Django Unchained - Blu-ray

Blu-ray Start: 23.05.2013
FSK: 16 - Laufzeit: 165 min

Django Unchained Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 7,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 5,99 € jetzt kaufenDjango Unchained Blu Ray
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Angesiedelt in den Südstaaten, zwei Jahre vor dem Bürgerkrieg, erzählt DJANGO UNCHAINED die Geschichte von Django (Oscar®-Preisträger JAMIE FOXX), einem Sklaven, dessen brutale Vergangenheit mit seinen Vorbesitzern dazu führt, dass er dem deutschstämmigen Kopfgeldjäger Dr. King Schultz (Oscar®-Preisträger CHRISTOPH WALTZ) Auge in Auge gegenübersteht. Schultz verfolgt gerade die Spur der mordenden Brittle-Brüder und nur Django kann ihn ans Ziel führen. Der unorthodoxe Schultz sichert sich daher Djangos Hilfe, indem er ihm verspricht, ihn zu befreien, nachdem er die Brittles gefangen genommen hat – tot oder lebendig. Nach erfolgreicher Tat löst Schultz sein Versprechen ein und setzt Django auf freien Fuß. Dennoch gehen die beiden Männer ab jetzt nicht getrennte Wege. Stattdessen nehmen sie gemeinsam die meistgesuchten Verbrecher des Südens ins Visier. Während Django seine überlebensnotwendigen Jagdkünste weiter verfeinert, verliert er dabei sein größtes Ziel nicht aus den Augen: Er will seine Frau Broomhilda (KERRY WASHINGTON) finden und retten, die er einst vor langer Zeit an einen Sklavenhändler verloren hat. Ihre Suche führt Django und Schultz zu Calvin Candie (der für einen Oscar® nominierte LEONARDO DICAPRIO). Candie ist der Eigentümer von „Candyland“, einer berüchtigten Plantage. Als Django und Schultz das Gelände der Plantage unter Vorgabe falscher Identitäten auskundschaften, wecken sie das Misstrauen von Candies Haussklaven und rechter Hand Stephen (der für einen Oscar® nominierte SAMUEL L. JACKSON). Jede ihrer Bewegungen wird fortan genau überwacht und eine heimtückische Organisation ist ihnen bald dicht auf den Fersen. Wenn Django und Schultz mit Broomhilda entkommen wollen, müssen sie sich zwischen Unabhängigkeit und Solidarität, zwischen Aufopferung und Überleben entscheiden...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Sony Pictures Home Entertainment
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Englisch)
Türkisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Hindi, Türkisch, Englisch für Hörgeschädigte
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.40:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- In Erinnerung an J. Michael Riva: Das Szenenbild von Django Unchained
- Die Kostüme von Sharen Davis
- Neuerfindung des Spaghettiwesterns: Die Pferde und Stunts in Django Unchained
- 20 Jahre in der Mache: Die Tarantino XX Blu-ray™ Kollektion
- Django Unchained Soundtrack

DVD und Blu-ray | Django Unchained

Blu-ray
Django Unchained Django Unchained
Blu-ray Start:
23.05.2013
FSK: 16 - Laufzeit: 165 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Django Unchained Django Unchained
DVD Start:
23.05.2013
FSK: 16 - Laufzeit: 159 min.

Blu-ray Kritik - Django Unchained

Blu-ray Wertung:
Film: | 9/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 7/10
Gesamt: | 9/10


Quentin Tarantino („Reservoir Dogs“) kehrt mit “Django Unchained“ zurück zum Western und verhilft den einstigen Spaghetti-Western-Helden zu neuem Ruhm. Im Fokus des Films steht die Sklaverei, deren Auswirkungen an der Figur Django festgemacht werden. Seine tiefen Narben erzählen von der gnadenlosen Brutalität der Peiniger, die unverschönt in Szene gesetzt wird. Auf der Seite der Guten findet man ausgerechnet Christoph Waltz („Inglourious Basterds“), der normalerweise mit eher düsteren und unsympathischen Rollen zu überzeugen weiß. Aber in “Django Unchained“ zeigt er als Kopfgeldjäger Dr. King Schultz Herz, wenn er nicht nur den Sklaven Django, sondern auch dessen Frau befreien will. Verdienterweise wurde Waltz im Februar 2013 für seine Darstellung als bester Nebendarsteller mit dem Oscar ausgezeichnet. Als Bösewicht glänzt Leonardo DiCaprio („Titanic“) mit einem perfiden Charakter, der dem Film eine kühle und düstere Stimmung verleiht. An seiner Seite sorgt Jamie Foxx als titelgebende Hauptfigur für eine durchweg souverän Darstellung.

In gewohnter Manier kann Tarantino erneut mit seiner Optik punkten. Das äußert blutige Finale, die bizarren Perspektiven, gelungene Panoramaaufnahmen und Nahaufnahmen lassen die Handschrift des Regisseurs durchweg erkennen. Doch neben des fundamentalen Looks ist es den drei Hauptdarstellern Christoph Waltz, Jamie Foxx und Leonardo DiCaprio zu verdanken, dass die Geschichte trotz ihrer Brutalität und längst vergessenen Thematik überzeugt. Neben den stimmigen Dialogen dient auch die stilsicher ausgewählte Musik der Untermalung der Handlung. Zudem tröstet die musikalische Begleitung über die minimalen Längen hinweg und sorgt stets für neue Spannungsmomente.

Die Blu-ray kann alle Erwartungen erfüllen und überzeugt mit klaren Bildern. Dank der perfekten Farbgebung kann das Blutvergießen des Western brillant in Szene setzt werden. Authentische Brauntöne verleihen den Westernlandschaften und Städten einen prächtigen Look. Lediglich die Rückblenden grenzen sich durch eine etwas dumpfere Farbintensität von der übrigen Handlung ab. Die Schwarzwerte sind ebenfalls schön kräftig und treten gut hervor. Weder Kompressionen noch störende Rauschelemente mischen sich ins Bild. Die kontrastreichen Bilder liefern eine präzise Detailzeichnung. Die gute Bildstärke hebt einzelne Grashalme ebenso deutlich hervor, wie die Narben auf den Körpern der Sklaven. Die durchweg gute Kontrastzeichnung bleibt sowohl in der hellen Schneelandschaft, als auch in den dunklen Sequenzen erhalten. Nur im Haus von Calvin Candie kommt es durch die diffusen Lichtverhältnisse zu einer minimalen Abschwächung. Auch der Ton kann durchweg überzeugen. Der Aufstand der Sklavenhändler erscheint sehr aggressiv und dynamisch. Der im Retro-Stil gehaltene Soundtrack ist sehr kraftvoll und vermischt sich effektiv mit den Pferdehufen. Wuchtige Explosionen nehmen auch die hinteren Boxen ein, auf denen auch jeder Schuss zum effektvollen Highlight wird. Aber auch leise Effekte, wie das Kratzen einer Schreibfeder, sind präzise hervorgehoben. Die klaren und deutlichen Stimmen der Figuren sind stets gut verständlich. Die englische Tonspur erscheint im Vergleich minimal lauter als die deutsche Synchronisation.
Unter den Extras findet man interessante Kommentare von Tarantino und seiner Crew, die der Geschichte des Western einen neuen Blickwinkel verleihen. Features über die Kostüme und die Stunts liefern detailreiche Einblicke.

Fazit: Bildgewaltige Westerunterhaltung, die dank grandioser Darsteller trotz einfach inszenierter Rachegeschichte glänzen kann.

by Sandy Kolbuch
Bilder © Sony Pictures Home Entertainment