Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern - Blu-ray

Blu-ray Start: 09.06.2016
FSK: 12 - Laufzeit: 94 min

Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

REMEMBER erzählt die Geschichte von Zev, der im Altersheim von seinem Freund und Mitbewohner Max eine erschütternde Nachricht erhält. Der KZ-Aufseher, der vor mehr als 70 Jahren ihre Familien ermordet hat, hält sich immer noch unter einer anderen Identität versteckt. Der demente Zev kann sich nur noch mit Mühe an seine eigene Vergangenheit erinnern. Mit Hilfe eines Briefes von Max, in dem ausführliche Anweisungen stehen, soll er den Schuldigen finden und durch seine eigene Hand endlich Gerechtigkeit üben. Eile ist geboten, denn ihnen bleibt nicht mehr viel Zeit - den Tätern von damals und den überlebenden Opfern. Obwohl es dem gebrechlichen alten Mann viel Kraft kostet, bricht Zev zu seiner Mission auf. Es wird eine bewegende Reise in eine düstere Vergangenheit auf der Suche nach Wahrheit und Vergeltung.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Tiberius Film
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Englisch)
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,78:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Making-of, Trailer

Video on demand - Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern

DVD und Blu-ray | Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern

Blu-ray
Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern
Blu-ray Start:
09.06.2016
FSK: 12 - Laufzeit: 94 min.

zur Blu-ray Kritik
Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern (3D Blu-ray) Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern (3D Blu-ray)
Blu-ray Start:
09.06.2016
FSK: 12 - Laufzeit: 94 min.
DVD
Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern
DVD Start:
09.06.2016
FSK: 12 - Laufzeit: 90 min.

Blu-ray Kritik - Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern

Blu-ray Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 9/10
Ton: | 8/10
Extras: | 4/10
Gesamt: | 8/10


Knapp 2 Millionen US-Dollar hat die deutsch-kanadische Co-Produktion Remember weltweit an den Kinokassen eingespielt. Finanziell betrachtet war dies letzten Endes ein starkes Verlustgeschäft, so betrug das Budget beinahe 10 Millionen US-Dollar. Doch an den Kinokassen zu floppen, heißt oftmals nicht, dass der Film ein Reinfall ist. Denn zunächst ist die Besetzung bei Remember alles andere als unbekannt. Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern SzenenbildDie Hauptrolle übernimmt der 86-jährige Oscarpreisträger Christopher Plummer. Auch mit Bruno Ganz – vor allem bekannt durch seine Verkörperung des Adolf Hitler in „Der Untergang“ – oder Jürgen Prochnow (Das Boot) hat der Film auch einige bekannte deutsch-sprachige Schauspieler zu bieten. Schaut man sich den Film an, muss man festhalten, dass Remember definitiv mehr Kinobesucher verdient hätte.

Remember hat eine höchst interessante Geschichte zu bieten. Der jüdische Zev, gespielt von Christopher Plummer, leidet an Demenz im Frühstadium. Nach dem Tod seiner Frau, begibt er sich auf eine gefährliche Mission. Nach der Flucht aus dem Altersheim hat er nur ein Ziel vor Augen: den Nazi Otto Wallisch zu ermorden, der unter falschem Namen in die USA reiste. Dieser war Blockführer im KZ Ausschwitz und verantwortlich für die Ermordung seiner Familie und der Familie von Max, einem ebenfalls jüdischen Freund aus dem Altersheim. Mit einem von Max verfassten Brief, in dem sämtliche Informationen, und Schritte ihres Plans enthalten sind, macht sich Zev auf die Suche nach jenem Nazi. Aufgrund seiner Demenz, ist dieser Brief immens wichtig, denn dieser erinnert ihn stets an seinen Auftrag.

Remember ist ein Rachefilm der ganz besonderen Sorte. Mit unglaublicher Ruhe wird hier die Geschichte minutiös und linear vorangetrieben. Praktisch jede Szene ist handlungsfördernd. Da der Protagonist knapp 90 Jahre alt ist, gestaltet sich sowohl die Inszenierung als auch das Erzähltempo sehr gemächlich und alles andere als hektisch und rasant. Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern SzenenbildBei ruhigen Kamerafahrten, teilweise längeren Plansequenzen vom 86 Jahre alten kanadischen Schauspieler Christopher Plummer, der darüber hinaus noch einen dementen Mann spielt, darf man hier keine Liam Neeson-Actionrache à la 96 Hours erwarten. Doch Plummer strahlt hier eine beeindruckende Präsenz aus. Er wirkt äußerst glaubwürdig und spielt extrem souverän auf. Man bekommt das Gefühl, dass er vor allem durch seine große Schauspielerfahrung genau weiß, was er zu tun hat und nicht auf Regieanweisungen angewiesen war. Besonders in den Szenen, in denen er auf einen potentiellen Kandidaten trifft (in dem Brief sind vier Personen und ihre Adressen, die auf die Beschreibung von Otto Wallisch zutreffen), ist der Film vor allem atmosphärisch extrem bedrückend und emotional. Auch die restlichen Darsteller überzeugen auf ganzer Linie und sorgen für ein glaubwürdiges Kinoerlebnis. Zugegebenermaßen wirkt der toll geschriebene Film an manchen Stellen zu konstruiert und manche Handlungsentwicklungen zu erzwungen, doch vor allem mit seinem Ende kann Remember komplett auftrumpfen. Hier wird nochmal ordentlich an der Spannungsschraube in einem zudem sehr überraschenden Showdown gedreht. Als Zuschauer ist man stets auf dem Wissensstand von Zev, was den Film äußerst unvorhersehbar macht, da man zu keinem Zeitpunkt weiß, wo der Film hinmöchte.

Technisch ist die Bluray auf einem sehr starken Niveau. Beim Bild gibt es nichts auszusetzen. Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern SzenenbildKräftige Farben und kaum Filmkorn sorgen für eine hohe Bildqualität. Beim Ton gibt es ebenfalls wenig zu bemängeln, aber auch wenig zu bewerten. Sound Editing ist bei diesem bodenständigen Film doch eher Mangelware, so sind es doch nur die Dialoge, die man als Zuschauer hört, welche aber stets klar, ohne Rauschen und nie zu leise sind. Darüber hinaus gibt es die Option den Film in 3D zu schauen. Nette Sonderausstattung, die jedoch bei diesem nüchtern inszenierten Film, der technisch eher gehobenes Fernsehfilm-Niveau ist, eher unnötig ist. Der Griff zur normalen Bluray reicht völlig aus. Die Extras sind ebenfalls sparsam. Es gibt eine kleine Trailershow sowie den Originaltrailer auf Deutsch und Englisch. Darüber hinaus gibt es ein knappes Making-of. Hier wird dem Zuschauer ein kleiner Blick hinter den Kulissen gewährt und es gibt Ausschnitte aus Interviews mit dem Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und den Darstellern.


Fazit:
Insgesamt ist der Film sehr glaubwürdig und äußerst linear erzählt, jedoch wirkt er stellenweise zu konstruiert und gewollt. Allerdings machen die spannende Geschichte, die bodenständige Inszenierung, das starke Ende und natürlich die grandiose Darstellerleistung von Christopher Plummer und allgemein die starken Nebendarstellern Remember zu einem wirklich sehenswerten Film, bei dem sich der Kauf der Bluray lohnt.


by Morteza Wakilian
Bilder © Tiberius Film




Remember - Vergiss nicht dich zu erinnern - Trailer



Von Interesse: