Planet der Affen: Survival - Blu-ray

Blu-ray Start: 07.12.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 140 min

Planet der Affen: Survival Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 17,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 15,99 € jetzt kaufen4010232071989
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD und Blu-ray zum Film

Inhalt

In PLANET DER AFFEN: SURVIVAL, dem dritten Kapitel der hochgelobten Blockbuster-Franchise, werden Caesar und seine Affen in einen tödlichen Konflikt mit einer Armee von Menschen unter der Leitung eines rücksichtslosen Colonels getrieben. Nach schweren Verlusten auf Seiten der Affen kämpft Caesar mit seinen dunkleren Instinkten und beginnt seinen eigenen mystischen Kampf um Rache für die Seinen. Als Ceasar und der Colonel sich schließlich von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen, beginnt ein epischer Kampf, der über das Schicksal beider Spezies und die Zukunft des Planeten entscheiden wird.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: 20th Century Fox Home Entertainment
Tonformate:
Englisch DTS-HD-MA 7.1
Englisch AD DD 5.1
Französisch DTS 5.1
Deutsch DTS 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.40:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Entfallene Szenen
- Making-of "Planet der Affen: Survival"
- Caesars Geschichte
- Die visuellen Effekte
- Die Filmmusik
- Die Hintergründe der Planet der Affen-Filme
- Eine Hommage an die klassischen Planet der Affen-Filme
- Audiokommentar von Matt Reeves
- Konzeptkunst
- Original Kinotrailer

DVD und Blu-ray | Planet der Affen: Survival

Blu-ray
Planet der Affen: Survival Planet der Affen: Survival
Blu-ray Start:
07.12.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 140 min.

zur Blu-ray Kritik
Planet der Affen: Survival (3D Blu-ray) Planet der Affen: Survival (3D Blu-ray)
Blu-ray Start:
07.12.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 140 min.
Planet der Affen: Survival (Steelbook) Planet der Affen: Survival (Steelbook)
Blu-ray Start:
07.12.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 140 min.
Planet der Affen: Survival (4K Ultra HD) Planet der Affen: Survival (4K Ultra HD)
Blu-ray Start:
07.12.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 140 min.
DVD
Planet der Affen: Survival Planet der Affen: Survival
DVD Start:
07.12.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 134 min.

Blu-ray Kritik - Planet der Affen: Survival

Blu-ray Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 9/10
Ton: | 10/10
Extras: | 10/10
Gesamt: | 9/10


Planet der Affen: Survival ist der Abschluss der Prequel-Reihe, die als Trilogie 2011 begann. Nun gibt es das Finale seit dem 07.12.2017 auf Blu-ray. Inwieweit der Blockbuster an die starken Vorgänger anknüpft, wollen wir in unserer Kritik klären.

Im letzten Teil der Reihe Planet der Affen: Revolution lief bereits alles auf einen erbitterten Überlebenskampf zwischen Mensch und Affe hinaus. Auf der einen Seite steht nun Caesar (Andy Serkis) als Anführer seiner Sippe, auf der anderen Seite inzwischen der gnadenlose Colonel (Woody Harrelson). Noch deutlicher wird nun klar, dass auf Dauer nur eine dieser intelligenten Spezien überleben kann. Der Hass treibt sie beide immer wieder an.

Ty Olsson (Rex), Terry Notary (Rocket), Karin Konoval (Maurice)
Ty Olsson (Rex), Terry Notary (Rocket), Karin Konoval (Maurice) © 20th Century Fox Home Entertainment
Dabei macht es das Drama dem Zuschauer sehr leicht, sich für die Seite der Affen zu entscheiden. Denn im Gegensatz zu den ersten Filmen der Trilogie wird nun alles aus der Sicht Caesars erzählt, der Mimik und Gestik wieder durch Andy Serkis erhält. Der Brite gehört zur allerersten Wahl, wenn es um die Verkörperung von allen möglichen Kreaturen geht. So war er schon Gollum in Der Herr der Ringe und Der Hobbit, spielte King Kong (2005) oder leiht aktuell Snoke seinen Körper in der neuesten Star Wars-Reihe. Als Darstellung von Ceasar überzeugt er in Planet der Affen wieder mit jeder Körperhaltung und Regung seines Gesichts, das hauptsächlich Leid und Wut vereint.

In dieser Welt, in der Tiere zu Menschen und Menschen in mehrfacher Hinsicht zu Tieren werden, bleibt neben einem Actionfilm noch viel Platz für Emotionen, Allegorien und Anti-Kriegs-Parolen. Die mal mehr mal weniger physischen Kämpfe ziehen sich durch die gesamten 140 Minuten und präsentieren einen spannenden, aber unangenehmen Blockbuster.

Amiah Miller (Nova)
Amiah Miller (Nova) © 20th Century Fox Home Entertainment
Bild: Das Bild der Blu-ray ist zu jeder Zeit gestochen scharf. Dies wird vor allem in den Wäldern deutlich und später in den vermehrt düsteren Szenen, die dennoch keine Filmkörner erkennen lassen.

Ton: Besonders interessant ist hier wie sich die Affen verständigen. Ceasar artikuliert noch besser und sicherer. Seine tiefe Stimme verleiht ihm die nötige Autorität, während die meisten anderen Affen weiterhin nur die Zeichensprache beherrschen. Der Soundtrack (auch in den Extras als eigener Punkt diskutiert) gibt die pointierte Stimmung der einzelnen Szenen wieder. Mal herrscht sekundenlang Stille oder harmonisch-melancholische Musik bis die wohl dosierten Actionszenen die Stille zerreißen.

Woody Harrelson als Colonel
Woody Harrelson als Colonel © 20th Century Fox Home Entertainment
Extras: Das Bonusmaterial der Blu-ray ist sehr umfangreich ausgefallen. Während viele andere Filme an dieser Stelle knausern, präsentiert Planet der Affen: Survival eine ganze Bandbreite an fantastischen Extras:
Entfallene Szenen
Making-of „Planet der Affen: Survival“
Caesars Geschichte
Die visuellen Effekte
Die Filmmusik
Die Hintergründe der Planet der Affen-Filme
Eine Hommage an die klassischen Planet der Affen-Filme
Audiokommentar von Matt Reeves
Konzeptkunst
Original Kinotrailer

Dabei wird zwar naturgemäß viel gelobt, aber vor allem spannende Infos zum Dreh der aktuellen Trilogie preisgegeben und auf die alten Filme (ab 1968) Bezug genommen. Hervorzuheben sind außerdem die entfallenen Szenen wie z.B. „Malcolm und die Dinosaurier“. Merkwürdiger Titel zugegeben, aber er erläutert die Verbindung zum letzten Teil Planet der Affen: Revolution und offenbart teilweise Schicksale der dortigen Hauptfiguren. Im Hauptfilm fehlen solche Anleihen komplett, was für viele sicherlich als Kritikpunkt gilt. Darüber hinaus ist auch der Audiokommentar von Regisseur Matt Reeves zu empfehlen, der über den Film hinweg allerhand zu erzählen hat.


Fazit:
Mitreißendes Finale, das im Gegensatz zu den Vorgängern komplett aus der Sicht der Affen erzählt wird. Deren Schicksale sind häufig quälend mit anzusehen, aber verbessern die Identifikation mit Ceasar. Als bildgewaltiger Abschluss der Prequel-Trilogie gelingt allerdings nicht an allen Stellen der nahtlose Übergang zu Planet der Affen (1968). Dennoch bleibt ein toller Blockbuster-Titel, der den Zuschauer mit Herz und Hirn gekonnt dahin lenkt, wo er ihn haben will.

by Nicolas Wenger
Bilder © 20th Century Fox Home Entertainment