Seelen - Blu-ray

Blu-ray Start: 12.11.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 124 min

Seelen Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 7,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 7,29 € jetzt kaufen4010324039217
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält - und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat ...
Der ungewöhnliche Kampf zweier Frauen, die sich einen Körper teilen müssen, eine hinreißende Liebesgeschichte und die wohl erste Dreiecksgeschichte mit nur zwei Körpern.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Concorde Home Entertainment
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Englisch)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.40:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Audiokommentar
- Seelen: Vom Buch zum Film
- Entfernte Szenen

DVD und Blu-ray | Seelen

Blu-ray
Seelen Seelen
Blu-ray Start:
12.11.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 124 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Seelen Seelen
DVD Start:
12.11.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 119 min.

Blu-ray Kritik - Seelen

Blu-ray Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 7/10
Gesamt: | 8/10


Nachdem Autorin Stephenie Meyer durch ihre vierbändige Vampirserie „Twilight“ bekannt wurde und auch mit den Filmadaptionen erfolgreich war, widmet sie sich nun den Seelen. Bereits in ihrem 2008 erschienen Roman „Seelen“ (Original: The Host) skizzierte sie eine futuristische Welt, in der die menschlichen Körper von außerirdischen Lebensformen übernommen werden.
Regisseur Andrew Niccol („Gattaca“) adaptiert gemeinsam mit der Autorin den Roman als epische Liebesgeschichte. Inmitten von endlosen Wüstenlandschaften wird die Geschichte der letzten überlebenden Menschen erzählt. Wie auch in der Romanvorlage steht die junge Melanie im Fokus, die sich ihren Körper mit einer fremden Seele teilen muss. Unter Hinzufügung neuer Elemente und Kürzungen einiger Figuren und Handlungsfäden, erscheint die Geschichte komprimiert. Die innere Kommunikation der zwei Seelen wird durch eine Stimme aus dem Off verdeutlicht, was zwischenzeitlich etwas holprig erscheint. Anders als in ihren „Twilight“-Verfilmungen fokussiert Stephenie Meyer in „Seelen“ nicht die romantische Liebe zwischen Teenagern, sondern versucht die Elemente des Science Fiction hervorzuheben. Die Aliens werden als Gefahr etabliert, obwohl sie sich als friedvolle Individuen präsentieren. Dennoch gelten sie als größte Gefahr der Menschheit, die sie durch ihre Übernahme ausrotten wollen. Trotz gediegenen Tempos wird die Jagd der Seelen nach den überlebenden Menschen durch prägnante Bilder verdeutlicht. Die von Kameramann Roberto Schaefer („James Bond 007 – Ein Quantum Trost“) in Louisiana und New Mexico eingefangenen Sumpflandschaften und Felsformationen, sorgen für die ungewöhnliche Atmosphäre des Films. Ganz im Stil des Science Fiction Genres dominiert sich die futuristische Welt durch modernste Technologien und fortschrittlichster Medizin.

Saoirse Ronan („Wer ist Hanna?“) schafft es mit ihrer ungewöhnlichen Doppelrolle zu begeistern. Mit unterschiedlichen Sprachakzenten und prägnanten Bewegungen präsentiert sie dem Zuschauer eine multiple Persönlichkeit. Die Seelen agieren zusehends als Einheit, wodurch die Handlung einen emotionalen Wendepunkt erfährt. Diane Kruger („Inglourious Basterds“) als kaltherzige Sucherin überrascht zum Ende hin mit einem Geheimnis. Max Irons („Red Riding Hood – Unter dem Wolfsmond“) und Jake Abel („Percy Jackson – Diebe im Olymp“) dienen als schmückendes Beiwerk der Dreieckbeziehung, die sich leider in ihrem Aussehen und ihrem Wesen zu ähnlich sind, um wirklich konträre Persönlichkeiten darzustellen.

Die Blu-ray zeigt warme und lebendige Bilder. Melanies Erinnerungen wirken leicht verschwommen und teils milchig, wodurch sie sich effektvoll von der übrigen Handlung abheben können. Die Farben und Details sind in den Außenbereichen kräftig und scharf. In der unterirdischen Höhle nimmt die Farbkraft minimal ab und ein bräunlicher Grundton legt sich über das gesamte Bild. Die leuchtend blauen Pupillen der Seelen heben sich stets deutlich vom übrigen Bild ab. Die Dialoge sind durchweg sauber und klar. Melanies körperlose Stimme nimmt durch ihre Lautstärke den gesamten Raum ein und übertönt zwischenzeitlich den Hintergrund. Das stimmungsvolle Ambiente und die aggressive Atmosphäre lassen auch auf den hinteren Boxen Aktivitäten erkennen. Als Extra erhält die Blu-ray das Feature „Vom Buch zum Film“, in dem Autorin Stephenie Meyer den Hintergrund ihres Romans erläutert. Dabei nimmt sie immer wieder Bezug auf die Produktion. Die obligatorisch entfernten Szenen bieten zusätzliche Unterhaltung, ergänzen die Handlung jedoch nicht durch unbekannte Details.

Fazit: Romantische Teeny-Romanze im Science Fiction Look. Hauptdarstellerin Saoirse Ronan kann durch ihre Präsenz über kleinere dramaturgische Schwächen und minimale Längen im Mittelteil hinwegtäuschen.

by Sandy Kolbuch
Bilder © Concorde Home Entertainment