Home - Ein Smektakulärer Trip - Blu-ray

Blu-ray Start: 30.07.2015
FSK: 0 - Laufzeit: 95 min

Home - Ein Smektakulärer Trip Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 0,00 € jetzt kaufen
Amazon Logo 11,99 € jetzt kaufen4047552000597
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Die Boovs machen die Erde zu ihrem neuen Heimatplaneten und beginnen damit, alles neu zu organisieren. Die Menschen werden unfreiwillig umgesiedelt. Als jedoch Tip (gesprochen von Josefine Preuß), ein cleveres junges Mädchen, der Gefangenschaft entgeht, wird sie auf einmal zur unfreiwilligen Komplizin von Oh (gesprochen von Bastian Pastewka), einem verstoßenen Boov auf der Flucht. Schon bald erkennen die beiden ungleichen Freunde, dass es um viel mehr geht, als nur intergalaktische Beziehungen zu retten. Und so begeben sie sich auf eine fantastische Reise voll Spaß und Abenteuer, die ihr Leben und ihre Welt für immer verändern wird.

Mit Josefine Preuß, Bastian Pastewka und Uwe Ochsenknecht leihen drei der bekanntesten und etabliertesten deutschen Schauspieler den charmanten Hauptfiguren ihre Stimmen, die im Original u.a. von Rihanna (die auch einige Songs zum Soundtrack beiträgt), Jim Parsons, Steve Martin und Jennifer Lopez gesprochen werden. Begleiten Sie das Mädchen Tip und den Außerirdischen Oh auf ihrer smektakulären Reise - auf der Suche nach wahrer Freundschaft, Familie und fantastischen Abenteuern!

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: 20th Century Fox
Tonformate:
DTS-HD Master Audio 5.1 (Englisch)
DTS 5.1 (Deutsch, Russisch)
Dolby Digital 5.1 (Estnisch, Indonesisch, Lettisch, Litauisch, Mandarin)
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,85:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Willkommen zu den Extras!
- Ohs Party-Extras
- Boov-Kurzfilme
- Entfallene Szenen
- Boov-Malschule
- Promo-Material
- Die Welt von Dreamworks Animation

DVD und Blu-ray | Home - Ein Smektakulärer Trip

Blu-ray
Home - Ein Smektakulärer Trip Home - Ein Smektakulärer Trip
Blu-ray Start:
30.07.2015
FSK: 0 - Laufzeit: 95 min.

zur Blu-ray Kritik
Home - Ein Smektakulärer Trip (3D Blu-ray) Home - Ein Smektakulärer Trip (3D Blu-ray)
Blu-ray Start:
30.07.2015
FSK: 0 - Laufzeit: 95 min.
DVD
Home - Ein Smektakulärer Trip Home - Ein Smektakulärer Trip
DVD Start:
30.07.2015
FSK: 0 - Laufzeit: 91 min.

Blu-ray Kritik - Home - Ein Smektakulärer Trip

Blu-ray Wertung:
Film: | 5/10
Bild: | 10/10
Ton: | 7/10
Extras: | 4/10
Gesamt: | 6/10


Von den Machern der Filme 'Drachenzähmen leicht gemacht' und 'Shrek - Der tollkühne Held' kommt der neueste Animations-Spaß mit jeder Menge Party Extras. Oh, ein liebenswerter Außerirdischer landet auf der Erde und lernt ein junges Mädchen namens Tip kennen. Die beiden schließen Freundschaft und Oh hilft Tip wieder nach Hause zu ihrer Mutter zu kommen. Dafür begeben sich die ungleichen Freunde zusammen auf eine abenteuerliche Reise ... die Reise 'Home'.

Kritik:
Aktuell scheint es nicht so gut bei DreamWorks Animation zu laufen, dem Unternehmen, das einst aus der Animationsabteilung von DreamWorks SKG und dem Pacific Data Images (PDI) entstand und erfolgreiche Titel wie 'Shrek – Der tollkühne Held' (2001), 'Madagascar' (2005), 'Kung Fu Panda' (2008) sowie 'Drachenzähmen leicht gemacht' hervorgebracht hat. Nachdem es 2013 nicht so rosig für die Filmschmiede lief und 350 Mitarbeiter das Unternehmen verlassen mussten, entschied man sich Anfang diesen Jahres, weitere Stellen abzubauen und aus Kostengründen künftig lediglich zwei Filme im Jahr zu produzieren. Ob das auf die letzten Animationsfilme wie 'Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum' (2013) oder 'Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman' (2014), die nicht ganz so erfolgreich in den Kinos liefen, zurückzuführen ist, ist fraglich, bedauerlich ist es aber allemal. Der in diesem Jahr im März gestartete 'Home – Ein smektakulärer Trip' war an den Kassen mit einem Einspielergebnis von knapp 370 Milliarden US-Dollar zwar deutlich erfolgreicher, vergleicht man das Ergebnis aber mit dem aktuell laufenden 'Minions'-Film der Konkurrenz, sieht das Ergebnis hingegen allerdings etwas mau aus. Jetzt erscheint am 30. Juli die Blu-ray-Auswertung im Handel und wir berichten hier, was ihr von dieser erwarten dürft.

Das Weltall ist so groß, das es unwahrscheinlich ist, das die Menschen die einzig existente und intelligente Lebensform sind. Und tatsächlich, wie sich herausstellt gibt es noch die Boovs, welche uns aber nicht einfach besuchen, sondern gleich eine Alien-Invasion auf unseren Planeten starten. Die Boovs, die den Befehlen ihres Anführers Captain Smek (Uwe Ochsenknecht) folgen, machen unsere Erde zu ihrem neuen Heimatplaneten und siedeln die Menschen einfach auf den australischen Kontinent um. Doch einem cleveren Mädchen gelingt es, unentdeckt zu bleiben. Sie begegnet bei ihrer Flucht jedoch Oh (Bastian Pastewka), einem verstoßenen Boov, der sich ebenfalls auf der Flucht befindet. Zunächst ist sich das ungleiche Paar überhaupt nicht grün, doch schon bald erkennt Tip (Maja Maneiro), das Oh keine bösen Absichten hegt. Stattdessen hilft er ihr dabei, ihre verlorene Mutter wiederzufinden. Diese abenteuerliche Reise steckt allerdings voller Überraschungen – wie die Zwei schon bald feststellen.

Wir wollen an dieser Stelle gar nicht lange um den heißen Brei herum reden, sondern bringen es direkt auf den Punkt: 'Home – Ein smektakulärer Trip' ist kein schlechter Film, er bietet sogar spaßige Unterhaltung – allerdings nur für die kleinen Zuschauer. Die Geschichte des Films, welche auf dem 2007 erschienenen Kinderbuch 'Happy Smekday oder der Tag, an dem ich die Welt retten musste' (OT: 'The True Meaning of Smekday') von Adam Rex basiert, bleibt für ältere Semester zu vorhersehbar und weit hinter ihren eigentlichen Möglichkeiten zurück. Es gibt zwar viele tolle Ansätze und auch lustige Momente – siehe beispielsweise Tips Katze oder den Weltraum-Delphin, der mal ganz dringend auf die Toilette muss, insgesamt betrachtet gibt es aber kaum Überraschungen und es bleibt nach dem Ansehen nichts nennenswertes in Erinnerung. Wie gesagt, der Film ist ganz klar für eine jüngere Zielgruppe ausgelegt und auch nur diese, wird dem kunterbunten Treiben der Boovs wirklich etwas abgewinnen können.

Die Bildqualität hingegen weiß vollauf zu begeistern. Der hier dargebotene Transfer im Seitenverhältnis von 1.85: 1 (16:9) überzeugt nicht nur durch seine hervorragenden Schärfewerte, sondern auch mit kräftigen und richtig knalligen Farben. Das Bild bietet zudem ein sehr ausgewogenes Kontrastverhältnis, das dafür sorgt, das selbst in dunkleren Szenen keinerlei Details verloren gehen. Ein sehr plastischer Transfer der zurecht die Höchstnote verdient hat! Beim deutschen Sound sieht es hingegen etwas anders aus. Dieser liegt leider nur in DTS 5.1 vor, bietet aber dennoch eine gute räumliche Abmischung. Nicht ganz so gelungen ist das Balancing, das vor allem während der vielen Musikeinlagen des Öfteren dafür sorgt, dass einige Dialoge nicht klar verständlich sind. Die Musik von Rihanna, Charli XCX und Jennifer Lopez, deren 'Feel the Light' sogar zum offiziellen Song des Films gewählt wurde, passt zwar hervorragend zum Filmgeschehen, hier hätte man aber dennoch etwas mehr Fingerspitzengefühl bei der Abmischung zeigen können. Deutlich besser klingt im Gegenzug der englische Originalton, der nicht nur in verlustfreiem DTS-HD Master Audio 7.1 vorliegt, sondern sich obendrein auch dynamischer und weitaus kräftiger anhört.

Das enthaltene Bonusmaterial richtet sich, genau wie die Handlung von 'Home – Ein smektakulärer Trip' eher an die Jüngeren. Die Extras teilen sich derweil auf in:
▪ Willkommen zu den Extras (ca. 1 min.)
▪ Ohs Party-Extras:
▪ Tanzvideo 'Shake your Boov Thing' (ca. 3 min.)
▪ Musikvideo 'Feel the Light' von Jennifer Lopez (ca. 4 min.)
▪ drei 'Boov-Kurzfilme' (ca. 9 min.)
▪ Party-Tipps von Oh (ca. 4 min.)
▪ Boov-Malschule
▪ 13 Entfallene Szenen (ca. 26 min.)
▪ Promo-Material (ca. 2 min.)
▪ Bildergalerie mit 25 Fotos
▪ UltraViolett-Copy
▪ Wendecover

Neben viel Musik und der Möglichkeit, die Songs im Film über ein Extra-Feature direkt anzuwählen, sollte man die drei enthaltenen Kurzfilme keinesfalls verpassen. Ebenfalls interessant sind die entfernten Szenen, welche sogar jeweils mit einem kurzen Kommentar von Regisseur Tim Johnson aufwarten. Zudem darf man sich über ein Wendecover ohne FSK-Logo sowie einen beiliegenden UltraViolett-Code freuen, mit welchem sich der Titel auf ein tragbares Gerät herunterladen lässt.


Fazit:
Der neuste Animationsfilm von DreamWorks Animation kann leider nicht gänzlich überzeugen, bleibt hinter seinen Möglichkeiten und bietet nur mittelmäßige Unterhaltung. Dafür punktet der Film hingegen mit einer Bildqualität auf Referenz-Niveau, was jedoch nicht für den deutschen Sound und das Bonusmaterial gilt. Kurzum: Für die Kleineren ganz nett anzusehen, mehr allerdings nicht!

11,99 € jetzt kaufen4047552000597

by Roland Nicolai
Bilder © 20th Century Fox