Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm - Blu-ray

Blu-ray Start: 28.03.2019
FSK: 6 - Laufzeit: 130 min

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 12,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 11,99 € jetzt kaufen4260495769707
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Nach dem überragenden Welterfolg von „Die Dreigroschenoper“ will das Kino den gefeierten Autor des Stücks für sich gewinnen. Doch Bertolt Brecht (Lars Eidinger) ist nicht bereit, nach den Regeln der Filmindustrie zu spielen. Seine Vorstellung vom „Dreigroschenfilm“ ist radikal, kompromisslos, politisch, pointiert. Er will eine völlig neue Art von Film machen und weiß, dass die Produktionsfirma sich niemals darauf einlassen wird. Ihr geht es nur um den Erfolg an der Kasse. Während vor den Augen des Autors in seiner Filmversion der Dreigroschenoper der Kampf des Londoner Gangsters Macheath (Tobias Moretti) mit dem Kopf der Bettelmafia Peachum (Joachim Król) Form anzunehmen beginnt, sucht Brecht die öffentliche Auseinandersetzung. Er bringt die Produktionsfirma vor Gericht, um zu beweisen, dass die Geldinteressen sich gegen sein Recht als Autor durchsetzen … Ein Dichter inszeniert die Wirklichkeit – Das hat es noch nie gegeben!

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: KSM GmbH
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch)
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.40:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Kinotrailer, Premiere in Berlin, Eröffnungsfilm des Filmfest München, Trailer, Bildergalerie

DVD und Blu-ray | Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Blu-ray
Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm
Blu-ray Start:
28.03.2019
FSK: 6 - Laufzeit: 130 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm
DVD Start:
28.03.2019
FSK: 6 - Laufzeit: 125 min.

Blu-ray Kritik - Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Blu-ray Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 7/10
Ton: | 7/10
Extras: | 2/10
Gesamt: | 7/10


„Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm“ ist 135 Minuten lang und in Deutschland ab sechs Jahren freigegeben. Der Arthouse-Film von Joachim A. Lang handelt auf mehreren Ebenen. Zum einen porträtiert er Bertolt Brecht, der versucht seinen Welterfolg, die Dreigroschenoper, in einen Film umzusetzen. Hierbei stößt er auf Probleme, da er den künstlerischen Aspekt des Streifens am wichtigsten findet und die Produzenten nur auf den finanziellen Erfolg bedacht sind. Zum anderen verfilmt Lang auch den Dreigroschenfilm wie Brecht ihn hätte haben wollen.

Lars Eidinger in Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm
Lars Eidinger in Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm © KSM GmbH
Der Film ist nicht für den Mainstream konzipiert. Er zeigt auf der künstlerische, hoch stilisierte Art und Weise eine von der Zeit unabhängige Geschichte. Wer eine lineare Erzählung erwartet ist hier fehl am Platz. Das Werk nimmt sich als Medium Film selbst wahr, was durch diverse Texteinblendungen und dem Durchbrechen der vierten Wand stark zum Vorschein kommt. Wir sprechen hier von einem Kunstfilm, der in großartig buntem Stil und mit etlichen Ohrwürmern eine Geschichte erzählt, die in so viele Richtungen interpretiert werden kann und auch oder vor allem heutzutage so wichtig erscheint.

Mit Lars Eidinger hat der Film einen fabelhaften Hauptdarsteller an Land gezogen, der leider nicht zur Gänze als Bertolt Brecht überzeugt. Dennoch wartet dieser Streifen mit großartigen Performances auf und spielt sich locker leicht in die Herzen der Zuschauer.

Alles in allem ist „Mackie Messer“ ein sehr, sehr gelungener Kunstfilm, der dem Cineasten aber auch dem Mainstream-Kinogänger gefallen kann. Die bunten Tanzeinlagen verstecken eine oder mehrere Botschaften, die gerade heute enorm an Gewicht gewinnen. Ein Film fast so gut wie die Dreigroschenoper.

Tobias Moretti in Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm
Tobias Moretti in Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm © KSM GmbH
Bild
Kameramann David Slama verzaubert mit interessanten Einstellungen und imposanten Bildern den Zuschauer vor den heimischen Fernsehern. Die Blu-ray hat ein sehr gutes Bild.

Ton
Die Lieder laden zum mitsingen ein. Ansonsten ein sauber abgemischter Ton.

Extras
Hier verliert diese Blu-ray leider. Statt ein Making-Of über die aufwendige Produktion zu zeigen, sieht man die immer gleichen Bilder von der Premiere und dem Münchner Film Festival. Irre langweilig und keinerlei Abwechslung.


Fazit:
Wunderbares Arthouse-Kino auch für den Mainstream-Kinogänger. Bunte Bilder, flotte Ohrwürmer und großartige Darsteller. Dieser Film kennt seine Stärken.

11,99 € jetzt kaufen4260495769707

by Jan Welsch
Bilder © KSM GmbH




Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm - Trailer