Tarantino XX - Blu-ray

Blu-ray Start: 10.01.2013
FSK: 18 - Laufzeit: 1043 min

Tarantino XX Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

Amazon Logo 59,43 € jetzt kaufenTarantino XX Blu Ray
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Die Edition zum 20-jährigen Filmschaffen des Kultregisseurs vereint auf 9 Discs alle sieben Regiearbeiten und „True Romance“, bei dem Tarantino für das Drehbuch verantwortlich zeichnete. Ergänzt wird die Filmsammlung durch 3 Stunden brandneues Bonusmaterial auf einer zusätzlichen Disc.

In dieser Box:
Death Proof
Inglourious Basterds
Jackie Brown
Kill Bill Vol. 1
Kill Bill Vol. 2
Pulp Fiction
Reservoir Dogs
True Romance

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 9
Regionalcode: 2
Vertrieb: Studiocanal Home Entertainment
Tonformate:
diverse
Untertitel:
diverse
Bildformat: diverse
Bonusmaterial:
Reservoir Dogs: Audiokommentar von Quentin Tarantino, Lawrence Bender und weiteren Cast & Crew Mitgliedern; Audiokommentare von Filmkritikern; Einleitung von Quentin Tarantino; Geschnittene und alternative Szenen; 10 Jahre später; Die Klasse von ’92: Featurette und Interviews; Das Netz des Film Noir; Einflüsse und Anerkennung; Featurettes; Probeaufnahmen: Sundance Institute’s Lab Tape; K-Billy Radio Show; DynamicHD-Live True Romance: Audiokommentare mit Christian Slater und Patricia Arquette, Quentin Tarantino und Tony Scott; Storyboard-Film-Vergleich; 11 Geschnittene Szenen mit Kommentar von Tony Scott; Alternatives Ende; Szenenkommentare von Dennis Hopper, Val Kilmer und Brad Pitt; Trailer Pulp Fiction: Neue Interviews mit den Darstellern, darunter J. Travolta, Samuel L. Jackson, Rosanna Arquette, Eric Stoltz, Tim Roth u.v.m.; Dokumentation mit einem Kritikerrückblick auf den Film; Dokumentation „Pulp Fiction: Die Fakten“; Sechs geschnittene Szenen; Hinter den Kulissen; Featurette zum Produktionsdesign; Siskel & Ebert "At The Movies" – „The Tarantino Generation”; Independent Spirit Awards; Szenen vom Cannes Film Festival; Interview mit Quentin Tarantino bei der „Charlie Rose Show“; Trailer; TV Spots; Fotogalerien; Trivia Track; Soundtrack-Kapitel Jackie Brown: Dokumentation „Jackie Brown: Wie es ablief“; Ein Blick auf Jackie Brown – Interview mit Quentin Tarantino; Filmkritikergespräch „Breaking Down Jackie Brown“; Video „Chicks With Guns“; Fotogalerien; Geschnittene und alternative Szenen; „Jackie Brown“ auf MTV; Marketing-Galerie; Kritik von Siskel & Ebert „At The Movies“ Kill Bill Vol. 1: Making of - Die Ästhetik der Rache; Die Heavy-Rock-Band „5,6,7,8’s“ mit den Songs „I walk like Jayne Mansfield“ und „I’m blue“; Kill Bill Vol 1 & 2 - Die Trailer des kultigen Tarantino-Zweiteilers; Trailer Kill Bill Vol. 2: Auftritt der Band CHINGON bei der Premiere von Kill Bill Vol. 2; Making of Kill Bill Vol. 2; Zusätzliche Szene: Damoe Death Proof: Stunts on Wheels: Die legendären Fahrer von „Death Proof“; Stuntfrau Zoё Bell; Quentins Mädels; Mary Elizabeth Winstead: „Baby, it’s you“; Kurt Russell – Stuntman Mike; Die Jungs von „Death Proof“; Quentins beste Cutterin: Sally Menke; Trailer Inglourious Basterds: Erweiterte und Alternative Szenen; Bonusfilm „Stolz der Nation“; Making of „Stolz der Nation“; Diskussion am runden Tisch mit Quentin Tarantino, Brad Pitt und Elvis Mitchell; Gespräch mit Rod Taylor; Rod Taylor über Victoria Bitter; Die echten „Inglorious Bastards“; Quentin Tarantinos Kamera-Engel; „Hi Sally’s“; Filmplakate-Tour mit Elvis Mitchell; Postergalerie; Trailer Bonus-BD: „Quentin Tarantino: 20 Years of Filmmaking“ (ca. 128 Min.); „Jackie Brown”: Fragen und Antworten (ca. 45 Min.); Kritiker im Gespräch: Die Filme von Quentin Tarantino (ca. 291 Min.); Fünf Trailer zu „Django Unchained“

Die Bonus-Disc enthält:
„Quentin Tarantino: 20 Years of Filmmaking“ (ca. 128 Min.)
Eine sensationelle Dokumentation, die einen tiefen Einblick in eine Karriere gibt, die mit einem Knall startete und bis heute – zwei Jahrzehnte später – andauert. Zahlreiche Mitarbeiter von Quentin Tarantino, Stars und Größen des Kinos kommen dabei zu Wort. Eine besondere Ehrung erhält seine treuste Mitarbeiterin, Cutterin Sally Menke.

„Jackie Brown”: Fragen und Antworten (ca. 45 Min.)
Beim „Film Independent at LACMA”-Event führen Quentin Tarantino, Robert Forster und Pam Grier eine intime und aufschlussreiche Diskussion über „Jackie Brown“, moderiert von Elvis Mitchell, einem renommierten Filmkritiker und Kurator der Serie „Film Independent at LACMA”.

Kritiker im Gespräch: Die Filme von Quentin Tarantino (ca. 291 Min.)
Sehen Sie ausführliche Beiträge zahlreicher Kritiker zu Tarantinos Filmen und seiner Bedeutung als einer der einflussreichsten Drehbuchautoren / Regisseure unserer Zeit.

Fünf Trailer zu „Django Unchained“

DVD und Blu-ray | Tarantino XX

Blu-ray
Tarantino XX Tarantino XX
Blu-ray Start:
10.01.2013
FSK: 18 - Laufzeit: 1043 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Tarantino XX Tarantino XX
DVD Start:
10.01.2013
FSK: 18 - Laufzeit: 1002 min.

Blu-ray Kritik - Tarantino XX

Blu-ray Wertung:
Film: | 10/10
Bild: | 9/10
Ton: | 9/10
Extras: | 10/10
Gesamt: | 10/10


Quentin Tarantino – Ein Name, der jedem Fimfan, Cineasten und halbwegs aufgeklärten Konsumenten unserer modernen Popkultur ein Begriff sein sollte. Seit über 20 Jahren beeinflusst Tarantion als Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Gelegenheitsschauspieler die Hollywood-Filmkultur und hat sie nachhaltig geprägt. Zum Jubiläumsanlass hat Studiocanal nun eine Tarantino-Kollektion veröffentlicht. Überflüssige Mogelpackung oder lohnenswerte Anschaffung?

Filme von Tarantino sind zweifelsohne besondere Filme – ungeachtet dessen, ob man seinen Stil nun mag oder nicht. Wem gewalttätige Filme zuwider sind, oder wer mit ausschweifenden Dialogen über alltägliche Nichtigkeiten nichts anfangen kann, der sollte Filme von Tarantion meiden wie der Teufel das Weihwasser, denn diese und weitere stilistische Komponenten sind wiederkehrende Bausteine seiner Arbeit. Tarantion sieht sich nicht als anspruchsvoller Autoren-Regisseur, sondern als Abbildungskünstler seiner eignen Vorstellungen von unterhaltsamen Kino mit Wiedererkennungswert und genauso konzipiert der Liebhaber von asiatischen Kampffilmen seine Werke. Der Wiedererkennungsgehalt in Tarantions Filmen ist gewissermaßen einzigartig – kein anderer Regisseur (außer vielleicht Sergio Leone) kann da mithalten. Schon nach wenigen Minuten erkennt man vergleichbare Strukturen und Muster in seinen Filmen, so dass man sich als Zuschauer relativ schnell sicher ist, dass es sich bei diesem Film um einen Tarantion-Film handelt.
Ein weiterer Faktor, den alle Tarantino-Filme gemeinsam haben und ohne den sie ihre Intensität nicht ausleben könnten, ist der Fokus auf die Auswahl und Besetzung der Schauspieler. In jedem Film gibt es (mindestens) einen Schauspieler/eine Schauspielerin, der/die durch die Performance alles an sich reisst, mit eindrucksvollen Darstellungen über sich hinauswächst und den Film auf eine höhere Ebene befördert. Egal ob Travolta in “Pulb Fiction”, Pam Grier in “Jackie Brown”, Harvey Keitel in “Reservoir Dogs”, Uma Thurman in “Kill Bill” oder Christoph Waltz in “Inglourious Basterds” - jeder Film besticht durch famos angeleitete Schauspieler in meisterlich geschnittenen Szenen.

So sehr sich die Filme in ihrer Stilistik und atmosphärischen Ausprägung auch ähneln, kann man Tarantion jedoch nicht den Vorwurf machen, immer dieselben Filme gedreht zu haben. Seine ersten drei Werke (Reservoir Dogs, Pulb Fiction und Jackie Brown) sind Gangster-Filme, die mitunter auf der Grundlage eines cleveren Drehbuches facettenreiche Storys abliefern und sich durch Soundtrack, Ausstattung und Dialoge ihren ganz besonderen “Coolness-Faktor” versprühen. “Kill Bill”, mit Sicherheit eines von Tarantions Herzensprojekten, spiegelt dessen Liebe zum asiatischen Kampffilm wieder und kann durch fantastisch choreographierte Kämpfe in wundervollen Aufnahmen begeistern. Selten sah ein Kampffilm so schön aus. “Death Proof - Todsicher” wiederrum ist Tarantions Huldigung an das Grindhouse- und Trashkino der 60er und 70er Jahre. “Ingourious Basterds” kann man als satirischen Ausflug in die Welt der WWII – Filme bezeichnen...Anspruch, Dramatik und historische Genauigkeiten mussten Gewalt und skurrilen Persönlichkeiten weichen.

Die Kollektion enthält folgende Filme in sehr guter Bild- und Tonqualität:
- Reservoir Dogs (1992)
- True Romance (1993)
- Pulb Fiction (1994)
- Jackie Brown (1997)
- Kill Bill Volume 1 (2003)
- Kill Bill Volume 2 (2004)
- Death Proof (2007)
- Inglourious Basterds (2009)

Zusätzlich, zum ohnehin schon sehr reichhaltigen Bonusmaterial auf jeder einzelnen Scheibe (Making-Of, geschnittene Szenen, Alternative Enden, Interviews, Trailer, Audiokommentare, etc.), gibt es noch eine Bonus-Disc, die unter anderem eine 2 ½ -stündige Dokumentation über Quentin Tarantion beinhaltet. Mehr geht nicht und somit kann man dieser Kollektion in Punkto Ausstattung wohl das Prädikat “Referenz” anheften.

Fazit: Tarantion in Vollendung – Die kultige Filmographie eines der größten Regie-Talente in einer Kollektion, die bezüglich ihrer Ausstattung nur von “Star Wars” und “Der Herr der Ringe” übertroffen wird. Für Fans ein Pflichtkauf!

by Till Huber
Bilder © Studiocanal Home Entertainment