Stereo - Blu-ray

Blu-ray Start: 20.11.2014
FSK: 16 - Laufzeit: 98 min

Stereo Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 7,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 9,09 € jetzt kaufen4009750311189
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Nach seinem Rückzug ins ländliche Idyll will ERIK (Jürgen Vogel) einfach nur runter kommen und sich um seine Motorradwerkstatt kümmern. Seine freie Zeit verbringt er mit seiner neuen Freundin Julia (Petra Schmidt-Schaller) und deren kleiner Tochter. Alles könnte so friedlich sein. Doch diese scheinbar heile Welt findet ein jähes Ende, als der schräge Unbekannte HENRY (Moritz Bleibtreu) in Eriks Leben eindringt - wie ein Parasit lässt er sich nicht mehr abschütteln, provoziert und treibt Erik mit seiner zynischen Art an den Rand des Wahnsinns. Als dann auch noch weitere zwielichtige Gestalten auftauchen, die ihm entweder an den Kragen gehen oder ihn zu dunklen Machenschaften zwingen wollen, droht Eriks Leben komplett aus den Fugen zu geraten. In die Ecke gedrängt, scheinbar ohne Ausweg, bleibt ihm schließlich nichts anderes übrig, als sich doch auf den geheimnisvollen Henry einzulassen. Aber kann man Henry trauen?

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Eurovideo
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch)
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.40:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Making-of; Featurette "Jürgen & Moritz"; Featurette "Action"; Zoff-Slip Jürgen vs. Moritz, Teaser; Trailer; Interviews; Hörfilmfassung

DVD und Blu-ray | Stereo

Blu-ray
Stereo Stereo
Blu-ray Start:
20.11.2014
FSK: 16 - Laufzeit: 98 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Stereo Stereo
DVD Start:
20.11.2014
FSK: 16 - Laufzeit: 94 min.

Blu-ray Kritik - Stereo

Blu-ray Wertung:
Film: | 9/10
Bild: | 9/10
Ton: | 8/10
Extras: | 6/10
Gesamt: | 9/10


Der Film von Regisseur Maximilian Erlenwein (Schwerkraft) ist ein Thriller aus Deutschland von der besten Sorte. Wahrscheinlich wäre Stereo der beste deutsche Spannungsfilm der letzten Jahre gewesen, wenn nicht Who Am I im September erschienen wäre und ihm den Rang abgelaufen hätte. Doch wenn man Stereo ganz für sich alleine betrachtet, ist das ein herausragender Film.

Erik Keppler (Jürgen Vogel) ist von der Großstadt auf das Land gezogen und führt dort ein bescheidenes Leben. Er hat eine Werkstatt für Motorräder und eine Beziehung mit Julia (Petra Schmidt-Schaller), deren kleine Tochter Linda (Helena Schönfelder) ihn ins Herz geschlossen hat. Julias Vater und Polizist Wolfgang Weber (Rainer Bock) kann mit dem tätowierten Erik, dem er bereits einen Strafzettel wegen Geschwindigkeitsübertretung verpasste, wenig anfangen. Doch Erik hat eine dunkle Vergangenheit und als ihn Gaspar (Mark Zak) findet, kommen all die Schrecken zurück, obwohl die beiden auf derselben Seite stehen. Denn mit einem Mal sieht Erik den Kapuzenmann Henry (Moritz Bleibtreu). Erst weit entfernt, dann kommt er ihm immer näher. Kann Erik seine Vergangenheit aufarbeiten?

Die Geschichte ist komplex und interessant. Durch das intelligente Drehbuch wird man als Zuschauer immer wieder gekonnt in die Irre geführt und von den überraschenden Wendungen mitgerissen. Stereo ist durchgehend spannend, da der Film die Informationen langsam einstreut, sich wie ein Puzzle zusammenfügt und den Charakteren eine gute Tiefe verleiht. Das Werk von Erlenwein ist ein außer- und ungewöhnlicher Psycho-Thriller, der im Gedächtnis haften bleibt. Sehr gelungen ist auch der düstere Ansatz der Geschichte über die Abgründe eines Menschen und wie das Gedächtnis damit umgeht. Erfreulich ist, dass es Erlenwein gelingt, den Film durchgängig auf einem hohen Niveau zu halten und nie vorhersehbar zu machen. Selbst am Ende überrascht er den Zuschauer gekonnt. Die harten und brutalen Szenen und teilweise auch Dialoge sind nicht für jeden Zuschauer geeignet Das gilt auch für die Art der Inszenierung. Wahrscheinlich hat Stereo auch deshalb nur 60.429 Zuschauer ins Kino gelockt. Dennoch sollten sich Genrefans diesen Film anschauen. Nicht umsonst ist er einer der möglichen Kandidaten für Deutschlands Beitrag bei den „Oscars“ 2015.

Der exzellent ausgesuchte Cast spielt hingegen richtig stark. Die tragende Hauptrolle wird von Allzweckwaffe Jürgen Vogel (Hotel Lux, Gnade, Die Welle) hervorragend verkörpert. Er zeigt als schwer von seiner Vergangenheit gezeichneter Mann eine starke Performance. Richtig schön böse darf Moritz Bleibtreu (Die vierte Macht, World War Z, Der Baader Meinhof Komplex) spielen, dem das sichtlich Freude bereitet. Er ergänzt sich gut mit dem 46-jährigen Vogel. In gut geschriebenen und gespielten Nebenrollen können Petra Schmidt-Schaller (Almanya-Willkommen in Deutschland, Der Wagner-Clan. Eine Familiengeschichte, Sommer in Orange) als Eriks Freundin Julia, der kernige und durchtriebene Georg Friedrich (Nordwand, Sommer in Orange, Mein bester Feind) als Bösewicht Keitel und der international gefragte Rainer Bock (Spuren, Gefährten, Unknown Identity) überzeugende Leistungen zeigen.

Außerdem ist die kontrastreiche Landschaftsauswahl höchst gelungen. Die schönen Aufnahmen vom Land stehen im Kontrast zu den düsteren Locations in der Stadt. Die spannungsgeladene Musikuntermalung erzeugt eine dichte Atmosphäre und auch das gelungene Spiel mit den Farben ist überzeugend. Die Ausstattung und die Spezialeffekte sind gelungen, obwohl die blutigen Szenen am Ende überhand nehmen.
Die Kameraführung liefert immer wieder schöne, einprägsame Bilder, ruckelt allerdings einige Male zu oft.

Die Blu-ray Umsetzung ist bestens gelungen. Das gestochen scharfe und klare Bild zeigt viele Details, was auch für den klaren, gut abgemischten Ton gilt. Die Extras sind zwar interessant, allerdings doppeln sich viele Aussagen vom ansonsten interessanten Making-of und den Interviews. Diese sind auch nicht unbedingt gut geschnitten, wirken abgehakt. Zusätzlich fällt negativ auf, dass Rainer Bock nur 30 Sekunden und Petra Schmidt-Schaller 58 Sekunden zu Wort kommen. Der amüsante Zoff-Clip ist hingegen positiv zu bewerten.

Starker deutscher Thriller mit harten Szenen, intelligentem psychologischem Ansatz und einem exzellenten Cast.

9,09 € jetzt kaufen4009750311189

by Stefan Bröhl
Bilder © Eurovideo