Look Away - Blu-ray

Blu-ray Start: 22.02.2019
FSK: 16 - Laufzeit: 104 min

Look Away Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 14,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 11,99 € jetzt kaufen4013549104388
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Die 18-jährige Maria hat es nicht leicht. In der Schule wird sie von ihren Mitschülern gemobbt, und auch zu Hause fühlt sie sich von ihren Eltern nicht verstanden. Eines Tages entdeckt sie in ihrem Spiegelbild ihre Zwillingsschwester, die bei ihrer gemeinsamen Geburt gestorben war. Sie kennt all die Geheimnisse, Ängste und Sorgen von Maria und ist zunächst ein guter Ansprechpartner für sie. Nach und nach möchte der Zwilling jedoch die Probleme selbst in die Hand nehmen und die Kontrolle übernehmen. Maria ist einverstanden und so wechseln sie die Seiten. Plötzlich ist Maria gefangen im Spiegel und ihr Gegenstück macht sich auf, sich an all den Menschen in Marias Umgebung zu rächen.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: WVG Medien / Splendid Film
Tonformate:
DTS-HD 5.1 (Deutsch, Englisch)
Untertitel:
Deutsch, Niederländisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.40:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Trailer

DVD und Blu-ray | Look Away

Blu-ray
Look Away Look Away
Blu-ray Start:
22.02.2019
FSK: 16 - Laufzeit: 104 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Look Away Look Away
DVD Start:
22.02.2019
FSK: 16 - Laufzeit: 100 min.

Blu-ray Kritik - Look Away

Blu-ray Wertung:
Film: | 9/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 2/10
Gesamt: | 8/10


Leider ist es Fakt, dass man als Horror und Thriller Fan im Bereich der Direct-to-DVD Releases oft enttäuscht wird. Ich bin bestimmt nicht der einzige der sich nach einer solchen Enttäuschung dachte „ich gebe diese Art von Filmen auf“. Man hat im wahrsten Sinne des Wortes die Schnauze voll! Ich denke als Fan dieser Genres gehört dies aber schon fast dazu und so gibt man diesen Filmen wieder und wieder neue Chancen und informiert sich weiter über neu erscheinende Vertreter, wohl wissend, dass man hier ggf. wieder eine absolute Pleite zieht. Bei einem Film wie „Look Away“ wird man dann für das durchhalten belohnt. Ich gehe soweit zu sagen, dass „Look Away“ im Direct-to-DVD Bereich einer besten Filme ist die ich bis dato geboten bekommen habe.

India Eisley in Look Away
India Eisley in Look Away © Splendid Film
Der Film beginnt sehr ruhig und führt uns zunächst in das Leben der Hauptprotagonistin Maria (India Eisley) ein, die es wirklich absolut nicht leicht hat. In der Schule wird ihr das Leben von ihren Mitschülern zur Hölle gemacht. Allen voran Mark (John C. MacDonald) der keinen Moment auslässt Maria zu mobben. Aber auch vor und nach der Schule wenn Maria zu Hause ist, wo sie in einem großen Haus mit Ihren Eltern wohnt, ist es nicht einfach. Ihr Vater, der erfolgreiche Schönheitschirurge Dan Brennan (Jason Isaacs) gibt Maria immer wieder das Gefühl unzufrieden mit ihr zu sein. Er steht nicht hinter ihr, ist massiv auf das äußere bezogen und vermittelt oft sogar das Gefühl, dass er sich für seine Tochter schämt. Ihre Mutter Amy (Mia Sorvino), die selbst mit ihren inneren Dämonen zu kämpfen hat, sorgt sich zwar um ihre Tochter, kann ihr aber auch nicht wirklich helfen. Dann ist da noch ihre einzige Freundin, Lily (Penelope Mitchell), die sich auch nicht wirklich für Maria interessiert. Lilys Freund Sean hingegen verteidigt Maria wenn sie in der Schule gemobbt wird und ist nett zu ihr. Das führt dazu, dass Maria selbst ein Auge auf Sean wirft was Lily natürlich missfällt.

In all diesem Chaos entdeckt Maria, dass ihr Spiegelbild, eine Art böser Zwilling ein Eigenleben führt. Ihr Name ist Airam. Sie versucht Marias Vertrauen zu gewinnen und gibt ihr das Gefühl sie zu verstehen und vor allem für sie da zu sein. Zu Anfang ist Maria davon verängstigt aber mit der Zeit wendet sie sich so immer wieder an Airam, die kurz darauf anbietet die ganze Sache in ihrem Interesse für sie zu regeln. Nach einem unangenehmen Vorfall auf dem Abschlussball in ihrer Schule willigt Maria schließlich ein die Plätze mit Airam zu tauschen. Ihre Mitmenschen bekommen es nun allerdings nicht mehr mit der ängstlichen, in sich gekehrten Maria zu tun sondern mit einer bösen und deutlich selbstbewussteren Version des jungen Mädchens.

India Eisley in Look Away
India Eisley in Look Away © Splendid Film
Die Leistung die India Eisley in ihrer Doppelrolle zeigt ist das klare Highlight des Films. Sowohl das „zerbrechliche kleine Mädchen“ als auch den rachsüchtigen bösen Zwilling spielt sie sagenhaft. Wenn sie in ihrer Rolle als „Airam“ ist, arbeitet so wahnsinnig gut mit ihrer Mimik, dass es einem zu Hause auf dem Sofa mulmig wird. Des weiteren leistet die Art und Weise wie India Eisley mit ihrer Mimik und Gestik arbeitet einen großen Beitrag zur kalten und düsteren Stimmung des Films. Man erkennt rein gar nichts mehr von dem Mädchen der ersten knappen halben Stunde. Sie sieht genau so aus ist aber doch von ihrem Auftreten eine komplett andere. Mich persönlich hat India Eisley damit begeistert und mich davon überzeugt, dass sie eine Verdammt gute Schauspielerin ist. Alle anderen Darsteller machen ihren Job in diesem Film auch sehr gut und man nimmt jedem seine Rolle ab. Vor allem Jason Isaacs (u.a. „Lucius Malfoy in den Harry Potter Filmen) spielt seine Rolle auch sehr überzeugend.

Die Geschichte des Films ist zwar im Grunde nichts völlig neues aber trotzdem sehr gut inszeniert. Ich bin mit Sicherheit nicht der einzige der gewisse Parallelen zu dem „Carrie“ erkennen wird. Zu empfehlen ist „Look Away“ auf jeden Fall und für mich ganz klar einer der Geheimtipps im Jahre 2019.

India Eisley in Look Away
India Eisley in Look Away © Splendid Film
Bild:
Er Film bewegt sich nicht auf dem Level einer AAA Kinoproduktion steht diesen aber von der Optik in nichts wirklich nach. Das Bild ist scharf und die teils etwas dunkleren Szenen des Films tragen so nur noch mehr zur düsteren und bedrohlichen Stimmung des Films bei. Das gewählte Setting im kalten Winter passt sehr gut zum Gesamtbild. Ich kann hier keine Mängel fest stellen.

Ton:
Der Ton steht dem Bild in nichts nach. Auch hier sind die Stimmen und Sounds stets klar. Der Soundtrack passt gut zum Film und trägt ebenfalls sehr gut zur Gesamtstimmung bei. Auch hier wurde gute Arbeit geleistet.

Extras:
Extras sind in diesem Sinne leider nicht vorhanden. Lediglich der Trailer zu dem Film und ein paar weitere Trailer von teils schon etwas älteren Filmen wie z.B. „Wish Upon" (2017) sind auf der Blu-ray vorhanden. Hier hätte man vielleicht noch etwas an Bonus drauf packen können.


Fazit:
India Eisley spielt in „Look Away“ Hollywoodgrößen an die Wand und hat durch ihre Leistung mindestens einen Fan dazu gewonnen. Der Film selbst ist bisher mein Favorit im noch sehr jungen Jahr 2019. Ein toller Thriller den man als eine Art neu modischen „Carrie" sehen kann.
Riskiert einen Blick (in den Spiegel) .. Ihr werdet es nicht bereuen!

by Robin Paaß
Bilder © WVG Medien / Splendid Film