Klaus Kinski & Werner Herzog Edition - Blu-ray

Blu-ray Start: 30.08.2012
FSK: 16 - Laufzeit: 550 min

Klaus Kinski & Werner Herzog Edition Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 47,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 45,96 € jetzt kaufenKlaus Kinski & Werner Herzog Edition Blu Ray
alle Preise inkl. MWST

-> alle Blu-ray zum Film

Inhalt

Klaus Kinski war bereits in über 100 deutschen und internationalen Produktionen auf der Leinwand zu sehen, bevor er dem Regisseur Werner Herzog begegnete. Das begnadete Enfant terrible und der Autorenfilmer bildeten für fünf Spielfilme ein kongeniales Duo, denn beide waren bereit, für ihre Filme bis an ihre Grenzen und darüber hinaus zu gehen. Die Dreharbeiten waren geprägt von ihrer Hassliebe zueinander und den legendären Wutausbrüchen des Schauspielers. Doch gemeinsam schufen sie Werke, die Weltruhm erlangten und noch heute zu den Besten des deutschen Films überhaupt gehören.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 5
Regionalcode: 2
Vertrieb: Studiocanal Home Entertainment
Tonformate:
diverse
Untertitel:
diverse
Bildformat: diverse
Bonusmaterial:
Dokumentationen „Mein liebster Feind“ (95 Min.); „Was ich bin, sind meine Filme“ (93 Min.), „Herzog in Afrika“, „Wodaabe – Hirten der Sonne“ (50 Min.), „Die fliegenden Ärzte von Ostafrika“ (45 Min.), „Porträt: Werner Herzog“ (30 Min.) und „Die Last der Träume“ (90 Min.); fünf Audiokommentare von Werner Herzog und Laurens Straub; Kurzfilme „La Soufrière – Warten auf eine unausweichliche Katastrophe“(30 Min.), „Die beispiellose Verteidigung der Festung Deutschkreutz“ (14 Min.), „Letzte Worte“ (13 Min.) und „Maßnahmen gegen Fanatiker“ (12 Min.); Exklusive Werkfotos und Dokumente vom Dreh; Trailer

DVD und Blu-ray | Klaus Kinski & Werner Herzog Edition

Blu-ray
Klaus Kinski & Werner Herzog Edition Klaus Kinski & Werner Herzog Edition
Blu-ray Start:
30.08.2012
FSK: 16 - Laufzeit: 550 min.

zur Blu-ray Kritik

Blu-ray Kritik - Klaus Kinski & Werner Herzog Edition

Blu-ray Wertung:
Film: | 9/10
Bild: | 9/10
Ton: | 9/10
Extras: | 10/10
Gesamt: | 9/10


Klaus Kinski und Werner Herzog: Zwei Namen, zwei Persönlichkeiten, fünf Filme, eine Geschichte.
Regisseur Werner Herzog, ein bedeutender Vertreter des „Neuen Deutschen Films“, kann auf eine bewegte, erfolgreiche aber auch nervenaufreibende filmische Partnerschaft mit Klaus Kinski (18.10.1926 – 23.11.1991), einem der besten und exzentrischsten deutschen Charakterdarsteller aller Zeiten zurückblicken. Zwischen 1972 und 1987 sind insgesamt fünf Filme entstanden, in denen Werner Herzog als Regisseur und Klaus Kinski als Hauptdarsteller gemeinsam fungierten. Diese Filme sind nun als Gesamtedition von Studiocanal veröffentlicht worden. Diese Edition enthält die Filme:
Aguirre, der Zorn Gottes (1972)
Nosferatu – Phantom der Nacht (1979)
Woyzeck (1979)
Fitzcarraldo (1982)
Cobra Verde (1987)

Der Stil Herzogs ist in allen fünf Filmen erkennbar und verdeutlicht, dass er eher Dokumentarfilmer denn Kinoregisseur ist. Dieser Umstand macht seine Filme aber nicht weniger sehenswert, ganz im Gegenteil: faszinierende Bilder und interpretationswürdige Sequenzen machen seine Filme zu einem wahren Fest für die Augen und ziehen den Zuschauer durch ihren Aufforderungscharakter in ihren Bann. Immer wieder befindet sich der Zuschauer in Phasen, in denen er Szenen selbst interpretieren und für sich deuten muss. Somit sind diese Filme nicht nur was fürs Auge, sondern haben auch einen kognitiven Nährwert.

In allen Filmen ist Klaus Kinski durch seine fanatisch-wirkende Mimik und die an der Grenze zur Selbstaufgabe rangierende Schauspielkunst das prägnante und unersetzliche Element. Die Frage, ob diese Filme auch ohne ihn eine derartige Faszination ausüben würden, lässt sich nur schwerlich mit ‚Nein’ beantworten. Jeder Film hat eine exzentrische Figur als Hauptcharakter (den machtbesessenen Eroberer Aguirre, den hypnotisch-wirkenden Graf Dracula, den gequälten Soldaten Woyzeck, den ehrgeizigen Unternehmer Fitzcarraldo und den skrupellosen Sklavenhändler Corbra Verde) die wohl niemand besser und intensiver als Kinski hätte verkörpern können.

Die neu erschienen Blu-ray Edition lässt sowohl inhaltlich und technisch die Herzen von Kinski/Herzog Fans höher schlagen. Die Filme liegen in sehr guter Bild- und Tonqualität vor und das Bonusmaterial hat qualitative und quantitative Referenzqualität. Neben Audiokommentaren mit Werner Herzog gibt’s Making-Of Material, Bildergalerien, Trailer und jede Menge Dokumentationen von und über Herzog. Hervorzuheben sei hier exemplarisch die großartige Film-Dokumentation „Mein liebster Feind“, die seinerzeit sogar im Kino lief und die Zusammenarbeit von Kinski und Herzog sowohl eindrucksvoll als auch unterhaltsam zeigt.

Fazit: Eine Edition mit Vorbildcharakter. Alle Filme des genialen Duos Kinski/Herzog in toller Bild- und Tonqualität mit großartigem Bonusmaterial. Im Namen aller Kinski/Herzog Fans sage ich nur: Danke!!!

by Till Huber
Bilder © Studiocanal Home Entertainment