Monsieur Claude 2 - Blu-ray

Blu-ray Start: 16.08.2019
Digital VoD: 16.08.2019
FSK: 0 - Laufzeit: 99 min

Monsieur Claude 2 Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 14,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 12,99 € jetzt kaufen4009750304372
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Was mussten Monsieur Claude Verneuil und seine Frau Marie nicht alles über sich ergehen lassen?! Beschneidungsrituale, Hühnchen halal, koscheres Dim Sum und nicht zuletzt die Koffis von der Elfenbeinküste. Doch seit den vier maximal multikulturellen Hochzeiten ihrer Töchter sind die beiden im Integrieren unübertroffen. Als echter Kosmopolit rafft sich Monsieur Claude nun sogar auf, allen Heimatländern seiner bunten Schwiegerschar einen Besuch abzustatten. In der französischen Provinz finden die Verneuils es aber doch am schönsten. Und so freuen sich Claude und Marie auf ihr Großeltern-Dasein in heimatlicher Gemütlichkeit. Abermals haben sie die Rechnung ohne ihre Töchter gemacht. Als die ihnen erklären, dass mit diesen Ehemännern im konservativen Frankreich auf keinen grünen Zweig zu kommen ist und sie deshalb mit Kind und Kegel im Ausland ihr Glück suchen werden, sind die Gesichter der Großbürger plötzlich sehr lang. Die ganze schöne Toleranz war für die Katz? Die so hart erarbeitete Anpassungsfähigkeit – perdü? Bei Claude Verneuil droht ein weiterer unversöhnlicher Familien-Infarkt. Er und Marie setzen Himmel und Hölle in Bewegung, um ihre Schwiegersöhne zum Bleiben zu bewegen. Und werden plötzlich zu schlitzohrigen Patrioten in völkerfreundschaftlicher Mission.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: goodmovies / Neue Visionen
Tonformate:
DTS-HD 5.1 (Deutsch, Französisch)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,85:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Making-of, Deleted Scenes, Kino-Trailer, Verpatzte Szenen, Medi Sadouns Rap Clip, Interviews

DVD und Blu-ray | Monsieur Claude 2

Blu-ray
Monsieur Claude 2 Monsieur Claude 2
Blu-ray Start:
16.08.2019
FSK: 0 - Laufzeit: 99 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Monsieur Claude 2 Monsieur Claude 2
DVD Start:
16.08.2019
FSK: 0 - Laufzeit: 99 min.
Monsieur Claude 2 (limitierte Sonderedition) Monsieur Claude 2 (limitierte Sonderedition)
DVD Start:
16.08.2019
FSK: 0 - Laufzeit: 99 min.

Blu-ray Kritik - Monsieur Claude 2

Blu-ray Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 7/10
Ton: | 7/10
Extras: | 8/10
Gesamt: | 7/10


Monsieur Claude und seine Töchter“ war 2014 für mich persönlich eine mehr als positive Überraschung und wenn man vier Millionen Kinobesucher anlockt, dann muss man was richtig gemacht haben. Bereits zuvor haben „Willkommen bei den Sch’tis“ und „Ziemlich beste Freunde“ ein gewisses Feuer für französische Komödien geschürt. Und dann kam mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ ein Film, der nochmal einen draufsetzen wollte und auch konnte und eben jenes Feuer und einen gewissen Hype auf Filme aus Frankreich nochmals befeuert hat. Wer den Film nicht kennt, sollte an dieser Stelle nicht unbedingt weiterlesen oder dies schnell nachholen.

In der schönen Provinz: Für Marie (Chantal Lauby) und Claude Verneuil (Christian Clavier) duftet kein Aroma lieblicher als der Fladen französischen Weideviehs.
In der schönen Provinz: Für Marie (Chantal Lauby) und Claude Verneuil (Christian Clavier) duftet kein Aroma lieblicher als der Fladen französischen Weideviehs. © Neue Visionen Filmverleih
Kurz zum Inhalt: Ein älteres und sehr konservatives Ehepaar - hauptsächlich Monsieur Claude - hat eine besonders große Ladung an Vorurteilen gegenüber anderen Kulturen. Vornehmlich kommen diese gegenüber ihren Schwiegersöhnen zum Vorschein – einem Moslem, einem Juden und einem Chinesen. Besonders für den gealterten, christlichen und patriotischen Notar aus dem kleinen Ort Chinon ist dies ein Albtraum. Tochter Nummer vier ist die letzte Hoffnung und schockiert als Nächste als sie die frohe Nachricht bringt, dass sie heiraten wird - einen Farbigen.
Klingt zunächst nach einem Werk voller Rassismus, deren Macher nur auf Minderheiten herumhacken möchten, ist aber in Wahrheit einfach die Bedienung von bekannten Klischees verpackt in einen Feelgood-Film. Denn nicht nur Monsieur Claude bedient sich dieser Vorurteile, sondern ebenso seine Schwiegersöhne und der Vater des Bräutigams. Heraus kam ein ebenso witziges wie wohlfühlendes Filmerlebnis, denn mit zunehmender Laufzeit kommt die Erleuchtung und sorgt für das gute Gefühl. Warum ich jetzt so viel über den ersten Teil schreibe ist leicht erklärt, denn MONSIEUR CLAUDE 2 bleibt dieser Linie treu und erzählt im Grunde nochmal dasselbe Geschehen. Und dennoch oder vielleicht gerade deshalb, kann er nicht so überzeugen wie sein Vorgänger.

Monsieur Claudes charmante Töchter Isabelle (Frédérique Bel), Laure (Élodie Fontan), Ségolène (Émilie Caen) und Odile (Julia Piaton) wollen ihr Glück im Ausland versuchen.
Monsieur Claudes charmante Töchter Isabelle (Frédérique Bel), Laure (Élodie Fontan), Ségolène (Émilie Caen) und Odile (Julia Piaton) wollen ihr Glück im Ausland versuchen. © Neue Visionen Filmverleih
Alle Darsteller vom ersten Teil sind erneut mit von der Partie und haben nichts von ihrem Esprit verloren. Die Charaktere sind nach wie vor frech wie liebenswert und sorgen während der Laufzeit für ein nahezu durchgehendes Lächeln. Ebenso wie die Darsteller sind auch die Vorurteile wieder mit an Bord. Und hier gehen die Punkte, die den ersten Teil so stark machten und der Fehler, den der zweite Teil macht, Hand in Hand: Die Klischees, über die man sich lustig macht, sind immer noch äußerst unterhaltsam, aber fühlt sich das Gesamtkonstrukt längst nicht mehr so frisch und herausragend an wie zuvor. Die Witze zünden zwar meistens, aber wirken auch häufig plump und sind gefühlt dieselben Witze in einem anderen Gewand. Was die Geschichte selber angeht, war schon „Monsieur Claude und seine Töchter“ wenig innovativ und inhaltlich wahrlich kein Meisterwerk. Das war allerdings auch gar nicht notwendig, da man einfach einen Film zu sehen bekam, der einen fortwährend in schallendes Gelächter versetzte konnte. Nach dem Film blieb der Eindruck zurück, dass man gerade wirklich Spaß hatte und mit einem guten Gefühl entlassen wurde.

Die lieben Schwiegersöhne: Charles (Noom Diawara), David (Ary Abittan), Rachid (Medi Sadoun) und Chao (Frédéric Chau) machen Monsieur Claude einen Strich durch die harmonische Familien-Rechnung.
Die lieben Schwiegersöhne: Charles (Noom Diawara), David (Ary Abittan), Rachid (Medi Sadoun) und Chao (Frédéric Chau) machen Monsieur Claude einen Strich durch die harmonische Familien-Rechnung. © Neue Visionen Filmverleih
Eine bessere Handlung hat MONSIEUR CLAUDE 2 auch nicht im Repertoire und im Ansatz ist er nicht weniger spaßig oder herzlich als der Vorgänger, aber wie bereits erwähnt fehlt diesem Film eben jene Frische. Man wird nicht das Gefühl los, dass der Film sich einfach nur wiederholt und das leider nicht so gut. So beginnt der Film, wie im ersten Teil angekündigt, dass das Ehepaar Verneuil in die Heimatländer ihrer Schwiegersöhne verreist. Statt aber diesen Kulturschock zu zeigen, bekommt man vielleicht ein bisschen mehr als fünf Minuten zu der Thematik gezeigt und geht nur beiläufig darauf ein. Lediglich ein paar Szenen vor der Abreise und ein kurzes Stück von der Rückreise, danach folgt nur eine Erzählung über das Erlebte am gemeinsamen Essenstisch mit allen Familienmitgliedern. Jene Darstellungen sind dann nur wieder aufgewärmte Klischees aus Teil Eins. Um ein paar „frische“ Klischees hinzuzufügen, nimmt das Ehepaar noch einen Flüchtling bei sich auf, dessen Anwesenheit unnötig und die auf ihn zurückzuführenden Vorurteile bzw. die Witze darüber mehr als vorhersehbar sind.

Charles‘ Eltern Madeleine (Salimata Kamate) und André Koffi (Pascal Nzonzi) haben beim Toleranz-Roulette auch ein Wörtchen mitzureden.
Charles‘ Eltern Madeleine (Salimata Kamate) und André Koffi (Pascal Nzonzi) haben beim Toleranz-Roulette auch ein Wörtchen mitzureden. © Neue Visionen Filmverleih
Bild:
Beim Bild gibt nichts zu beanstanden. Es ist durchgehend klar und scharf.

Ton:
Der Ton ist ausgewogen abgemischt. Das DTS-HD Master Audio 5.1 klingt satt und an den richtigen Stellen prägnant.

Extras:
Es gibt eine gute Bandbreite an Extras auf der Blu-ray. Neben einem 18-minütigen „Making-of“, gibt es „Verpatzte Szenen“ sowie gelöschte Szenen zum Film. Außerdem gibt es neben den üblichen Teasern und Trailern einen Clip zu dem Song des Filmes von Darsteller Medi Sadoun und rund 18 Minuten lang Interviews mit dem Regisseur und ein paar Darstellern über den Film.
Insgesamt also gut 50 Minuten Extras, die den Film abrunden.


Fazit:
MONSIEUR CLAUDE 2 ist für sich alleine stehend ein netter Film, der eigentlich nichts falsch macht, aber dann doch nicht genug richtig. Der größte Stolperstein ist am Ende vermutlich, dass der erste Teil solch riesige Fußstapfen hinterließ, wodurch die Erwartungen einfach zu groß waren. Der Film macht definitiv Spaß, aber man sollte die Erwartungen nicht zu hochstecken.

12,99 € jetzt kaufen4009750304372

by Christian Willach
Bilder © goodmovies / Neue Visionen




Monsieur Claude 2 - Trailer