Fargo - Blu-ray

Blu-ray Start: 11.04.2014
FSK: 16 - Laufzeit: 98 min

Fargo Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 9,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 7,97 € jetzt kaufen4045167013544
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Es ist der perfekte Plan: Der abgebrannte Autoverkäufer Jerry (William H. Macy) engagiert zwei Gangster (Steve Buscemit und Peter Stormare), die seine Frau entführen und Lösegeld von ihrem reichen Vater erpressen sollen. Soweit der Plan, der bald mörderisch aus dem Ruder läuft, als bald drei Leichen in der verschneiten Einöde Minnesotas liegen. Die hochschwangere Polizistin Marge Gunderson (Frances McDormand) nimmt die Spur auf - Blutstropfen für Blutstropfen.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: 20th Century Fox
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Englisch)
DTS 5.1 (Deutsch, Französisch)
Untertitel:
Englisch für Hörgeschädigte, Deutsch, Französisch, Türkisch
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,85:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Audiokommentar des Kameramanns Roger A. Deakins
- Dokumentation: Minnesota ist nett zu jedem
- Fotogalerie
- Kino Trailer
- TV Spot

DVD und Blu-ray | Fargo

Blu-ray
Fargo - Cine Project Fargo - Cine Project
Blu-ray Start:
12.08.2011
FSK: 16 - Laufzeit: 98 min.
Fargo Fargo
Blu-ray Start:
11.04.2014
FSK: 16 - Laufzeit: 98 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Fargo (CineProject) Fargo (CineProject)
DVD Start:
21.01.2011
FSK: 16 - Laufzeit: 98 min.

Blu-ray Kritik - Fargo

Blu-ray Wertung:
Film: | 10/10
Bild: | 9/10
Ton: | 9/10
Extras: | 7/10
Gesamt: | 10/10


Vor 18 Jahren gelang den Coen-Brothers mit „Fargo“ eine meisterhaft inszenierte Gangster-Groteske, die sehr schnell Kultstatus erreichte und auch heute nichts von ihrem schwarzhumorigen Charme eingebüßt hat. Pünktlich zum Heimkinostart des neuesten Coen-Werkes „Inside Llewyn Davis“ veröffentlicht Twentieth Century Fox den modernen Noir-Klassiker nun neu auf Blu-ray und liefert allen, die „Fargo“ bislang verpasst haben, damit eine ideale Nachholgelegenheit.

Der spießige Autohändler Jerry (William H. Macy) steht kurz vor der Pleite und sieht die einzige Lösung seines Problems im Vermögen seines reichen Schwiegervaters Wade Gustafson (Harve Presnell). Dummerweise ist dieser keineswegs dazu bereit, Jerry finanziell unter die Arme zu greifen, weshalb sich dieser einen perfiden Plan einfallen lässt. Zwei Gangster (Steve Buscemi und Peter Stormare) sollen seine Frau entführen und anschließend ihren Vater erpressen. Das zu erwartende Lösegeld wird selbstverständlich mit den Kleinganoven geteilt. Allerdings ahnt Jerry nicht, dass es sich bei den beiden um zwei Trottel handelt, die so ziemlich in jedes Fettnäpfchen treten, das eine Entführung zu bieten hat. Und zu allem Überfluss ist den unfähigen Verbrechern auch noch die clevere Kleinstadt-Polizistin Marge Gunderson (Frances McDormand) dicht auf den Fersen...

Die launige Noir-Story ist von einem grandios lakonischen Humor durchzogen, der nicht selten zum Schmunzeln animiert und in mancherlei Szene in unglaublich absurden Momenten gipfelt. Schon allein das ungleiche Gangsterpärchen macht den Film sehenswert, da es eine wahre Freude ist, dabei zuzusehen, wie Steve Buscemis Figur Carl Showalter penetrant den schweigsamen Gaear Grimsrud (gespielt vom großartigen Peter Stormare) bequatscht und sukzessive in den Wahnsinn treibt. Eigentlich handelt es sich bei den Gesprächen der beiden Verbrecher um Monologe, die Buscemi mit wohl dosiertem Overacting zu einem der absoluten Highlights des Thrillers werden lässt. Doch auch der Handlungsstrang rund um den Verlierer Jerry Lundegaard - einer typischen Coen Figur, die sich immer tiefer in die Scheiße reitet - bietet Unterhaltung auf höchstem Niveau und sorgt für den nötigen tragischen Unterbau. Als Zuschauer weiß man nie so recht, ob man Mitleid mit Jerry haben oder ihm aufgrund seines morallosen Verhaltens sein Unglück sogar wünschen sollte. Diese Ambivalenz bereitet William H. Macy keinerlei Probleme und so lässt er immer wieder melancholische Zwischentöne in sein zumeist trottelig naives Spiel mit einfließen, die seiner Figur das nötige Maß an Tragik verleihen. Der Film ist zudem gespickt mit zahlreichen unvergesslichen Kino-Momenten, zu denen neben einer berühmt gewordenen Häckslerszene, auch ein fieser Backenschuss samt provisorischer Sofortverarztung zählt. Szenen wie diese haben dazu geführt, dass der Film heute in Sachen Coen-Kultfaktor direkt hinter „The Big Lebowski“ zu verorten ist und von vielen gerne als das beste Werk des Duos bezeichnet wird. Und das vollkommen zu recht! Denn was die Regisseure mit ihrem famosen, aber zuweilen etwas unausgeglichen wirkenden Erstlingswerk „Blood Simple“ bereits versucht hatten, ist ihnen mit „Fargo“ schließlich in Perfektion gelungen: Der Film bietet ebenso intelligente wie unterhaltsame Noir-Unterhaltung, die für den Zuschauer immer wieder fiese Überraschungen parat hält und auf ein angenehm konsequentes Ende zusteuert.

Die Blu-ray präsentiert den Film in einer beeindruckenden Schärfe und lässt auch in akustischer Hinsicht keinerlei Wünsche offen – es geht kaum besser. Darüber hinaus enthält die Disc auch noch ein langes und ungemein informatives Making-of, das sich kein Fan des Filmes entgehen lassen sollte.

Fazit:
Der finster komische Neo-Noir „Fargo“ hat auch heute nichts von seiner ureigenen Faszination verloren und wird völlig zu Recht von zahlreichen Fans verehrt. Die Blu-ray von Twentieth Century Fox lässt technisch wie inhaltlich zudem keine Wünsche offen, weshalb hier bedenkenlos zugegriffen werden kann!

7,97 € jetzt kaufen4045167013544

by Jonas Hoppe
Bilder © 20th Century Fox