Moonlight - Blu-ray

Blu-ray Start: 25.08.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 111 min

Moonlight Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 16,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 13,49 € jetzt kaufen889854216191
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD und Blu-ray zum Film

Inhalt

„Moonlight“ erzählt die berührende Geschichte des jungen Chiron, der in einem Problemviertel am Stadtrand von Miami aufwächst. Der Film begleitet entscheidende Momente in Chirons Leben von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter, in denen er sich selbst entdeckt, für seinen Platz in der Welt kämpft, seine große Liebe findet und diese wieder verliert.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Universum Film / dcm
Tonformate:
DTS-HD 5.1 (Deutsch, Englisch)
Untertitel:
Deutsch, Französisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,85:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Making of MOONLIGHT, Premiere Berlin, Audiokommentar von Regisseur Barry Jenkins

DVD und Blu-ray | Moonlight

Blu-ray
Moonlight Moonlight
Blu-ray Start:
25.08.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 111 min.

zur Blu-ray Kritik
Moonlight (2-Disc Limited Collectors Edition) (Mediabook) Moonlight (2-Disc Limited Collectors Edition) (Mediabook)
Blu-ray Start:
25.08.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 107 min.
DVD
Moonlight Moonlight
DVD Start:
25.08.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 107 min.

Blu-ray Kritik - Moonlight

Blu-ray Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 9/10
Ton: | 9/10
Extras: | 7/10
Gesamt: | 8/10


Coming-of-Age-Dramen scheinen es Hollywood wirklich angetan zu haben. War ein paar Jahre zuvor noch Richard Linklaters „Boyhood“ der große Stern, der von der Kinolandschaft gefeiert wurde, trat „Moonlight“ nun ins Rampenlicht. Und ist dabei nicht nur um einiges kürzer, sondern auch erfolgreicher (wenn auch nicht finanziell). Moonlight SzenenbildDrei Trophäen gab es bei der diesjährigen Oscarverleihung - auch für den besten Film - und das ist schon eine kleine Besonderheit, wenn man bedenkt, dass es sich um einen gänzlich afroamerikanischen Cast und zusätzlich einen Film mit LGBT-Thematik handelt. Ob die Academy sich hier nach den „Whitewashing“-Skandalen der letzten Jahre das Gewissen freikaufen wollte, weiß nur der Wind. Unverdient sind die Preise nicht.

Denn „Moonlight“ erzählt die Geschichte vom Erwachsenwerden des Jungen Chiron in den Blocks von Miami mit einer Grazie und Ruhe, die sich wirklich sehen lassen kann. Stetig ist der Zuschauer ganz nah am Geschehen, am wirklich überzeugenden Spiel der Darsteller, die sich aus erfahrenen Profis und völligen Newcomern zusammensetzen. Die Reise Chirons vom verängstigen und schüchternen Kind über eine unsichere Highschool bis zum abgebrühten Dealer verliert nie ihre sanfte Note, spart aber auch intime und intensive Momenten nicht aus. Durch die elliptische Erzählweise der Episoden wird das Ganze auch zu keiner Sekunde der 111 Minuten langweilig. Das wird umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass es gerade einmal der zweite Spielfilm von Regisseur Barry Jenkins ist, der direkt zwei der Goldstatuetten bei den Oscars mit nach Hause nehmen durfte.

„Moonlight“ erfindet dabei das Kino nicht neu. Es ist ein klassischer Coming-of-Age-Film, der durch seine Thematik und seine handwerklichen Stärken glänzen kann und manchmal reicht das vollkommen. Moonlight SzenenbildDas große Meisterwerk, was viele angepriesen haben, ist er dabei vielleicht nicht, aber es ist am Ende doch ein Film, der über fast zwei Stunden Unterhaltung auf sehr hohem Niveau bietet und die Themen, die er dem Zuschauer nahebringen möchte, organisch und gekonnt präsentiert, was nicht unbedingt einfach ist.

Also kann man schon ganz froh sein, dass „Moonlight“ die Trophäe für den Besten Film 2016 empfing, denn besser als „La La Land“ war er allemal.

Zur Edition:
Im schicken Pappschuber kommt die Blu-ray mit dem schneidigen Kinomotiv daher. Bild und Ton sind einwandfrei und an Extras ist für eine Standard-BD auch einiges geboten: Etwa 40 Minuten Making-of; Aufnahmen von der Premiere in Berlin und ein Audiokommentar mit dem Regisseur.


Fazit:
Rührender und toll erzählter Film über das Aufwachsen in den Projects von Miami. Ein Drama, wie es so schnell wahrscheinlich kein zweites Mal kommt.

by Janosch Steinel
Bilder © Universum Film / dcm