Love is in the Air - Blu-ray

Blu-ray Start: 15.08.2014
FSK: 12 - Laufzeit: 97 min

Love is in the Air Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 7,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 8,66 € jetzt kaufen4042564153446
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Julie ist auf dem Weg zu ihrer Hochzeit. Im Flieger von New York nach Paris trifft sie jedoch auf einen unerwarteten Sitznachbarn - ihren Ex. Antoine. Sieben Stunden Flug liegen vor ihnen. Und damit jede Menge Zeit (nicht) miteinander zu reden. Sie will ihre Ruhe. Er will sie zurück. Kann die gemeinsame Vergangenheit ihre Zukunft ändern?

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Alive / Capelight Pictures
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Französisch)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.35:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Making Of
- entfallende Szenen
- Outtakes
- Trailer

DVD und Blu-ray | Love is in the Air

Blu-ray
Love is in the Air Love is in the Air
Blu-ray Start:
15.08.2014
FSK: 12 - Laufzeit: 97 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Love is in the Air Love is in the Air
DVD Start:
15.08.2014
FSK: 12 - Laufzeit: 93 min.

Blu-ray Kritik - Love is in the Air

Blu-ray Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 7/10
Ton: | 7/10
Extras: | 5/10
Gesamt: | 6/10


Wer beruflich oder privat von einem Ort zum anderen reist, bucht bei längeren Strecken einen Flug, um die Differenz zwischen den Orten in möglichst kurzer Zeit zu überwinden. Eingepfercht zwischen den anderen Passieren ergibt sich oft die eine oder andere Zufallsbegegnung, die erfreulich sein kann oder im schlimmsten Fall die Nerven strapaziert. Wer sich unvorbereitet plötzlich neben einer verflossenen Liebe wiederfindet, fühlt sich mit den Höhen und Tiefen der beendeten Beziehung konfrontiert. Und plötzlich erweist sich der Flug als Reise in die Vergangenheit, die glückliche und traurige Momente der einstigen Zweisamkeit wachruft.
Regisseur Alexandre Castanetti inszeniert mit „Love is in the Air“ eine turbulente Liebeskomödie, in der ein getrenntes Paar auf einen unfreiwillig gemeinsamen Flug ihre Liebe neu füreinander entdeckt. Als Julie (Ludivine Sagnier) in Amerika ihre Zelte abbricht und zurück nach Frankreich reist, um dort ihren Verlobten zu heiraten, ahnt sie nicht, dass ihr Leben binnen sieben Stunden komplett auf den Kopf gestellt wird. Auch Antoine (Nicolas Bedos) hätte sich nicht erträumt, dass er auf der Reise zu einem Vorstellungsgespräch die Liebe seines Lebens wieder trifft. Was für Julie einer Katastrophe nahekommt, erscheint Antoine als glückliche Fügung des Schicksals. Er nutzt die Chance, um endlich das Missverständnis aufzuklären, das einst zur Trennung führte.
Ludivine Sagnier („Barfuß auf Nacktschnecken“) und Nicolas Bedos („Männer und die Frauen“) liefern sich als sympathisches Pärchen einen regen Schlagabtausch. Sie beschimpfen sich gegenseitig und zählen die charakterlichen Macken auf, finden aber auch versöhnende Worte füreinander. Die Geschichte an sich bietet keine unerwarteten Überraschungen oder Wendungen und fügt sich thematisch an Filme wie „2 Tage Paris“ oder „Der Nächste bitte“ an. Das französische Flair ist stets spürbar und verleiht dem Ganzen einen leicht verklärten Blick auf die Liebe. Die Haupthandlung wird immer wieder von Rückblenden durchbrochen, die den Zuschauer die einst glückliche Beziehung und das darauf folgende Ende der Liebe bebildern. Der stetige Perspektivewechsel sorgt für eine gewisse Unruhe der Komödie. Humorvoll werden die Reaktionen der Mitreisenden auf die Geschichten des zerstrittenen Paares in Szene gesetzt. Die Passagiere in der unmittelbaren Nähe ergreifen Partei und stehen dem Paar mit kostbaren Ratschlägen zur Seite, was dem Zuschauer mitunter schmunzeln lässt. Das letzte Drittel des Films zeichnet sich durch kuriose Kulissen ab, die den Beruf der weiblichen Hauptfigur in den Fokus stellt und allgegenwärtig erscheinen lassen. Wenn die Figuren darüber hinaus gleich mehrfach in Szenen auftauchen und so die Zeiten miteinander vermischen, verliert sich jedoch der Reiz der ungewöhnlichen Gestaltung.

Der klare Transfer verliert sich gelegentlich in weicheren Bildern, die je nach Beleuchtung einen minimal milchigen Eindruck erwecken. Die Kolorierung ist authentisch. Hin und wieder ruckeln die Bilder minimal. Der akustische Raum ist der Handlung angemessen genutzt. Die Szenen im Flugzeug werden von einem kontinuierlichen Maschinengeräusch untermalt. Sequenzen im Restaurant oder auf offener Straßen zeichnen sich durch Stimmen der Personen in der Nähe oder Verkehrslärm aus. Mit Effekten kann der Film nicht dienen. Der Fokus liegt erkennbar auf den klaren und gut verständlichen Dialogen, die die Handlung vorantreiben. Neben dem Making Of enthält die Blu-ray entfallende Szenen, Outtakes und den Trailer.

Fazit: Lockerleichte Liebeskomödie mit sympathischen Hauptdarstellern. Leider sorgen die laufenden Rückblenden für Unterbrechungen der Geschichte, die somit auf verschiedenen Ebenen stattfindet.

by Sandy Kolbuch
Bilder © Alive / Capelight Pictures