King of New York - Blu-ray

Blu-ray Start: 03.12.2013
FSK: 18 - Laufzeit: 104 min

King of New York Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 0,00 € jetzt kaufen
Amazon Logo 9,45 € jetzt kaufen7613059402843
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Nach jahrelanger Haft wird der Gangster Frank White (Christopher Walken) aus dem Gefängnis entlassen und will ganz nach oben. Mit äußerster Brutalität reißt er die Krone des organisierten Verbrechens an sich und seine schwarze Gang, angeführt von seinem Bodyguard (Larry Fishburne), schießt ihm dabei den Weg frei.
Frank bewegt sich in den oberen Gesellschaftskreisen genauso sicher, wie in den dunkelsten Hinterzimmern. Er ist seiner attraktiven Anwältin ein phantasievoller Liebhaber und im nächsten Moment wieder der eiskalte Killer, der seine Widersacher kurzerhand abknallt. Er ist der KING OF NEW YORK.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Ascot Elite Home Entertainment
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Englisch)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,78:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Audiokommentar mit Regisseur Abel Ferrara, Audiokommentar Cast & Crew, Possession: Interview mit Abel Ferrara, US Trailer, Teaser, Trailershow

DVD und Blu-ray | King of New York

Blu-ray
King of New York King of New York
Blu-ray Start:
03.12.2013
FSK: 18 - Laufzeit: 104 min.

zur Blu-ray Kritik
King of New York - Mediabook [Limited Edition] King of New York - Mediabook [Limited Edition]
Blu-ray Start:
06.08.2013
FSK: 18 - Laufzeit: 104 min.
DVD
King of New York King of New York
DVD Start:
03.12.2013
FSK: 18 - Laufzeit: 99 min.

Blu-ray Kritik - King of New York

Blu-ray Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 7/10
Ton: | 7/10
Extras: | 6/10
Gesamt: | 8/10


Läuterung? Schlechtes Gewissen? Resozialisierung? Nicht mit Frank White (denkwürdige Performance: Christopher Walken, „Pulp Fiction“). Während Bösewichte, die nach ihrer Haft alles dafür tun, abseits der schiefen Bahn weiterzuleben, zu den Standards im Kriminalfilm-Genre zählen, schlägt White die umgekehrte Richtung ein. Er wählt den direkten Konfrontationskurs, geradewegs in die Unterwelt des Big Apple zurück. Denn der charismatische Gangster mit den stehenden Haaren hat nur ein Ziel: König von New York zu werden. Dafür ist ihm jedes Mittel recht.

Mit dem Blu-ray-Release von „King of New York - König zwischen Tag und Nacht” ballert sich ein visionärer wie brutaler und lange Zeit indizierter Mafia-Thriller zurück ins kollektive Gedächtnis – und das gleich in der Uncut Version. Der Kult-Streifen aus dem Jahr 1990 zählt zu den besten und bekanntesten Werken von Regisseur Abel Ferrara. Um den von Medien oft als „zweifelnder Katholik“ titulierten früheren Straßen-Filmer ist es in der Vergangenheit merklich ruhiger geworden. Sein schonungsloses Cop-Porträt „Bad Lieutenant“ (1992) mit Harvey Keitel im mimischen Ausnahmezustand liegt nun auch schon über 20 Jahre zurück. Umso schöner, dass „KONY“ nun einen Einblick in die radikale und aufreibende Hochphase des heute 62-Jährigen bietet. Im Film, den Ferrara mit Drehbuchautor Nicholas St. John, einem Katholischlehrer und Kirchgänger, realisierte, oszillieren die Übergänge zwischen Gut und Böse. Statt Weiß und Schwarz herrscht Grau in allen Schattierungen, in denen sich die Moral auf beiden Seiten verliert.

Frank White hat Stil. Er lässt sich aus dem Knast mit der Stretch-Limousine und zwei Begleitdamen abholen, residiert in einer feinen Hotelsuite, vögelt seine Anwältin, bewegt sich elegant in oberen Politikerkreisen, besucht Theatervorstellungen und geriert sich als Wohltäter eines Kinderkrankenhauses in der South Bronx. Als „sozialistischen Mafiosi“ bezeichnet Abel Ferrara die Figur in den Extras der Blu-ray. Nebenbei knallt White eiskalt seine Widersacher über den Haufen, bis er sämtliche Strippen des New Yorker Drogenhandels in den Händen hält – assistiert von Schieß-Wüterich Jimmy Jump („Matrix“-Star Laurence Fishburne, leider unsäglich synchronisiert von „ALF“-Stimme Tommi Piper).

Dem blutigen Treiben dieser neureichen Drogen-Mischpoke stellt „King of New York“ den ernüchternden und schier aussichtslosen Kampf der Polizei gegenüber – verkörpert durch Oldie-Bulle Roy Bishop (Victor Argo) und seine heißblütigen Mitstreiter Dennis Gilley (David Caruso, Horatio aus „CSI: Miami“) und Thomas Flanigan („Blade“ Wesley Snipes). Weil sie mit legalen Ermittlungen nichts erreichen, greifen sie irgendwann zu Methoden, die sich von denen der Gangster nicht mehr unterscheiden. Sie entfesseln damit eine Gewaltspirale, die letztlich nur Verlierer kennt – und die dem Film einen tief pessimistischen Abgang beschert.

Zu den Extras der Blu-ray zählen diverse Trailer, ein Teaser, Audiokommentare und ein etwas wirres Interview (OmU) mit Regisseur Abel Ferrara. Darin offenbart der New Yorker, dass ihn „Terminator“ zu diesem Werk veranlasste und er nimmt Stellung zum frühreifen Hip-Hop-Soundtrack. Ferrara wollte keinen „klassischen Auf-die-Fresse-Score“. Bild und Ton der Blu-ray sind solide, reißen einen aber nicht aus dem Heimkino-Sessel.

Mit „King of New York“ hat sich Abel Ferrara einst die Underground-Krone aufgesetzt. Sein Thriller besticht auch heute noch durch Inszenierung, Figurenzeichnung und Besetzung. Chris Walken war selten besser.

9,45 € jetzt kaufen7613059402843

by Florian Ferber
Bilder © Ascot Elite Home Entertainment