Sieben verdammt lange Tage - Blu-ray

Blu-ray Start: 29.01.2015
FSK: 12 - Laufzeit: 103 min

Sieben verdammt lange Tage Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 8,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 8,99 € jetzt kaufen5051890288400
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Vier erwachsene Geschwister treffen sich in ihrem Elternhaus wieder, um ihren Vater zu beerdigen. Jedes ist im eigenen Leben mehr oder minder gescheitert, und jetzt müssen sie zusammen eine ganze Woche unter einem Dach verbringen – in Gesellschaft ihrer gluckenhaften Mutter, etlicher Ehe-, Ex- und Wunschpartner. Niemand kann sich hier verstecken – im Gegenteil: Es ist Zeit, die Vergangenheit und die problematischen Verwandtschaftsbeziehungen aufzuarbeiten. In diesem ebenso irrwitzigen wie emotional ergreifenden Chaos kommt endlich wieder zusammen, was zusammengehört: Solche zu Herzen gehenden, komischen und versöhnlichen Situationen können nur im Familienkreis entstehen – was letztlich selbst uns Zuschauer an den Rand des Wahnsinns treibt. Denn in der Wahrhaftigkeit all dieser Schwächen und Stärken erkennen wir auch uns selbst wieder.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Warner Home Video
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Englisch)
Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Spanisch, Französisch, Thai)
Untertitel:
Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Norwegisch, Isländisch, Chinesisch, Koreanisch, Thai: Untertitel für Hörgeschädigte: Deutsch, Englisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.40:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
• Begleiten wir die ultimative Problemfamilie mit Jason Bateman, Tina Fey, Adam Driver, Jane Fonda und anderen
• Irrwitzige erpatzte Szenen mit Ben Schwartz als Rabbi Boner
• Nicht verwendete und erweiterte Szenen

DVD und Blu-ray | Sieben verdammt lange Tage

Blu-ray
Sieben verdammt lange Tage Sieben verdammt lange Tage
Blu-ray Start:
29.01.2015
FSK: 12 - Laufzeit: 103 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Sieben verdammt lange Tage Sieben verdammt lange Tage
DVD Start:
29.01.2015
FSK: 12 - Laufzeit: 99 min.

Blu-ray Kritik - Sieben verdammt lange Tage

Blu-ray Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 8/10
Ton: | 7/10
Extras: | 4/10
Gesamt: | 7/10


Nachdem Shwan Levys neuestes Werk im deutschen Kino recht schnell aus dem Sendeprogramm verschwand, erscheint „Sieben verdammt lange Tage“ (OT: „This Is Where I Leave You“) am 27. Januar nun auf DVD und Blu-ray. Die Verfilmung basiert dabei auf dem gleichnamigen Roman von Jonathan Tropper und glänzt nicht nur mit einem hervorragenden Jason Bateman.

Jeder kennt die Situation: Ein Familienevent erfordert die Anwesenheit eines Großteils der mehr oder weniger geliebten Verwandtschaft. So auch im Falle der vier Geschwister Judd (Jason Bateman, „Kill The Boss“), Wendy (Tina Fey, „30 Rock“), Phillip (Adam Driver, „Inside Llewyn Davis“) und Paul Altman (Corey Stoll, „Non-Stop“), die sich auf der Trauerfeier ihres kürzlich verstorbenen Vaters wiedertreffen. Die einzige Person, die sich über die Zusammenkunft zu freuen scheint, ist ihre gemeinsame Mutter Hillary (Jane Fonda, „Klute“). Für die restliche Familie beginnen sieben turbulente, anstrengende, teils auch erhellende Tage, die sie so schnell nicht vergessen werden…

Für einen Shwan Levy Film ist „Sieben verdammt lange Tage“ überraschend ernst geraten, denn seinen Bekanntheitsgrad verdankt der Kanadier unter anderem den Komödien „Date Night“, „Prakti.com“, sowie der „Nachts im Museum“-Trilogie, die er erst kürzlich um einen dritten Part ergänzte. Doch vielleicht ist dies gerade der Grund dafür, dass seine Tragikomödie „Sieben verdammt lange Tage“ die schmale Gratwanderung zwischen Liebesromanze und Kitschklamotte bravurös meistert. Das rund 100-minütige Werk bietet zwar unzählige Szenen für Kitschattacken, umgeht diese jedoch meist geschickt mit exzellent geschriebenen Dialogen. Diese sind zudem der Hauptträger des Films, da sie sowohl den ernsten als auch den humorvollen Ton sehr gut treffen und zudem immer einen lustigen Spruch parat halten.

Problematischer wird es jedoch, wenn man hier eine hemmungslose Komödie à la „Hangover“ oder „Sterben für Anfänger“ erwartet. Denn obwohl „Sieben verdammt lange Tage“ sehr auf einen lustigen Unterton bedacht ist, handelt es sich bei der Romanverfilmung doch vordergründig um ein eher tragisches Werk, das auch aus einem Theaterstück hätte entspringen können. So dreht sich die Geschichte hauptsächlich um die (Liebes-) Leben der vier Protagonisten, die neben ihren Höhen auch ihre deprimierenden Tiefen besitzen. Da trifft es sich, dass die Hauptdarsteller eben jene Achterbahnfahrt der Gefühle authentisch porträtieren können, was dem Film seinen Reiz verschafft. Anders als vergleichbare Dramen, wie zuletzt „Im August in Osage County“, wirkt „Sieben verdammt lange Tage“ somit nicht langweilig und ist für Fans von Tragikomödien auf jeden Fall einen Blick wert.

In puncto Bild überzeugt das im Format 2.40:1 vorliegende HD-Material durch einen akzeptablen Schärfegrad, realistische Farben, sowie einen ausgeglichenen Farbkontrast. Während der englische O-Ton im DTS-HD Master Audio 5.1-Format vorliegt, muss sich der deutsche Zuschauer mit Dolby Digital 5.1-Ton begnügen, dem es ab und zu an Tiefe mangelt.
Das Bonusmaterial der Blu-ray umfasst neben einem Blick auf die Familie Altman noch nicht verwendete beziehungsweise erweiterte Szenen. Außerdem ist noch ein Set verpatzter Ausschnitte auf der Disc enthalten.

Fazit: Kurzweilige und gut verdauliche Tragikomödie, die mit ihrer erstklassigen Besetzung ganz vorne mitmischen kann. Hier wurde im Kino etwas zu Unrecht übersehen!

8,99 € jetzt kaufen5051890288400

by Yannik Riedl
Bilder © Warner Home Video