Schoßgebete - Blu-ray

Blu-ray Start: 05.03.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 93 min

Schoßgebete Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 9,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 8,99 € jetzt kaufen4011976329985
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Kindererziehung, Biokost und Therapie gehören genauso zu ihrem Alltag wie gemeinsame Bordellbesuche mit ihrem Mann: SCHOSSGEBETE erzählt radikal offen, selbstbewusst und voll grimmigem Witz die nicht ganz alltägliche Geschichte von Elizabeth Kiehl. Die junge und hochneurotische Frau Anfang 30 macht sich um alles und jeden permanent Sorgen. Nur bei einer einzigen Tätigkeit ist sie völlig entspannt und angstbefreit: beim Sex. Deshalb ist der ihr auch so wichtig. Elizabeth will allen Rollen gerecht werden, sie will nicht nur perfekte Mutter sein, sondern auch perfekte Ehefrau und Liebhaberin. Ein Anspruch, der ziemlich zermürbend sein kann, und bei dem Humor durchaus hilfreich ist ...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Paramount Home Entertainment / Constantin Film
Tonformate:
DTS-HD High Resolution 5.1 (Deutsch)
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.35:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Making of (ca. 10 Min.), Featurette 1 (Auf den ersten Blick) (ca. 4 Min.), Featurette 2 (Die Psyche) (ca. 2 Min.), Featurette 3 (Die Wahrheit) (ca. 3 Min.), Setclips (ca. 5 Min.), Interviews (ca. 18 Min.), Trailer „Schossgebete“ (ca. 2 Min.)

DVD und Blu-ray | Schoßgebete

Blu-ray
Schoßgebete Schoßgebete
Blu-ray Start:
05.03.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 93 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Schoßgebete Schoßgebete
DVD Start:
05.03.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 89 min.

Blu-ray Kritik - Schoßgebete

Blu-ray Wertung:
Film: | 3/10
Bild: | 8/10
Ton: | 9/10
Extras: | 5/10
Gesamt: | 4/10


Als 2013 Charlotte Roches Debütroman „Feuchtgebiete“ in den Kinos anlief, war der Aufschrei – wie erwartet – groß. Im teils noch recht konservativen Deutschland stießen die lebhaften und detaillierten (Sex-) Szenen des Films nicht überall auf Gefallen. Nichtsdestotrotz mauserte sich David Wnendts Romanverfilmung zu einem Erfolg, sodass im Folgejahr „Schoßgebete“ (OT: „Schoßgebete“) – Charlotte Roches zweiter Roman – ebenfalls in den deutschen Kinos erschien. Seit dem 05. März kann man das Werk nun auf Blu-ray und DVD erwerben.

Elizabeth Kiehl (Lavinia Wilson, „Aeon Flux“) führte bis zu ihrer Jugend ein völlig normales Leben. Doch ein schwerer Autounfall verändert das Leben der jungen Mutter drastisch. Fortan ist ihr Alltag geprägt von Eifersucht, Kontrollzwängen und wöchentlichen Therapiesitzungen. Ihr Mann Georg (Jürgen Vogel, „Die Welle“) leidet zuweilen unter den Wutanfällen seiner Frau, wird dafür jedoch durch zahlreiche Sexabenteuer entlohnt, die das Paar unter anderem auch in Bordelle führen. Doch für Elizabeth wird es immer schwieriger, die Erlebnisse ihrer Kindheit zu verarbeiten und sich gleichzeitig um Tochter und Ehemann zu kümmern…

Zugegeben, einige Szenen in „Feuchtgebiete“ waren nahe an der Grenze des guten Geschmacks und eventuell auch ein wenig darüber. Doch trotzdem oder eventuell gerade deswegen war Charlotte Roches erste Romanverfilmung trotzdem noch eine Komödie mit Witz und Charme, die auf mehreren Meta-Ebenen überzeugen konnte. Da verwundert es wenig, dass das Marketing von „Schoßgebete“ doch sehr ähnlich wie schon 2013 bei „Feuchtgebiete“ agiert und versucht, beide Filme in eine Schublade zu stecken. Doch dies gelingt nicht, denn während der Zuschauer ein „Feuchtgebiete 2.0“ suggeriert bekommt, entpuppt sich „Schoßgebete“ schnell als langwieriges und vor allem langweiliges Drama ohne Handlung. So muss man nach 93 Minuten erschreckt feststellen, dass das Werk von Sönke Wortmann so gut wie keinen Inhalt besitzt. Statt der Auseinandersetzung mit Themen wie Sex und Gleichberechtigung, wie sie in diversen Trailern suggeriert wird, verfolgt der Betrachter Protagonistin Elizabeth durch ihr alles andere als aufregendes Leben. In endlosen Rückblenden wird der Unfall in ihrer Kindheit zum Hauptthema des Films gemacht, wobei diese teilweise unfreiwillig komisch wirken. Auch kauft man Lavinia Wilson ihre Darstellung nicht ab, während Jürgen Vogel zum Nebendarsteller degradiert wird.

Die Belanglosigkeit seines Films fällt wohl auch Sönke Wortmann gegen Ende auf, weshalb hier noch eine obligatorische Sexszene hinein gequetscht wird. Schon startet ein poppiger Abspann, der das Ende der eineinhalbstündigen Inhaltsleere verkündet. Was bleibt? Das Gefühl, dass hier gezielt falsche Erwartungen suggeriert wurden! Denn im Endeffekt hat „Schoßgebete“ nichts mehr mit „Feuchtgebiete“ gemeinsam – abgesehen von der Autorin, die ihren Buy-Out bei solch einem Ergebnis hoffentlich bereut. Allerdings sollte noch erwähnt sein, dass die Romanvorlage in diesem Fall auch wesentlich schlechter war.

In puncto Bild überzeugt die Blu-ray durch scharfe Bilder, satte Farben und gute Kontraste im Format 2.35:1. Auch tontechnisch kann der deutsche DTS-HD Master Audio 5.1-Sound überzeugen. Zusätzlich enthält die Disc auch eine Hörfilmfassung für Sehbehinderte – lobenswert!
Das Bonusmaterial der Blu-ray beschäftigt sich in einem sehr kurzen Making-of mit der Entstehung des Films, beleuchtet in drei Featurettes einige Charakterzüge der Protagonisten und bietet fünf Minuten Setclips sowie diverse Interviews mit Darstellern und Crew. Das ganze klingt reichhaltig, doch beläuft sich die Laufzeit eines Features meist nur auf ein bis zwei Minuten.

Fazit: Dem Vergleich mit „Feuchtgebiete“ hält „Schoßgebete“ in keinerlei Hinsicht stand. Doch auch für sich betrachtet ist der Film eine einzige Enttäuschung, die sich in der Inhaltsleere, falschen Erwartungen und zwei deplatzierten Hauptdarstellern manifestiert. Für ein Drama zu oberflächlich, für eine Komödie zu unlustig!

8,99 € jetzt kaufen4011976329985

by Yannik Riedl
Bilder © Paramount Home Entertainment / Constantin Film