Redemption - Stunde der Vergeltung - Blu-ray

Blu-ray Start: 29.11.2013
FSK: 16 - Laufzeit: 100 min

Redemption - Stunde der Vergeltung Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 9,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 5,55 € jetzt kaufen888837032490
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Der Ex-Special-Forces-Soldat Joey Jones (Jason Statham) ist aus seiner Spezialeinheit desertiert, um einer Anklage vor dem Militärgericht zu entkommen. Seitdem ist er auf der Flucht und fristet ein schäbiges Leben in der Gosse. Bloß nicht auffallen, ist sein Motto. Nachdem Schläger ihn verprügelt und seine Freundin Isabel verjagt haben, findet Joey in einem über den Sommer leerstehendem Luxusapartment Zuflucht. Durch diesen glücklichen Zufall bekommt er die Möglichkeit, unter neuem Namen sein Leben neu zu beginnen. Der ehemalige Elitesoldat findet auch bald einen gutbezahlten Job: als Schläger für die chinesische Mafia. Als man jedoch Isabels Leiche findet, macht sich Joey auf die Suche nach dem Mörder, um Rache zu nehmen ...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Universum Film
Tonformate:
DTS-HD 5.1 (Deutsch, Englisch)
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.35:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Trailer
- B-Roll
- Interviews

DVD und Blu-ray | Redemption - Stunde der Vergeltung

Blu-ray
Redemption - Stunde der Vergeltung Redemption - Stunde der Vergeltung
Blu-ray Start:
29.11.2013
FSK: 16 - Laufzeit: 100 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Redemption - Stunde der Vergeltung Redemption - Stunde der Vergeltung
DVD Start:
29.11.2013
FSK: 16 - Laufzeit: 96 min.

Blu-ray Kritik - Redemption - Stunde der Vergeltung

Blu-ray Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 5/10
Gesamt: | 7/10


Kampfglatze Jason Statham trägt Matte! Die ersten Minuten seines neuen Streifens „Redemption - Stunde der Vergeltung“, der nun auf Blu-ray vorliegt, präsentieren den ehemaligen Wasserspringer und aktuell wohl immer noch angesagtesten Action-Hero mit ungewohnter Haarpracht. Nicht die einzige Überraschung, die „Hummingbird“ (Originaltitel, englisch für Kolibri) bereithält. Klar zeigt der „Transporter“-Bleifuß auch hier knallharte Kante und prügelt sich als Handlanger eines chinesischen Paten durch die Londoner Unterwelt. Zwischendurch hat der Brite aber überraschend viel Gelegenheit zu schauspielern und der Zuschauer wähnt sich zeitweise gar in einem düsteren Großstadt-Drama.

Dass Statham der Spagat zwischen entwurzeltem Trauma-Soldaten mit verwundeter Seele und eiskalter Tötungsmaschine so überzeugend gelingt, ist sicher in erster Linie ein Verdienst von Autor und Regisseur Steven Knight. Der verfasste vor einigen Jahren das Skript des brillanten Gangster-Thrillers „Eastern Promises“ von David Cronenberg und feiert mit „Redemption“ nun sein überzeugendes Debüt als Filmmacher. Knight legt die Figur des Armee-Deserteurs Joey Jones, der nach einem Zwischenfall in Afghanistan vor dem Militärgericht auf der Flucht und in der Londoner Gosse untergetaucht ist, als moralisch äußerst ambivalenten Charakter an. Jones tat, tut und wird Schlimmes tun, obwohl er eigentlich hehre Absichten hegt, und fleht niemandem um die im „deutschen“ Titel erwähnte Vergebung (Redemption) an.

Kontrapunkt zu Joey Jones, der nebenbei den brutalen Killer seiner Clochard-Bekanntschaft Isabel sucht, ist die polnische Nonne Cristina (eine Entdeckung: Agata Buzek), die unter anderem an einer Suppenküche in Soho Buße tut für eine Sünde aus ihrer Vergangenheit. Was es damit auf sich hat, offenbart Cristina in der vielleicht berührendsten Sequenz des Films während einer Autofahrt mit Joey. Ohnehin stimmt die Chemie der Gegensätze zwischen beiden und sie bildet das emotionale Zentrum eines weitgehend packenden Werkes, in dem auch, aber nicht wie bei anderen Statham-Vehikeln oft zum Selbstzweck, Fressen poliert werden.

In den Zugaben der Blu-ray gibt es neben Trailer und B-Roll Interviews (OmU) mit Cast & Crew. Dabei ist leider nicht immer ersichtlich, welche Funktion die Personen haben, die da gerade ihren Senf zum Besten geben. Interessant: Jason Statham preist das Drehbuch als das Beste, das er jemals gelesen hat. Und Regisseur Steven Knight, für den „Redemption“ Teil drei einer London-Trilogie darstellt („Kleine schmutzige Tricks“, „Eastern Promises“), berichtet von seinen Recherchen über Ex-Soldaten, die nach ihrer Entlassung aus der Army in die Obdachlosigkeit und Kriminalität gerieten. Kameramann Chris Menges (zweifacher Oscar-Preisträger: „The Killing Fileds“, „Mission“) findet fast erhabene Einstellungen für die düsteren, selten gefilmten Ecken der britischen Hauptstadt, die das Blu-ray-Bild souverän einfängt.

Wird aus Jason Statham nun ein Softie? Diese Befürchtung schürt „Redemption - Stunde der Vergeltung“ nicht, auch wenn er in seiner bisherigen Filmografie sicher etwas aus der Reihe tanzt. Und dass er mehr kann als hirnloses Dauer-Gekloppe, ist eine beruhigende Erkenntnis. Ach ja: Nach zehn Minuten hat Jason Statham übrigens auch hier seine Glatze wieder.

by Florian Ferber
Bilder © Universum Film