Dumbo - Blu-ray

Blu-ray Start: 08.08.2019
Digital VoD: 26.07.2019
FSK: 0 - Laufzeit: 112 min

Dumbo Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 19,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 16,99 € jetzt kaufen8717418550103
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray, 4K UHD zum Film

Inhalt

Das Leben des ehemaligen Zirkusstars Holt Farrier (COLIN FARRELL) ist aus den Fugen geraten, seit er aus dem Krieg zurückgekehrt ist. Zirkusbesitzer Max Medici (DANNY DEVITO) stellt ihn ein, um für einen neugeborenen Elefanten zu sorgen, dessen übergroße Ohren ihn zur Zielscheibe für Hohn und Spott machen. Doch als Holts Kinder Milly (NICO PARKER) und Joe (FINLEY HOBBINS) herausfinden, dass Dumbo fliegen kann, setzt nicht nur die angeschlagene Zirkustruppe ihre Hoffnungen in den kleinen Dickhäuter. Der überzeugungskräftige Unternehmer V.A. Vandevere (MICHAEL KEATON) und die charmante Luftakrobatin Colette Marchant (EVA GREEN) treten ebenfalls auf den Plan...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Walt Disney Studios Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch: Dolby Digital plus 7.1
Englisch: DTS-HD MA 7.1
Italienisch: Dolby Digital plus 7.1
Untertitel:
Deutsch, Italienisch, Englisch für Hörgeschädigte
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,85:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Ein spektakulärer Cast (8:17 Min.)
- Ein besonderer Elefant (5:49 Min.)
- Atemberaubende Sets und Kostüme (7:38 Min.)
- Easter Egg Parade (3:51 Min.)
- Gags & Pannen (1:56 Min.)
- „Baby Mine“ gesungen von Arcade Fire (2:57 Min.)
- Zusätzliche Szenen (7:34 Min.)

DVD und Blu-ray | Dumbo

Blu-ray
Dumbo Dumbo
Blu-ray Start:
08.08.2019
FSK: 0 - Laufzeit: 112 min.

zur Blu-ray Kritik
Dumbo (3D Blu-ray) Dumbo (3D Blu-ray)
Blu-ray Start:
08.08.2019
FSK: 0 - Laufzeit: 112 min.
Dumbo (4K Ultra HD) Dumbo (4K Ultra HD)
Blu-ray Start:
08.08.2019
FSK: 0 - Laufzeit: 112 min.
DVD
Dumbo Dumbo
DVD Start:
08.08.2019
FSK: 0 - Laufzeit: 108 min.

Blu-ray Kritik - Dumbo

Blu-ray Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 9/10
Ton: | 10/10
Extras: | 7/10
Gesamt: | 9/10


Nach den vergangenen erfolgreichen Filmremakes wie „The Jungle Book“ und „Die schöne und das Biest“ widmen sich die Disney-Studios nun einer neuen Interpretation eines beliebten Klassikers. Mit niemand anderem als Tim Burton als Regisseur im Gepäck will man nun die Geschichte des kleinen Elefanten Dumbo neu erzählen. Doch kann der Film den vorherigen Filmen das Wasser reichen oder erwartet uns erstmals eine Enttäuschung auf Disneys Siegeszug?

Colin Farrell, Nico Parker und Finley Hobbins in Dumbo
Colin Farrell, Nico Parker und Finley Hobbins in Dumbo © Disney
Medici (Danny Devito) ist der Direktor eines Zirkus und tourt zusammen mit seinem Team quer durch die USA. Doch der Zweite Weltkrieg hat seine Spuren hinterlassen und das Geschäft läuft nicht mehr so, wie es sollte. Verzweifelt kauft er daher die schwangere Elefantendame Mrs. Jumbo. Als diese jedoch ihr Kind bekommt, ist die Enttäuschung zunächst groß, denn der kleine Dumbo besitzt übernatürlich große Ohren. Von allen anderen verstoßen kümmern sich nun die beiden Geschwister des Kriegsveteranen (Colin Farell) um den Elefanten. Nachdem diese auf das geheime Talent von Dumbo aufmerksam werden, wird aus dem ehemaligen Außenseiter schnell der Star des Zirkus. Durch die steigende Präsenz wird schließlich der berüchtigte Showmaster Vandemere (Michael Keaton) auf den Trupp aufmerksam und nimmt diese nach kurzer Hand mit in die Großstadt. Doch anders als erwartet bringt die „neue Welt“ auch neue Gefahren für den kleinen Dumbo mit sich…

Dumbo in der Manege
Dumbo © Disney
Was bei „Dumbo“ sofort auffällt, ist die Handschrift seines Regisseurs. Seien es die vielen skurrilen Persönlichkeiten des Zirkus oder die durchaus positiv übertriebenen Kulissen. Tim Burton verbreitet überall seinen bekannten Schriftzug. Und dies tut dem Film besonders gut, denn schon ab der ersten Sekunde fühlt man sich komplett in den Film hinein gezogen und verzaubert. Dies liegt jedoch nicht nur an der Optik, sondern auch an den Darstellern, welche allesamt mit zu den talentiertesten unserer Zeit gehören. Besonders im Mittelpunkt stehen dabei Danny DeVito und Collin Farell. Beide spielen dabei ihre Rollen überaus überzeugend, wobei jedoch DeVitos Darstellung etwas mehr im Gedächtnis bleibt, was besonders an den humorvollen Szenen liegt. Auch die restlichen Darsteller, wie zum Beispiel Michael Keaton, welche vergleichsweise eher im Hintergrund bleiben, integrieren sich wunderbar in den Film.
Dumbo fliegt durch die Manege
Dumbo fliegt durch die Manege © Disney
Der heimliche Star des Films ist jedoch der namensgebende Elefant Dumbo. Auch, wenn dieser vollends künstlich animiert wurde, schließen wir ihn jedoch schon schnell in unser Herz. Dies liegt an der Art und Weise wie Burton diesen inszeniert. Denn, obwohl dieser zu keinem Zeitpunkt ein Wort redet, können wir immer seine jeweilige Stimmung sowie Emotion durch seine Bewegungen und Ausdrücke empfinden. Wir fühlen daher auch zu jeder Zeit mit ihm mit, was dem Film besonders hoch anzurechnen ist. Die Geschichte vergeht dabei zum größten Teil wie im Fluge, auch wenn diese manchmal etwas vorhersehbar erscheint. Langeweile entsteht dabei trotzdem nicht, da einem immer wieder neue unterhaltsame Szenen geliefert werden, welche einen bei der Stange halten. Einzig und allein das erste Drittel braucht etwas Zeit, um an Fahrt aufzunehmen. Hier hätte man den Film vielleicht etwas rasanter inszenieren können.

Colin Farrell und Eva Green in Dumbo
Colin Farrell und Eva Green in Dumbo © Disney
Bild:
Das Bild überzeugt ab der ersten Sekunde durch seine hohe Farbvielfalt und Kontraste, welche einen visuell in das Zirkusleben eintauchen lassen. Dabei bleibt der Film immer gestochen scharf, wodurch sich nie ein Bildrauschen bildet. Einzig und allein das Schwarz könnte etwas mehr dunkle Tiefe besitzen, da dieses an manchen Stellen in ein dunkelgrau übergeht. Die Effekte befinden sich dabei konstant auf einem qualitativ hohem Level, welches besonders durch die Animation des namensgebenden Elefanten glänzt. Man nimmt diesen daher zu jeder Sekunde als „richtiges“ Tier wahr. Auch die restlichen Effekte, die überwiegend im Szenenbild und im Hintergrund zu finden sind, machen immer einen konstant guten Eindruck und fügen sich nahtlos in die Kulisse ein.

Ton:
Der Ton untermalt den Film hervorragend und überzeugt durch seine exzellente Abmischung. So bleiben trotz lauter Szenen die Synchronsprecher immer klar und deutlich, sodass es nie Verständigungsprobleme gibt. Auch der Bass ist dabei immer wuchtig und überzeugt besonders im letzten Drittel. Die Musik wurde wie bei Tim Burton üblich, von Danny Elfman komponiert. Anders als bei anderen seiner Kompositionen brennt diese sich jedoch nicht nachwirkend in den Kopf ein und dient daher nur zur Unterstreichung der Atmosphäre. Hier wurde daher leider etwas Potential verschenkt. Alles in allem befindet sich der Ton jedoch auf einem sehr hohen Level.

Extras:
Auf der Bu-ray von „Dumbo“ befinden sich allerhand Extras, welche einen noch mehr in die Welt des Filmes eintauchen lassen. So gibt es eine Vorstellung des Casts sowie mehrere zusätzliche Szenen, welche es nicht in den Film geschafft haben. Dabei sollten unter anderem die Gags & Pannen bei einigen Zuschauern für Lacher sorgen. Ein Blick auf die Bonusinhalte ist daher zu empfehlen.


Fazit:
„Dumbo“ überzeugt durch seine durchgängig unterhaltsame Art auf ganzer Linie und ist daher ein Spaß für die ganze Familie. Besonders die Darstellung und Inszenierung des namensgebenden Elefanten stellt ein Highlight dar, welches zu manch tränenden Kinderaugen im positiven Sinne sorgen könnte. Aber auch für Erwachsende wird eine gute Unterhaltung geboten, was besonders an dem raschen und dynamischen Erzähltempo liegt. Der Film ist daher eine klare Empfehlung für jeden Disney und Tim Burton Fan, aber auch für alle, welche sich an einem Film mit viel Herz erfreuen können.

16,99 € jetzt kaufen8717418550103

by Phillip Schwellenbach
Bilder © Walt Disney Studios Home Entertainment




Dumbo - Trailer