicverfilmungen aller Zeiten und lebt und atmet durch Brandon Lees Vermächtnis.

Zum Inhalt:
In der Nacht vor Halloween, der sogenannten Teufelsnacht, werden der Rockmusiker Eric Draven (Brandon Lee) und seine Verlobte Shelly Webster (Sofia Shinas) von einer vierköpfigen Bande brutal aus dem Leben gerissen. Eric muss hilflos zusehen wie Shelly von den Gangstern vergewaltigt und umgebracht wird, bevor er mit Schusswunden überseht aus dem Fenster geworfen wird und zu Tode stürzt. Genau ein Jahr nach dem Mord an dem Paar, erwacht Eric wieder zum Leben. Erweckt wurde er durch die Macht einer Krähe, die laut der indianischen Mythologie die Wegbegleiter der Toten sind und manchmal, wenn etwas so Schlimmes passiert, dann holen sie diejenigen zurück, damit diese ihre Rache bekommen können. Eric bekommt durch die Krähe die Kräfte, die er braucht um die Mörder zu bestrafen, Eric erhält die Chance dieses grausame Verbrechen zu rächen. Müsste ich 3 meiner Lieblings Comic Adaptionen aufzählen wäre „The Crow“ definitiv darunter! Es gibt eigentlich, was diesen Film angeht, nichts was negativ ins Gewicht fällt, das Werk ist über 15 Jahre alt, hat aber rein gar nichts von seiner Atmosphäre, seiner tieferen Bedeutung, seiner melancholischen Traurigkeit verloren. Die Geschichte ist schon etwas zeitlos schönes und tragisches zugleich. Weiß man um die Vorgeschichte von James O`Baar und wie er dazu kam „The Crow“ zu malen, dann weiß man, dass der Mann selbst etwas Tragisches erlebt hat. Somit ist diese „Story“ auch seine persönliche Aufarbeitung von seinem Erlebten. Regisseur Alex Proyas (Dark City) hat hier aus dem Vollen geschöpft und einen dreckigen, brutalen Kosmos erschaffen, in der ein Toter noch an Liebe und Romantik glaubt, während die Welt um ihn im Chaos zu versinken droht. Der Film hat eine Dichte, dieser ganze Gothic-Charme, die Liebe, die als Überschrift über allem schwebt, neben der Rache. Die kleinen Randnotizen, die zur Philosophie derer werden könnten, die zuhören wollen, alles an diesem Werk ist perfekt umgesetzt und scheint zeitlos zu sein. Zum Schauspiel, wenn man über den Film „The Crow“ spricht muss man darüber sprechen, das Brandon Lee „The Crow“ ist. Er gibt der Figur seinen leider doppeldeutigen, tragischen Helden. Abgesehen von dem folgenschweren Unfall, der sich bei den Dreharbeiten zu „The Crow“ ereignete und Brandon Lee, dem Sohn von Bruce Lee, kurz vor dem Ende der Dreharbeiten das Leben kostete. Hat es auch keiner mehr danach in den drei Fortsetzungen geschafft diese Lücke zu füllen. Brandon Lee war diese Rolle und Brandon wird für immer mit dem Mysterium „Der Krähe“ verbunden sein.
In diesem Sinne, danke für diese starke Performance Brandon und ruhe in Frieden. Die Bildqualität ist, da der Film zum größten Teil im Dunkeln spielt gut und die Tonqualität, besonders hinsichtlich eines enormen Soundtracks, gibt dem Fan was er braucht.
Hervorzuheben wäre auch das Bonusmaterial, dass mit diversen Leckereien es einem schwer machen wird da zu wiederstehen.
Mein Fazit: Immer noch einer der besten Comic Adaptionen aller Zeiten, deshalb volle 10 Punkte für den Film und die vergebe ich nicht immer! Mein Tipp, an jeden, Film kaufen, jetzt!


by Marc Engel
Bilder © Eurovideo