Mystery Men - Blu-ray

Blu-ray Start: 08.03.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 125 min

Mystery Men Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 17,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Aveng-Wer? Die X-Was? Sämtliche Superhelden können einpacken, wenn Mr. Furious mit den Mystery Men für Ordnung in Champion City sorgt. Leider besitzen Gabelwerfer Blue Raja, Buddelmeister The Shovler, die kaltschnäuzige The Bowler, der nicht wirklich unsichtbare Invisible Boy und die menschliche Furzmaschine The Spleen keinerlei nennenswerte Superkräfte. Das hält die maskierte Truppe aber nicht davon ab, in die Fußstapfen von Captain Amazing zu treten und sich mit dem psychopathischen Erzbösewicht Casanova Frankenstein anzulegen.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Koch Media Home Entertainment
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Englisch)
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Bildformat: 16:9 / 1,85:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Audiokommentar, Interviews, entfallene Szenen, Soundtrack Präsentation, der Ursprung von „Mystery Men“, Original Kinotrailer

DVD und Blu-ray | Mystery Men

Blu-ray
Mystery Men Mystery Men
Blu-ray Start:
08.03.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 125 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Mystery Men Mystery Men
DVD Start:
08.03.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 121 min.

Blu-ray Kritik - Mystery Men

Blu-ray Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 10/10
Ton: | 10/10
Extras: | 8/10
Gesamt: | 7/10


Der Film „Mystery Men“ (Originaltitel: “Mystery Men”, USA, 1999) ist eine Geschichte über Loser-Superhelden, die gerne richtige Helden wären, und parodiert so das Superhero-Genre. Mit seinem frühen Entstehungsdatum steht der Spielfilm am Anfang einer Reihe vieler Komödien mit ähnlichem Inhalt wie „Kick-Ass“ (2010) und „Unzertrennlich“ (2011).

Champion City ist von Abschaum fast vollständig gereinigt, so dass der Superheld Captain Amazing (Greg Kinnear) bald arbeitslos wäre. Also befreit er seinen Erzfeind Casanova Frankenstein (Geoffrey Rush) aus dem Gefängnis, um wieder einen grandiosen Kampf aufnehmen zu können. Der Plan geht schief und er wird gefangen genommen. Nun ist die Zeit für die Möchtegern-Helden Mr. Furious (Ben Stiller), den Schaufler (William H. Macy) und den blauen Raja (Hank Azaria) gekommen. Unterstützung erhalten sie von der Bowlerin (Janeane Garofalo), dem Spleen (Paul Reubens), dem unsichtbaren Jungen sowie dem geheimnisvollen Sphinx (Wes Studi). Zusammen ziehen sie in die Schlacht, um Captain Amazing zu retten und die Welt vor dem teuflischen Plan Casanova Frankensteins zu bewahren.

Der Debütfilm von Kinka Usher basiert lose auf einer „Dark Horse“-Comicvorlage. Im Zentrum des Films steht das Spiel mit Superhelden-Klischees. So wird der erfolgreiche Held, nicht als Sympathieträger, sondern als arrogant, selbstverliebt und käuflich, inszeniert. Dadurch rücken die Möchtegerns in den Fokus des Betrachters. Auch wenn sie nicht talentfrei sind, besitzen sie jedoch keine Superkräfte und stehen so als Verlierer immer hinten an, bis ihre große Stunde schlägt. Die Komödie ist vollgepackt mit Slapstickeinlagen, witzigen Zitaten und Klamauk. Leider überwiegt der alberne Humor streckenweise, so dass der Genuss des Films davon geschmälert wird. Das wichtigste Element des Films stellt trotzdem die Überspitzung dar. So ist in diesem Film alles übertrieben: die Gesten, die pathetischen Geschichten und Dialoge sowie die Sets. Die Ausstattung des Films ist dem Thema entsprechend schräg, stilisiert und bunt. Usher versuchte eine Zukunftsvision einer Stadt zu schaffen, die sich keinem Kontinent zuordnen lässt. Ihm ist dies mit den damaligen Mitteln gut gelungen und gibt der Geschichte einen comicartigen, abstrakten Schauplatz.
Beeindruckend an dem Film ist auch die breite Masse an bekannten Stars. Neben den im Komödienfach bekannten Darstellern wie Ben Stiller und Janeane Garofalo wird der Film durch Darstellergrößen wie Greg Kinnear, Geoffrey Rush und William H. Macy bereichert. Zudem ist er bis in die kleinste Rollen gut besetzt (Hier ist besonders Tom Waits als der Waffenerfinder A. Heller zu erwähnen.)

Die Bild- und Tonqualität der Blu-ray ist hervorragend. Das Bonusmaterial ist mit 50 Minuten Dauer umfangreich. Neben Kinotrailern und Bildergalerie befinden sich unter den Extras noch ein 17minütiges Making-Of, entfallene Szenen sowie ein „Behind the Scenes“Clip. Abgerundet wird das Bonusmaterial mit Kurzinterviews vom damaligen Set.

Fazit: Obwohl der Film „Mystery Men“ an manchen Stellen doch recht albern geraten ist, kann er den Zuschauer zum Schmunzeln bringen. Vor allem durch gut platzierte Witze über das Genre und das Staraufgebot gewinnt der Film an Sympathie und Charme.


by Doreen Matthei
Bilder © Koch Media Home Entertainment