Lesbian Vampire Killers - Blu-ray

Blu-ray Start: 26.02.2010
FSK: 16 - Laufzeit: 86 min

Lesbian Vampire Killers Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Es läuft gerade nicht rund für die Kumpels Fletch und Jimmy. Der eine verliert seinen Job als Kinderclown, der andere wurde nun zum x-ten mal von seiner Freundin abserviert. Zeit für einen Tapetenwechsel: Die zwei machen sich auf den Weg in ein kleines walisisches Nest um endlich abzuschalten. Was die beiden leider nicht wissen: Über ihrem Feriendomizil lastet ein jahrhundertealter Fluch, der die jungen Frauen des Dorfes in lesbische Vampire verwandelt. Und diese haben Durst...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Koch Media Home Entertainment
Tonformate:
DTS HD Master Audio 5.1 (Deutsch, Englisch)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.35:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Originaltrailer
Audiokommentar mit Regisseur Phil Claydon
Making of "Resu(e)rrection: LVK zum Leben erweckt" (ca. 12 Minuten)
Webisodes zu den Dreharbeiten (ca. 7 Minuten)
Musikvideo des Titelsongs "Crying Blood" von VV Brown (ca. 3 Minuten)
Featurette "Fletch-Meister - Die besten Sprüche" (ca. 6 Minuten)
Featurette "Huren des verfluchten Hades - Die besten Flüche" (ca. 2 Minuten)

Video on demand - Lesbian Vampire Killers

DVD und Blu-ray | Lesbian Vampire Killers

Blu-ray
Lesbian Vampire Killers Lesbian Vampire Killers
Blu-ray Start:
26.02.2010
FSK: 16 - Laufzeit: 86 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Lesbian Vampire Killers Lesbian Vampire Killers
DVD Start:
26.02.2010
FSK: 16 - Laufzeit: 83 min.

Blu-ray Kritik - Lesbian Vampire Killers

Blu-ray Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 5/10
Ton: | 5/10
Extras: | 4/10
Gesamt: | 5/10


Jimmy (Mathew Horne) und sein Kumpel Fletsch (James Corden), wollen zusammen in den Urlaub fahren. Da sie aber kein Geld zur Verfügung haben, um einen großen Urlaub zu machen, lassen sie einen Dartpfeil entscheiden, den sie auf eine Karte ihres Heimatlandes England werfen. Der Pfeil landet auf dem Dorf Cragwich. Die beiden haben zwar keine Ahnung was sie dort erwartet, aber sie machen sich auf den Weg dorthin. Nachdem sie angekommen sind, landen sie zuerst in einer Schwulenkneipe. Auf der Suche nach einem Nachtlager wird ihnen ein altes Bauernhaus angeboten, in dem sie kostenlos unter kommen können und in dem auch schon ein paar hübsche, junge Mädchen wohnen. Diese wollen einer Legende auf den Grund gehen, nach der jede junge Frau, die dort ihr 18. Lebensjahr erreicht hat, von den lesbischen Vampiren geholt wird.

Das klingt doch mal nach jeder Menge Schrott! Das stimmt auch! Aber da die Geschichte so dermaßen überzogen inszeniert ist und der Spaß zu erkennen ist und auf den Zuschauer überspringt, den die Darsteller beim Dreh gehabt haben müssen, ist der Film eine echte Trash-Horror-Komödie geworden, die man aus England gewohnt ist. Im Stil von Filmen wie Shaun Of The Dead und dem Klassiker Top Secret von 1984, zieht der Film so ziemlich alles in den Dreck, was die ganzen Vampirfilme von heute so zu bieten haben.
Ich habe mich etwas gewundert, bevor ich den Film gesehen habe, dass er ab 16 Jahren freigegeben ist. Da die Vampire die getötet werden, aber nicht Blut sondern eine spermaartige, weißliche Flüssigkeit versprühen, ist das wohl geklärt und berechtigt.
Im Grunde geht es bei dem Film um Bier trinken, wild auf Vampiren herum kloppen und Sex. Aber weniger um die lesbische Variante, als mehr um das Standardprogramm. Auch sieht man bei weitem nicht so viel nackte Haut, wie man vielleicht vermuten könnte.

Am besten kommt der Film sicher mit einem Haufen Kumpels und viel Bier! Aber auch wenn man schon ordentlich "vorgeglüht" hat, sollte man solche Filme wie die oben genannten mögen, um nicht zu verzweifeln.
Sucht nicht nach einer schlüssigen Storyline und wer ein geschultes Auge für Filmfehler hat, sollte sich auch etwas anderes ansehen. Dieser Film ist für alle, die einfach nur Spaß haben wollen, ohne viel nachzudenken und einfach nur lachen wollen.

Man sollte aber nicht den Fehler machen, den Film mit den selben Maßstäben wie einen Hollywood Film zu bewerten, denn damit kann und will er nicht mithalten.

Die Blu-Ray-Version dieses Filmes ist allerdings nicht nötig! Die günstigere Variante als DVD sollte ausreichen. Das Bild ist nicht außergewöhnlich und der Ton ist auch normal. Die Extras sind in DVD-Mengen vorhanden und auch recht ansprechend. Besonders zu empfehlen ist das "Making of" des Filmes, dass einen lustigen Blick hinter die Kulissen des Filmes eröffnet. Alles in allem ist dieser Film ein schöner Trash-Film den man nur dann kaufen sollte, wenn man diese Art von Filmen mag. Wenn das so ist, gehört er aber auch in jede Sammlung! Aber eben als DVD und nicht zwingend auf Blu-Ray.


by Lutz Reupke
Bilder © Koch Media Home Entertainment