Insidious: Chapter 3 - Blu-ray

Blu-ray Start: 12.11.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 97 min

Insidious: Chapter 3 Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 7,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 5,99 € jetzt kaufen4030521741201
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Nur widerwillig hilft das Medium Elise Rainier (LIN SHAYE) der jungen Quinn (STEFANIE SCOTT) bei der Kontaktaufnahme zu ihrer toten Mutter (ELE KEATS). Rufe man den Geist eines Toten, so können alle diesen Ruf hören, warnt Elise. Leider kommt ihre Warnung zu spät, denn eine dunkle Macht hat es bereits auf Quinn abgesehen. Zusammen mit Tucker (ANGUS SAMPSON) und Specs (LEIGH WHANNEL), die sich auf paranormale Erscheinungen spezialisiert haben, nimmt Elise den Kampf gegen das Böse auf.

Das neueste Kapitel der Insidious-Reihe spielt vor den Geschehnissen um die Familie Lambert. Leigh Whannel schrieb nicht nur das Drehbuch zu INSIDIOUS: CHAPTER 3, sondern gibt mit diesem Geister-Schocker auch sein Regie-Debüt. Zusammen mit Oren Peli ("Paranormal Activity") und James Wan ("Conjuring", "Saw") hat sich erneut das Erfolgs-Trio der Insidious-Reihe zusammengetan. Neben der bekannten Gespensterjägercrew um Lin Shaye ("Insidious", "Insidious: Chapter 2") treten Stefanie Scott ("Ralph reicht's") und Dermot Mulroney ("Im August in Osage County", "Die Hochzeit meines besten Freundes") als Vater-Tochter-Gespann auf.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Sony Pictures Home Entertainment
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch)
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Arabisch, Italienisch, Finnisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Holländisch, Englisch für Hörgeschädigte
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.39:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Heimsuchung: Ein Medium berichtet
Entfallene Szenen
Stunts: Der Autounfall
Cherry Glazerr: Tiptoe Through the Tulips
Makabre Kreationen
ENTHÄLT AUCH die Geschichte des Anfangs: Blick "Hinter die Kulissen" von CHAPTER 3

DVD und Blu-ray | Insidious: Chapter 3

Blu-ray
Insidious: Chapter 3 Insidious: Chapter 3
Blu-ray Start:
12.11.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 97 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Insidious: Chapter 3 Insidious: Chapter 3
DVD Start:
12.11.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 93 min.

Blu-ray Kritik - Insidious: Chapter 3

Blu-ray Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 9/10
Ton: | 8/10
Extras: | 7/10
Gesamt: | 7/10


„Insidious – Chapter 3“ ist das von Regisseur Leigh Whannel geschaffene Prequel der „Insidious“-Reihe. Es ist gleichzeitig sein Regiedebüt. Zuvor war er jedoch schon als Drehbuchautor und Schauspieler am Set der Vorgänger aktiv.

Quinn Brenner (Stefanie Scott) wünscht sich nichts lieber, als noch einmal mit ihrer verstorbenen Mutter Kontakt aufnehmen zu können. Doch anstatt eine Verbindung mit ihr einzugehen, gerät Quinn an jemand anderen. Unwissend beschwört sie einen Dämonen, der nicht mehr von ihrer Seite weichen möchte. Für das Mädchen, ihren Bruder Alex (Tate Berney) und Vater Sean (Dermot Mulroy) beginnt ein Wettlauf um Leben und Tod. Ihre einzige Hoffnung sind die Geisterjäger Specs (Leigh Whannel) und Tucker (Angus Sampson). Doch auch die Beiden können ohne Hilfe des Mediums Elise (Lin Shaye) nur wenig erreichen.

Eins vorweg: Der dritte „Insidious“-Teil ist nichts für schwache Nerven. Das liegt etwa nicht daran, dass Leigh Whannel das Horrorgenre revolutioniert, sondern dass er altbekannte Standardmethoden gezielt einzusetzen weiß. Sein Regiedebüt kann vor allem mit gut platzierten „Jump Scares“ überzeugen. Oftmals weiß man schon im Vorfeld, dass man sich erschrecken wird, verhindern kann man es allerdings ganz und gar nicht. Da es sich um eine Vorgeschichte zu den beiden vorherigen Teilen handelt, muss man als Zuschauer kein Vorwissen mitbringen - hier und da gibt es trotzdem nette Verknüpfungspunkte. Die Geschichte um Familie Brenner ist solide umgesetzt, an manchen Stellen fehlt es aber ein bisschen an Tiefe. Schauspielerisch vollständig überzeugen kann lediglich Lin Shaye (Ouija – Spiel nicht mit dem Teufel) in ihrer Rolle als übersinnliches Medium, das auch schon im ersten Film eine bedeutende Rolle besitzt. Hauptdarstellerin Stefanie Scott (Beste Freinde) bietet in ihrem Genredebüt eine mittelmäßige Leistung an, zeigt aber auch ihr Potenzial für den Bereich „Horror“. Am Leben hält den Film etwas Anderes: Neben den zahlreichen Schreckmomenten, ist es die detailgenaue Verkörperung der Dämonen, die für einen gewissen Ekelfaktor sorgen. Die vier Stunden, die Michael Reid MacKay (Sieben, X-Men 2) beispielsweise brauchte, um endgültig als „Mann, der nicht atmen kann“ durchzugehen, haben sich definitiv gelohnt.

Die Blu-ray bietet in den dunklen Szenen, die besonders wichtig für die Atmosphäre eines Horrorfilms sind, einen sehr guten Kontrast. Die Tonqualität ist auch ordentlich, obwohl einige Jump Scares doch etwas zu laut angelegt sind. Dadurch ist es schwer ein gutes Mittelmaß für die Lautstärke zu finden, ohne dass die etwas leiseren Dialoge untergehen. Bei den Extras findet sich unter Anderem eine sehenswerte Auswahl an „Making-of“-Beiträgen


Fazit:
Whannel erfindet das Rad nicht neu, erzeugt mit seinem Werk jedoch Spannung und Gänsehautmomente. Eine grundsolide Story, die auch dem harten Horrorfan das ein oder andere Mal das Herz in die Hose rutschen lässt.

by Tyrone Schwark
Bilder © Sony Pictures Home Entertainment