Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra - Blu-ray

Blu-ray Start: 01.08.2019
FSK: 16 - Laufzeit: 137 min

Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 14,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 9,99 € jetzt kaufen4009750306994
alle Preise inkl. MWST

-> alle Blu-ray zum Film

Inhalt

In den italienischen Provinzen Neapel und Caserta herrscht die Camorra. Die Jugendlichen wie Toto (Salvatore Abruzzese), Marco (Marco Macor) und Ciro (Ciro Petrone) kommen schon sehr früh in Kontakt mit der Gangsterorganisation. Irgednwie arbeitet jeder für den Clan.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Eurovideo / ProKino
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Italienisch)
Untertitel:
Deutsch, Italienisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.40:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Neu & Exklusiv: 7 zusätzliche und erweiterte Szenen
- Gomorrha Stories: Totò, Don Ciro, Franco, Pasquale, Ciro und Marco (60 Min.)
- Interview mit Roberto Saviano (35 Min.)
- Interview mit Matteo Garrone (7 Min.)
- Interview mit den Schauspielern, u.a. Toni Servillo (10 Min.)
- Deutscher und Original-Kinotrailer
- Wahlweise auch mit deutschen oder italienischen Untertiteln

DVD und Blu-ray | Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra

Blu-ray
Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra
Blu-ray Start:
01.08.2019
FSK: 16 - Laufzeit: 137 min.

zur Blu-ray Kritik

Blu-ray Kritik - Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra

Blu-ray Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 5/10
Ton: | 6/10
Extras: | 7/10
Gesamt: | 6/10


In der italienischen Stadt Neapel herrscht im sozialen Brennpunkt Angst und Schrecken, denn des es bahnt sich ein Krieg zwischen den vorherrschenden Klans der neapolitanischen Mafia, der Camorra an, in der sich Niemand sicher fühlen kann. Davon bleibt auch der 13-jährige Junge Totò (Salvatore Abruzzese) nicht unberührt, der sich gegen den Willen seiner Mutter immer wieder mit den Verbrechern einlässt. Zeitgleich denken die Nachwuchsgangster Marco und Ciro (Marco Macor u. Ciro Petrone), sie wären Scarface und legen sich mit den größeren Klans der Stadt an, was sich als großer Fehler entpuppt. Diese und noch weitere Personen setzen gewollt und auch ungewollt ihr Schicksal im Kampf ums Überleben in den neapolitanischen Ghettos aufs Spiel.

Gianfelice Imparato in Gomorra
Gianfelice Imparato in Gomorra © ProKino
Das im Jahre 2008 erschiene Gangsterdrama von Matteo Garrone mit einer Laufzeit von 137 Minuten erscheint am 1. August 2019 Remastered auf Blu-ray und hat damals bei seiner Erscheinung vor 11 Jahren bereits die Geister geschieden. Der Regisseur wollte in seiner Buchverfilmung den rauen und harten Alltag im Leben verschiedener Personen zeigen, die sich tagtäglich mit den Problematiken und Gefahren inmitten von Mördern, Drogenhändlern und Verrätern konfrontiert sehen und irgendwie versuchen, Tag für Tag zu überleben. Garrone gelingt es aber, genau das mit bleibendem Eindruck zu schaffen, einen düsteren, brutalen Gangsterfilm, in dem die schonungslose Härte gezeigt wird, mit der man in so einem Leben gewollt, oder auch ungewollt konfrontiert wird. In dem Film gibt es genau fünf verschiedene Handlungsstränge, die alle mehr oder weniger zusammenhängen.

Toni Servilloin Gomorra
Toni Servillo in Gomorra © ProKino
Diese wären, wie bereits erwähnt, der Junge Totò, der mehr und mehr in das Verbrecherleben abdriftet, die zwei Unruhestifter Marco und Ciro, die dazu neigen, sich gefährliche Feinde zu machen, außerdem geht es um den Buchhalter von einem der Clans, Don Ciro, der durch den eskalierenden Krieg auch immer mehr Schwierigkeiten bekommt, dann geht es noch um Roberto, der mit seinem Boss, Franco illegal Giftmüll entsorgt, jedoch Gewissensbisse bekommt und noch um Pasquale, ein herausragender Schneider, der sich dazu entscheidet, illegale chinesische Schneider zu unterstützen, die in Konkurrenz zu der Camorra stehen. Aber genau da liegt das größte Problem von Gomorrha, der Film hat zu viele verschiedene Handlungsstränge, mit zu vielen Hauptcharakteren, bei denen zu oft hin- und hergewechselt wird. Durch diese Art und Weise der Erzählung wird der Zuschauer regelmäßig aus den Geschehnissen von einem Handlungsstrang herausgerissen, was die Nachverfolgung der verschiedenen Stories deutlich verkompliziert. Außerdem wird einem dadurch erschwert, die Charaktere und ihre Handlungsgründe zu verstehen und Sympathie für die jeweiligen Charaktere zu empfinden, da der Film selten einem Charakter und seinen Beweggründen richtig Zeit gibt und sofort wieder die Geschichte eines Anderen aufnimmt. Dies sorgt dafür, dass die meisten Figuren in Gomorrha nur als blasse Hintergrundfiguren verbleiben, die deutlich mehr hätten sein können, wenn man ihnen genug Zeit gegeben hätte. Es liegt auch keinesfalls an den Darstellern, diese können im Großen und Ganzen zu meist überzeugen.

Trotzdem vermag der Film auch durchaus zu gefallen. Dem Regisseur gelingt es nämlich auch gerade durch seine raue, brutale und realitätsnahe Weise, Tiefe in den Film einzubringen. Gerade die Handlungen von Totò, dessen Mutter um jeden Preis versucht, ihren Sohn von der Straße fernzuhalten, oder Don Ciro, der sich plötzlich ungewollt zwischen zwei Fronten wiederfindet, obwohl er eigentlich nie einen Krieg wollte, können trotz regelmäßiger Unterbrechungen doch Großteils sehr überzeugen. Was auch noch positiv hervorzuheben ist, dass Matteo Garrone mit Gomorrha keinen Kommentar auf die Situation in der Unterwelt von Neapel abgibt, oder auch Kritik ausüben möchte, sondern er möchte in seinem Film über die alltäglichen Geschehnisse in- und um die Camorra informieren und wirft einen neutralen Blick auf das System einer allgegenwärtigen Verbrecherorganisation.

Szene aus Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra
Szene aus Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra © ProKino
Bild:
Das Bild ist meist recht düster und in Grautönen gehalten, wie es auch zu der Stimmung im Film passt. Trotz der Remastered HD-Version wirkt das Bild an ein paar Stellen leider ein wenig verschwommen.

Ton:
Gegen den Sound kann man nicht viel sagen, an manchen Stellen fällt auf, dass Garrone den Zuschauer meist genau das hören lässt, was der Protagonist auch hört (z.B. das Piepsen in den Ohren, nachdem ein Schuss abgefeuert wurde) und nicht mehr. Der Soundtrack besteht Großteils aus Italienischer Pop- und Rap Musik, was einen noch tiefer in die Umgebung eintauchen lässt. Die Synchronstimmen wirken bei manchen Figuren jedoch etwas unpassend.

Extras:
Als Extras gibt es „Gomorrha Stories“ ein genauerer Einblick in die Hauptcharaktere der Geschichten, diese wären: Totò, Don Ciro, Franco, Pasquale und Ciro & Marco. Außerdem gibt es noch 7 zusätzliche Szenen, Interviews mit Cast und Crew und den deutschen, sowie den originalen Kinotrailer.


Fazit:
Mit Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra erschuf Matteo Garrone einen realistischen und schonungslosen Blick auf das Alltagsleben im Zusammenhang mit der Camorra, schafft es jedoch Großteils nicht, die Charaktere überzeugend darzustellen, da er den einzelnen Figuren nicht genug Zeit lässt. Trotzdem ist es interessant, einen Einblick in so ein gefahrenreiches Leben zu erhaschen.

9,99 € jetzt kaufen4009750306994

by Marius Geiss
Bilder © Eurovideo / ProKino