The Blood Lands - Grenzenlose Furcht (uncut) - Blu-ray

Blu-ray Start: 22.11.2019
FSK: 16 - Laufzeit: 80 min

The Blood Lands - Grenzenlose Furcht (uncut) Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 12,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 9,99 € jetzt kaufen4250128431736
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Sarah und Ed verbringen die erste Nacht in ihrem neuen Zuhause, einem abgelegenen Bauernhaus an der schottischen Grenze – fernab ihres stressigen Londoner Großstadtlebens. Sie sind überglücklich, doch der Schein trügt…Als die Dunkelheit hereinbricht vermutet Sarah, dass sie nicht allein sind. Ed geht der Sache auf den Grund und der Abend wird zum Albtraum, denn sie sind hier nicht erwünscht…

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Lighthouse Home Entertainment
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Englisch)
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,78:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Trailer

DVD und Blu-ray | The Blood Lands - Grenzenlose Furcht (uncut)

Blu-ray
The Blood Lands - Grenzenlose Furcht (uncut) The Blood Lands - Grenzenlose Furcht (uncut)
Blu-ray Start:
22.11.2019
FSK: 16 - Laufzeit: 80 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
The Blood Lands - Grenzenlose Furcht (uncut) The Blood Lands - Grenzenlose Furcht (uncut)
DVD Start:
22.11.2019
FSK: 16 - Laufzeit: 80 min.

Blu-ray Kritik - The Blood Lands - Grenzenlose Furcht (uncut)

Blu-ray Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 6/10
Ton: | 8/10
Extras: | 1/10
Gesamt: | 6/10


Sarah (Pollyana MacIntosh) und Ed (Lee Williams) wollen weg von der Großstadt und sich ein Haus in Schottland kaufen. Sie finden ein sehr abgelegenes Gebäude, welches sogar einen historischen Bezug hat. Damals wurde es als Festung genutzt, als noch der Krieg herrschte. Danach ging das Gebäude an eine Familie, bei dem die Sachen des letzten Besitzers des Hauses erst vor kurzem zwangsgeräumt wurden. Am ersten Tag scheint aber alles normal zu sein, bis in der Nacht seltsame Geräusche zu hören sind. Da Sarah fürchterliche Angst bekommt, muss Ed nachsehen, doch er kommt nicht mehr zurück.

Sarah (Pollyana MacIntosh) flüchtet
Sarah (Pollyana MacIntosh) flüchtet © Lighthouse Home Entertainment
„The Blood Lands - Grenzenlose Furcht“ ist ein amerikanischer Horror-Thriller, der von seiner Ausgangslage nichts Besonderes darstellt. Es gibt ein Haus, welches eine lange Geschichte hat und der Besitzer es unfreiwillig verlassen musste. Neue Personen ziehen ein und bemerken merkwürdige Dinge. Nach der Exposition wird der Film tatsächlich ziemlich schnell ernst. Am Anfang erfährt man in mühseligen Dialogen wer die beiden sind, warum sie umziehen wollten und was ihre Pläne sind. Das zieht sich ein wenig und es entsteht weder eine Atmosphäre, noch eine Bindung zu den Charakteren, da die Gespräche ziemlich unaufregend gestaltet sind. Danach geht es aber sofort mit dem Horror los, obwohl es eigentlich nicht primär Horror ist. Der Film setzt auf eine Mischung zwischen Mystery und Thriller, sodass dadurch eine dichte Atmosphäre entsteht. Der Film schafft es dabei, dass Sarah, die anfangs noch extrem durch ihr ängstliches Verhalten nervt, zur starken Identifikationsfigur wird. Dadurch, dass sie direkt mit dem Bösen konfrontiert wird, wird sie unglaublich stark und man kann eine Bindung zu ihr aufbauen. Da der Film nicht nächtelang seine Figuren verwirren möchte, sondern direkt mit dem Grusel startet, ist die Zeit zwischen der Skepsis und dem Auserzählen von Horrormomenten sehr gering. Es wird ziemlich schnell klar, dass da wirklich etwas ist und das kreiert eine unglaublich dichte Atmosphäre.

The Blood Lands: Sarah (Pollyana MacIntosh) und Ed (Lee Williams)
The Blood Lands: Sarah (Pollyana MacIntosh) und Ed (Lee Williams) © Lighthouse Home Entertainment
Der Film verzichtet größtenteils auf Jump Scares und setzt eher die Atmosphäre. Diese entsteht hauptsächlich durch die Beobachtungen von Sarah. Sie ist permanent auf der Flucht und muss sich verstecken. Gleichzeitig versucht der Zuschauer herauszufinden, wer die Verfolger sind, da überhaupt keine Hinweise gegeben werden. Sarah macht sich dazu aktiv keine Gedanken, sodass es nicht zu irrationalen Schlussfolgerungen kommt. Zwischendurch nutzt der Film sein FSK 16 komplett aus, da mit Blut nicht gespart wird. Diese Szenen braucht es aber gar nicht, da sie nur die Handlung aufhalten. Das Ende ist dann zwar nicht unbedingt vorhersehbar, aber irgendwie enttäuschend. Immerhin ist die Aufklärung überraschend kreativ umgesetzt und selbst das Ende der Protagonisten ist äußerst innovativ.

Der Regisseur Simeon Halligan („Habit“/„Splintered“) hat es geschafft, den Horror so interessant einzusetzen, dass die 80 Minuten Laufzeit wirklich schnell vergehen. Die Protagonisten, gespielt von Pollyana MacIntosh („The Walking Dead“/„Filth“) und Lee Williams („Still Crazy”) können dabei permanent die Handlung tragen und ihre Synergie ist wirklich wunderbar.

The Blood Lands: Sarah (Pollyana MacIntosh)
The Blood Lands: Sarah (Pollyana MacIntosh) © Lighthouse Home Entertainment
Bild:
Da das Bild oftmals ziemlich dunkel ist, rauscht es an einigen Stellen leider. Es ist aber nicht unbedingt störend, fällt aber manchmal auf. Die Farben sind dafür aber besonders kräftig und kommen vor allem bei gigantischen Totalen zum Vorschein.

Ton:
Der Film setzt auf ein unfassbar intensives Sounddesign. Beim Ton treten aber keine Störungen auf, abgemischt wurde er auf DTS-HD Master Audio 5.1. Die Musik, komponiert von Jon Wygens, kommt zwar nur sehr selten zum Einsatz, allerdings ist sie wahnsinnig intensiv.

Extras:
Bei den Extras lassen sich nur Trailer finden.


Fazit:
„The Blood Lands - Grenzenlose Furcht“ bietet für seine geringe Laufzeit eine doch recht hohe Unterhaltungsrate, auch wenn die Geschichte keine wirklichen Innovationen bereithält. Die Protagonistin ist sehr interessant geschrieben, sodass man ihre Charakterentwicklungen ziemlich stark nachvollzieren kann. Vor allem aber der Genremix aus Horror, Thriller und Mystery wirkt sich positiv auf den Film aus.

9,99 € jetzt kaufen4250128431736

by René Fischell
Bilder © Lighthouse Home Entertainment