Ichi - Die blinde Schwertkämpferin - Blu-ray

Blu-ray Start: 05.11.2010
FSK: 16 - Laufzeit: 118 min

Ichi - Die blinde Schwertkämpferin Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Die blinde Wandermusikantin Ichi (Haruka AYASE) begibt sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit. Ihre einzigen Begleiter sind ihr Schwert und ihre Einsamkeit. Schweigsam, stolz und kompromisslos begegnet sie allem, was sich ihr in den Weg stellt. Nur Toma (Takao OSAWA), ein traumatisierter Samurai, der nicht kämpfen kann, vermag sich Ichi zu nähern: Eher unfreiwillig rettet sie ihm das Leben und erledigt von da an seine Samuraipflichten. Als Ichi für einen letzten Kampf dem berüchtigten Bandenführer Banki gegenübertritt, der der Schlüssel zu Ichis Wurzeln sein könnte, ist es auch Toma, der ihr zur Seite steht. Für Ichi, die die Grenzen zwischen Licht und Schatten, Leben und Tod und Freund und Feind bisher weder sehen noch spüren konnte, beginnt die Reise zu ihrem Innersten.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Alive AG
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Japanisch)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.35:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Making-of SFX (15 Min.), Making-of Musik (10 Min.), Deleted Scenes (18 Min.), Kinotrailer

Video on demand - Ichi - Die blinde Schwertkämpferin

DVD und Blu-ray | Ichi - Die blinde Schwertkämpferin

Blu-ray
Ichi - Die blinde Schwertkämpferin Ichi - Die blinde Schwertkämpferin
Blu-ray Start:
05.11.2010
FSK: 16 - Laufzeit: 118 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Ichi - Die blinde Schwertkämpferin Ichi - Die blinde Schwertkämpferin
DVD Start:
30.10.2009
FSK: 16 - Laufzeit: 118 min.
Ichi - Die blinde Schwertkämpferin - Intro Edition Asien 23 Ichi - Die blinde Schwertkämpferin - Intro Edition Asien 23
DVD Start:
05.11.2010
FSK: 16 - Laufzeit: 118 min.
Ichi - Die blinde Schwertkämpferin - Edition Asien Ichi - Die blinde Schwertkämpferin - Edition Asien
DVD Start:
16.03.2012
FSK: 16 - Laufzeit: 118 min.

Blu-ray Kritik - Ichi - Die blinde Schwertkämpferin

Blu-ray Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 7/10
Ton: | 7/10
Extras: | 4/10
Gesamt: | 7/10


Anmutige, weibliche Variante von “Zatoichi - Der blinde Samurai“.
Zum Inhalt:
Ichi (Haruka Ayase), eine blinde Wandermusikantin reist durch die Lande und versucht einige Rätsel ihrer Vergangenheit zu lösen. In diesen harten Zeiten scheint sie ein perfektes Opfer für umherstreifende, brutale Samurai zu sein, doch ihre Gegner erfahren schnell, dass sie nicht so wehrlos ist wie sie scheint. Ichi ist eine exzellente Schwertkämpferin und auf ihrem Weg begegnet sie Toma (Takao Osawa), einem traumatisierten Samurai der nicht mehr kämpfen kann. Ichi rettet ihm das Leben und die beiden freunden sich mit der Zeit an. Fälschlicherweise glaubt das Dorf, dass Toma die anderen Samurai getötet hat und wird angeheuert das Dorf zu schützen, währenddessen sinnt die Bande derer, die Ichi getötet hat, nach Rache und ihr Anführer rüstet zur Schlacht gegen das Dorf, Toma und Ichi. In diesem letzen Kampf muss sich Toma seinen Ängsten stellen und Ichi ihrer Vergangenheit.

Regisseur Fumihiko Sori („Ping Pong“), der schon für James Camerons „Titanic“ die visuellen Effekte fabrizierte, ist in diesem B-Film die Kunst gelungen, trotz „günstig“ wirkender Kostüme und Atmosphäre, einen kleinen bedeutsamen Film zu schaffen.
Der Hauch des billig gestalteten Werkes schadet trotz allem nicht dem Gesamteindruck, hin und wieder gibt es wie so oft in asiatischen Werken seltsames Mimikspiel oder Overacting, aber allen voran Haruka Ayase gibt dem Film den nötigen Anmut und die Bodenhaftung. Ihrem ernsthaften Spiel ist es zu verdanken, dass dieser Film nicht in einer Farce endete und ich freue mich zukünftig mehr von der bildhübschen Haruka zu sehen.
Takoa Osawa konnte mit humoristischen und dramatischen Einlagen in einem ausgewogenen Gleichgewicht punkten, somit sind die beiden Hauptdarsteller Dreh- und Angelpunkt dieses Werkes und machen ihn absolut sehenswert. Jeder Fan des asiatischen Kinos wird hier auf seine Kosten kommen, die Kampfszenen sind nicht unnötig in die Länge gezogen, sondern präzise und auf den Punkt, die Bluteffekt sind leider, wie viele heutzutage, Computer-animiert.
Die weibliche „Zatoichi - Der blinde Samurai“ Variante punktet gegenüber der Takeshi Kitano („Hana-bi - Feuerblume“) Version mit vielseitigerem Spiel, auch wenn „Beat“ Takeshi, der japanische Clint Eastwood, natürlich bei vielen Fans einen Coolness-Bonus hat. Trotz allem bin ich nie ein großer Fan der Herren Takeshi gewesen, sein nervöses Augenzucken bereitet mir immer wieder Magenschmerzen. Müsste ich zwischen diesen beiden Werken einen Sieger wählen, würde ich eindeutig „Ichi – Die blinde Schwertkämpferin“ zum Gewinner küren!
Die Bildqualität war, für diese Art von Film, in Ordnung und der Gesamteindruck der Tonqualität leidet natürlich wie immer stark an der billigen Synchronisation. Die Extras sind annehmbar, aber leider nichts besonderes!


by Marc Engel
Bilder © Alive AG