Scary Movie - Blu-ray

Blu-ray Start: 02.10.2013
FSK: 16 - Laufzeit: 89 min

Scary Movie Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 9,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 9,99 € jetzt kaufen4011976328384
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Man mag es ja nicht glauben, aber es gibt immer noch Mädchen, die noch nicht gelernt haben, dass man sich abends keine Horrorfilme alleine anschaut, dass man sich dazu kein Popcorn macht, dass man auf gar keinen Fall das Telefon abhebt und dass man unter keinen Umständen in der Unterwäsche aus dem Haus rennt, nur weil ein Unbekannter in den Hörer flüstert, er stehe hinter der Wohnzimmertür. Das muss die hübsche wenn auch nicht in allen Teilen ihrer Anatomie ganz echte High-School-Prinzessin Drew ("Baywatch"-Babe CARMEN ELECTRA) nun eben auf die harte Tour lernen. Wäre sie doch öfter ins Kino gegangen, statt sich für den Playboy auszuziehen?

Es ist also wieder ein maskierter Killer auf dem Campus unterwegs, und der weiß ziemlich genau, was Du letzten Sommer, so etwa kurz vor Halloween, getan hast, nachdem Du mit einem Schrei aus Deinem Nightmare aufgewacht bist! Und wenn die Clique der jungfräulichen Cindy (Newcomerin ANNA FARIS) nicht ständig mit ihrem Sexleben oder der penetranten Fernsehreporterin Gail Hailstorm (CHERI OTERI aus DER DUMMSCHWÄTZER) zu kämpfen hätten, wären sie sicherlich vorsichtiger bei ihren Besuchen von dunklen Garagen, Kino-Toiletten oder Drogenpartys. So aber schlitzt, metzelt und rappt der Killer sich nach allen Regeln des Genres durch die Schule, bis keiner mehr so genau weiß, ob er Mörder oder Opfer, Männlein oder Weiblein, Hetero oder Homo ist. Schließlich stellt Cindy den Maskenmann und ein gnadenloser Zweikampf (bzw. Dreikampf oder Vierkampf) entbrennt, wie man ihn im Kino noch nicht gesehen hat! (Na gut, in "Matrix" vielleicht, aber da gab es dafür nicht so viel zu lachen)

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Paramount Home Entertainment / Constantin Film
Tonformate:
Deutsch (DTS-HD High Resolution 5.1)
Englisch (DTS-HD High Resolution 5.1)
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.40:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Interviews (ca. 21 Min.), Blick hinter die Kulissen ca. 13 Min.) Deleted Scenes (ca. 7,5 Min.), Featurette (ca. 7 Min.), Trailer „Scary Movie“ in deutsch (ca. 2 Min.), Trailer „Scary Movie“ in englisch (ca. 2 Min.), Musikclip „Bloodhound Gang“ (ca. 3,5 Min.), Darstellerinfos

DVD und Blu-ray | Scary Movie

Blu-ray
Scary Movie Scary Movie
Blu-ray Start:
02.10.2013
FSK: 16 - Laufzeit: 89 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Scary Movie Scary Movie
DVD Start:
27.12.2002
FSK: 16 - Laufzeit: 85 min.

Blu-ray Kritik - Scary Movie

Blu-ray Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 6/10
Ton: | 6/10
Extras: | 6/10
Gesamt: | 6/10


Mittlerweile umfasst das „Scary Movie“-Franchise schon fünf Filme, wobei die neueste Fortsetzung erst vor kurzem in den Kinos zu sehen war. Doch die Ära begann bereits im Jahr 2000 mit dem ersten Teil, der, wie das Cover schon verrät, sich zu einem Großteil an „Scream“ bedient, dessen Franchise kurz vorher zu boomen begann.

Eigentlich sollte es ein gemütlicher Abend vor dem Fernseher werden, doch dann erhält Drew (Carmen Electra, „Starsky & Hutch“) einen geheimnisvollen Anruf, der ihr Leben grundlegend verändern wird, beziehungsweise beenden wird! Nach dieser, für das „Scary Movie“-Genre typischen, Einleitung, beginnt der Spaß erst richtig, denn nun werden sechs Freunde, welche im Vorjahr an Halloween an einem Autounfall beteiligt waren, zu Gejagten eines Serienkillers. Die neugierige Reporterin Gail Hailstorm (Cheri Oteri, „Der Dummschwätzer“) ist ihnen dabei stets auf den Fersen und kann live davon berichten, wie einer der Freunde nach dem anderen vom Killer gefasst und ermordet wird. Allen stellt sich nur die eine Frage: Wer trachtet den jungen Erwachsenen nach dem Leben?

„Scary Movie“ setzte vor mehr als einem Dutzend Jahren einen Stein ins Rollen, der bis heute noch nicht gestoppt wurde: Parodiefilme zu aktuellen Horrorstreifen. So erwischte es im ersten „Scary Movie“-Teil unter anderem „Scream“, „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“, „Blair Witch Project“, „American Pie“, „The Sixth Sense“, sowie diverse Szenen aus „Titanic“, „Matrix“ und „Drei Engel für Charlie“. Doch die Liste endet hier nicht, denn die Filmzitate sind so zahlreich, dass sie den kompletten Film beherrschen. Zusätzlich ist dieser mit wirklich lustigen Figuren gespickt, ganz besonders Shorty und Doofy, die für Dutzende Lacher sorgen. Allerdings sollte man nicht gerade einen anspruchsvollen Humor besitzen, denn sonst sorgt „Scary Movie“ vermutlich nicht für die „schrecklichen Lachkrämpfe“, welche das Cover verspricht.

Doch hat man sich erst einmal auf den Film, sein Motto und seinen Inhalt eingelassen, dann beginnt der Spaß erst. Besonders lustig wird es, wenn man die zugrunde liegenden Filme kennt und über die diversen Zitate schmunzeln und auch lachen muss. So entpuppt sich der maskierte Killer aus „Scream“ als satirisches Highlight, der mit seinem immer gleichen Maskenausdruck trotzdem begeistern kann.
Auch ist die Eingangsszene mit Carmen Electra und ihrem Silikonvorbau legendär und der ideale Einstieg in diesen kuriosen und absurden Film, der seine Vorlagen bis ins kleinste Detail parodiert. In Anbetracht des geringen Budgets von nur 19 Millionen Dollar erwies sich „Scary Movie“ an den Kinokassen als sehr ertragsreich, weshalb die Fortsetzung auch nur ein Jahr auf sich warten ließ.
Zwar ist der Film sicherlich nicht wirklich mit unerwarteten Storywendungen versehen, besonders dann nicht, wenn man die Vorlagen kennt, doch dafür ist hier der Weg zum Ziel äußerst amüsant.

Bildtechnisch bietet die Blu-ray ein durchwachsenes Sehvergnügen, welches zum Großteil durch den fehlenden Kontrast getrübt wird. Das Bildmaterial wirkt zu trüb und blass, sodass der Film einen klaren 1990er-Jahre-Stil trägt. Hier wäre es schön gewesen, wenn ein wenig mehr Farbe im Spiel gewesen wäre. Dafür besitzt das Bild einen akzeptablen Schärfegrad, welcher sich deutlich von der DVD abhebt.
Tontechnisch bietet die Disc eine deutsche und englische DTS-HD Master Audio 5.1-Tonspur, wobei man hier der Authentizität wegen auf den Originalton zurückgreifen sollte. Allerdings muss festgestellt werden, dass die übertriebenen Synchronstimmen der deutschen Fassung den Inhalt des Films gut widerspiegeln.
Extras gibt es zu Genüge: Diverse Interviews mit den Darstellern, einen 13-minütigen Blick hinter die Kulissen, circa sieben Minuten gelöschte Szenen, ein Featurette, sowie einen kuriosen Musikclip der Bloodhound Gang, welche man kaum wiedererkennt.

Fazit: Lange ist es her, doch der erste „Scary Movie“-Teil erfuhr nicht umsonst eine Fortsetzung. Wenig Anspruch, dafür viele (wenn auch teils flache) Gags; das ist es, was man als Zuschauer geboten bekommt. Im Gewand eines neuen HD-Bildes sollte man sich diese Comedy-Perle nicht entgehen lassen!

by Yannik Riedl
Bilder © Paramount Home Entertainment / Constantin Film