Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier - Blu-ray

Blu-ray Start: 04.10.2018
FSK: 0 - Laufzeit: 102 min

Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 16,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 12,99 € jetzt kaufen4011976341383
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Die Sommerferien stehen vor der Tür und diesmal scheinen George (Allegra Tinnefeld), Julian (Marinus Hohmann), Dick (Ron Antony Renzenbrink), Anne (Amelie Lammers) und Timmy keine Abenteuer zu erwarten: Sie müssen mit Tante Fanny (Bernadette Heerwagen) zur Hochzeitsfeier ihres Cousins fahren! Doch ein Motorschaden an Fannys Auto zwingt sie zum Zwischenstopp in einer Kleinstadt. Im örtlichen Naturkundemuseum wird tags drauf eine kleine Sensation enthüllt: Der Knochen einer bis dato unbekannten Dinosaurierart! Im Museum lernen die Fünf Freunde Marty Bach (Jacob Matschenz) kennen, einen kauzig wirkenden jungen Mann, der behauptet, dass sein verstorbener Vater ein vollständig erhaltenes Dinosaurierskelett entdeckt habe. Dann wird Marty ein Foto gestohlen, auf dessen Rückseite ein Zahlencode notiert war. Führen diese Zahlen zum legendären „Tal der Dinosaurier“? George, Julian, Dick, Anne und Timmy beschließen, Marty zu helfen und melden sich zu einer geführten Wanderung in das Naturschutzgebiet an, in dem sie den Fundort vermuten. Sie sind sich sicher, dass sich der Dieb ebenfalls unter den Wanderern befinden muss, und bald entblättert sich dessen perfider Plan. Schnell wird den Fünf Freunden klar: Sie müssen das Tal der Dinosaurier vor dem Bösewicht finden, sonst ist das Dinosaurierskelett für immer verloren!

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Universal Pictures / Constantin Film
Tonformate:
DTS-HD 5.1 (Deutsch)
Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.39:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Making-of (ca. 12 Min.)
Interviews (ca. 42 Min.)
Dino Quiz (ca. 2 Min.)
Charakter Clips (ca. 5 Min.)
Trailer (ca. 2 Min.)
Teaser (ca. 1 Min.)

DVD und Blu-ray | Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier

Blu-ray
Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier
Blu-ray Start:
04.10.2018
FSK: 0 - Laufzeit: 102 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier
DVD Start:
04.10.2018
FSK: 0 - Laufzeit: 98 min.

Blu-ray Kritik - Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier

Blu-ray Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 5/10
Gesamt: | 7/10


Eine längere Zeit war es ruhig um die Fünf Freunde, die eigentlich jedes Jahr aufs Neue von Regisseur Mike Marzuk in ein neues Abenteuer geschickt wurden. Zuletzt geschah dies im Januar 2015, wo es in die ʻFünf Freunde 4ʻ um das mysteriöse Amulett von "Tutalun I." des legendären, allerersten Pharaos ging, welches den Weg zu dessen rund 5.000 Jahren verschollenen Schatzes verriet. Der vierte Film war zwar nicht schlecht und immer noch ein guter Kinderfilm, jedoch störten sich viele daran, dass dessen Hauptdarsteller Valeria Eisenbart (George), Justus Schlingensiepen (Dick), Quirin Oettl (Julian) und Neele Marie Nickel (Anne) inzwischen zu 16- bis 17-jährigen Jugendlichen herangereift waren, die aufgrund des Alters folglich also nicht mehr zur Buchvorlage passten, deren Figuren nämlich eigentlich Kinder sind. Da erschien es nur mehr als logisch, das sich die Produzenten nunmehr dazu entschieden den Cast nahezu komplett auszutauschen, ehe diese die Fünf Freunde im März 2018 in ein neues Abenteuer schickten.

Marinus Hohmann, Allegra Tinnefeld, Ron Antony Renzenbrink und Amelie Lammers in Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier
Marinus Hohmann, Allegra Tinnefeld, Ron Antony Renzenbrink und Amelie Lammers in Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier © Constantin Film
Diesmal scheinen George (Allegra Tinnefeld), Dick (Ron Antony Renzenbrink), Julian (Marinus Hohmann), Anne (Amelie Lammers) und Timmy (Bobby), der Hund, in den Ferien keine Abenteuer zu erwarten, stattdessen befinden sich die fünf Freunde mit Tante Fanny (Bernadette Heerwagen) auf dem Weg zu einer Familienfeier. Doch eine Autopanne zwingt sie zu einem Zwischenstopp in einer Kleinstadt, wo alle zunächst übernachten müssen und am nächsten Tag im dortigen Naturkundemuseum eine echte Sensation erleben – den Knochen einer bis dato unbekannten Dinosaurierart! Dieser gehört einem jungen Mann namens Marty Bach (Jacob Matschenz), der wiederrum behauptet, das sein verstorbener Vater passend zu diesem Fund, ein vollständig erhaltenes Dinosaurierskelett entdeckt hat. Den Weg dorthin, in das sogenannte, legendäre Tal der Dinosaurier, verrät ein bislang ungelöster Zahlencode, der allerdings kürzlich von einem Unbekannten gestohlen wurde. Kurzerhand tun sich George, Dick, Julian, Anne und Timmy zusammen um Marty zu helfen, den Dieb ausfindig zu machen und das gut versteckte Vermächtnis seines verstorbenen Vaters zu entdecken.

Fünf Freunde auf dem Weg in ein neues Abenteuer
Fünf Freunde auf dem Weg in ein neues Abenteuer © Constantin Film
ʻFünf Freunde und das Tal der Dinosaurierʻ bietet eigentlich genau das, was man vom inzwischen fünften Abenteuer der Reihe erwarten würde. Zugegeben, die Geschichte ist jetzt nicht sonderlich originell, aber sie dient als Mittel zum Zweck und funktioniert, nachdem man sich an den neuen Cast gewöhnt hat, eigentlich ganz gut. Was halt sofort auffällt ist, das die meisten Darsteller, allen voran die „neuen“ Fünf Freunde, kaum Erfahrung vor der Kamera haben, weshalb diese als Team manchmal etwas hölzern agieren und auch nicht immer die Dialoge mit der gleichen Leichtigkeit loslassen, wie dies bei deren Vorgängern der Fall war. Aber auch diese sind mit der Zeit immer besser geworden, folglich müsste auch hier noch Potenzial nach oben sein, weshalb an dieser Stelle ein Auge zugedrückt werden sollte. Seine Sache richtig gut macht hingegen Milan Peschel, der hier als Ganove Kurt Weiler zu sehen ist, welcher dem etwas zurückgebliebenen Marty schon arg zusetzt, der nebenbei ebenfalls sehr überzeugend von Jacob Matschenz dargestellt wird. Aber nicht nur Kurt Wagner kommt hier als verdächtiger Täter in Frage, ebenfalls ein Auge sollte man auf Inspektor Stiel (Alexander Schubert), Professor Carl Herzog (Peter Prager) und seine junge Frau Barbara (Melika Foroutan), Harald 'Becky' Beck (Dirk Borchardt), Pedro Mendes (Manuel Cortez) oder die freche Hotelangestellte Melanie (Ruby O. Fee) werfen – wer aber am Ende für den ganzen Ärger verantwortlich ist, wird freilich nicht verraten, das müsst ihr schon selbst herausfinden.

Szene aus Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier
Szene aus Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier © Constantin Film
Bildqualität:
Der Bildtransfer im Ansichtsverhältnis von 2.39:1 (16:9) kann sich sehen lassen und präsentiert sich die meiste Zeit über angenehm scharf. Die Farben sind ebenfalls schön kräftig sowie natürlich und auch der Kontrast ist meist ausgewogen, lediglich in dunkleren Bildbereichen hätten wir uns einen etwas satteren Schwarzwert gewünscht. Ansonsten gibt es an der Bildqualität jedoch nichts weiter auszusetzen.

Tonqualität:
Beim Ton spendiert Constantin Film dem fünften Teil der Reihe einen DTS-HD High Resolution 5.1-Mix, an dem es ebenfalls nichts auszusetzen gibt. Die Filmmusik und auch die Dialoge werden stets klar und verständlich wiedergegeben, wobei aber erwähnt werden sollte, dass es die meiste Zeit über eher frontlastig zugeht. Es gibt aber hin und wieder auch richtig gut eingebaute Surround-Effekte, beispielsweise wenn Dick den Ganoven Kurt Wagner in dessen Wohnwagen mit einem versteckten Stimmverzerrer veralbert und die anderen dabei gehörig das Vehikel schaukeln. Weitere enthaltene Tonspuren sind Dolby Digital 2.0 ebenfalls auf Deutsch sowie eine Hörfilmfassung in Stereo.

Es gilt ein Geheimnis zu lüften für die Fünf Freunde
Es gilt ein Geheimnis zu lüften für die Fünf Freunde © Constantin Film
Extras:
Einige Extras zum Film haben ebenfalls ihren Weg auf die Blu-ray gefunden und teilen sich wie folgt auf:

▪ Vortrailer zu ʻOstwind 3 – Aufbruch nach Oraʻ (2:10 min.)
▪ Making-of (12:22 min.)
▪ Interviews mit Cast & Crew (42:28 min.)
▪ Dino Quiz (1:51 min.)
▪ Charakter Clips:
- Julian (1:02 min.)
- George (1:03 min.)
- Dick (1:03 min.)
- Anne (1:03 min.)
- Timmy (1:03 min.)
▪ Trailer (1:43 min.)
▪ Teaser (0:51 min.)
▪ Unsere DVD/BD-Empfehlung: Fünf Freunde 4 (1:46 min.)
▪ Trailershow:
- ʻBFG – Sophie und der Rieseʻ (2:19 min.)
- ʻTimm Thaler oder das verkaufte Lachenʻ (2:16 min.)
- ʻDas Pubertier – Der Filmʻ (2:41 min.)
- ʻBailey – Ein Freund fürs Lebenʻ (2:40 min.)
- ʻRatchet & Clankʻ (2:28 min.)
▪ Wendecover

Das Bonusmaterial sieht auf den ersten Blick zwar sehr üppig aus, allerdings ist es das eigentlich nicht. Zumindest geht es im Making-of interessant zur Sache, wenn unter anderem darüber gesprochen wird, weshalb man sich dazu entschieden hat, den Cast durch jüngere Darsteller zu ersetzen und wie man die Auswahl für die neuen Fünf Freunde traf. Ebenfalls informativ sind die insgesamt 16 Interviews mit den Darstellern sowie Produzent Andreas Ulmke-Smeaton, Drehbuchautor und Regisseur Mike Marzuk sowie Hundetrainer Marco Heyse, die mit einer Laufzeit von über 42 Minuten etwas länger ausgefallen sind. Hinter ʻDino Quizʻ verbirgt sich ein kurzes Spaßvideo, um die Echtheit über einige Dinosauriernamen, während die fünf ʻCharakter Clipsʻ die wichtigsten Figuren im Film kurz vorstellen. Sämtliche Extras liegen komplett in HD sowie in deutscher Sprache vor und Sammler werden sich darüber freuen, dass auch ein Wendecover ohne störendes FSK-Logo enthalten ist.


Fazit:
'Fünf Freund und das Tal der Dinosaurierʻ ist ein waschechter Kinderfilm, der die Filmreihe von Regisseur und Drehbuchautor Mike Marzuk nach dem etwas zu erwachsenen vierten Teil wieder in die richtige Richtung bringt. Die „neuen“ Fünf Freunde sind anfangs zwar etwas gewöhnungsbedürftig, sympathisch und mit Spaß an der Sache sind aber alle, was auch dieses Abenteuer zu einem gelungenen Familienspaß werden lässt. Technisch ist die Scheibe ebenfalls ganz ordentlich auf Blu-ray umgesetzt worden und auch einige sehenswerte Extras sind auf dieser enthalten, weshalb Fans der Enid-Blyton-Geschichten bedenkenlos zugreifen können.

by Roland Nicolai
Bilder © Universal Pictures / Constantin Film