Discopath (Uncut) - Blu-ray

Blu-ray Start: 31.10.2014
FSK: 18 - Laufzeit: 81 min

Discopath (Uncut) Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Durch ein Erlebnis in der Jugend traumatisiert, schlummert in Duane Lewis ein bestialischer Mörder. Immer, wenn Disco gespielt wird, erwacht in ihm der Drang zu morden. Von New York City bis nach Montreal hinterlässt er eine Spur von grausam verstümmelten Leichen. Und ein Ende der Mordserie ist nicht abzusehen, schließlich befinden wir uns in der Hochphase der Disco-Ära!

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Alive / Mad Dimension
Tonformate:
DTS-HD 5.1 (Deutsch, Englisch)
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.35:1) 1080p HD

Video on demand - Discopath

DVD und Blu-ray | Discopath (Uncut)

Blu-ray
Discopath (Uncut) Discopath (Uncut)
Blu-ray Start:
31.10.2014
FSK: 18 - Laufzeit: 81 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Discopath (Uncut) Discopath (Uncut)
DVD Start:
31.10.2014
FSK: 18 - Laufzeit: 78 min.

Blu-ray Kritik - Discopath (Uncut)

Blu-ray Wertung:
Film: | 4/10
Bild: | 3/10
Ton: | 7/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 4/10


Mit „Discopath“ erschien am 31. Oktober das Regiedebüt von Renaud Gauthier, der seinen Thriller Anfang der 1980er-Jahre ansiedelt. Was der Streifen, der sowohl auf DVD als auch auf Blu-ray erscheint, neben seinem flotten Soundtrack noch zu bieten hat, erfahrt ihr hier.

Duane (Jérémie Earp-Lavergne) kämpft seit einem traumatischen Zwischenfall in seiner Kindheit mit seinen Wutausbrüchen. Diese unkontrollierbaren Attacken, die ihn in eine Art Trance versetzen, überfallen den jungen Mann immer beim Hören von lauter Pop-Musik. Als er eines Tages von einem hübschen Mädchen in eine trendige Diskothek eingeladen wird, rechnet er noch nicht damit, das Etablissement als Mörder zu verlassen. Und es soll nicht sein einziger Tötungsakt im Rausch bleiben...

Eins steht fest: Mit „Discopath“ hat Gauthier sicherlich nicht das Rad neu erfunden. Dafür verliert sich der Jungregisseur viel zu schnell in einer wenig rasanten Story, deren Protagonisten vom Zuschauer nicht viel Sympathie zugesprochen bekommen. Auch wartet man vergeblich darauf, dass die Story an Fahrt aufnimmt oder wenigstens an intelligenten Dialogen gewinnt. Doch beides bleibt hier sehr simpel.

Allerdings muss man Gauthiers Werk zu Gute halten, dass es durchaus an die Welle der Giallo-Filme in den 1970er-Jahren erinnert und dabei nicht an Blut und Gedärmen geizt. Außerdem hat der pfiffige Soundtrack fast eine hypnotische Wirkung auf den Betrachter und macht „Discopath“ (wie es der Name auch schon andeutet) zu einem musikalischen Erlebnis. Und trotz der mehr als unspektakulären finalen Verfolgungsjagd endet der Film mit einem Schmunzler, sodass man bereit ist, den einen oder anderen Fauxpas zu vergessen.

Was sich allerdings nur mit zwei zugedrückten Augen genießen lässt, ist die Bildqualität der Blu-ray. Besonders zu Beginn erreicht das Bild allenfalls Videokassettenqualität und enttäuscht durch fade Farben, unscharfe Konturen und zu helle Hintergründe. Zwar bessert sich die Qualität zur Mitte kurz, doch spätestens im letzten Filmdrittel keimen beim Zuschauer erneut Zweifel daran auf, ob dieser Film wirklich aus dem Jahr 2014 ist.
In puncto Ton bietet die Blu-ray deutschen und englischen DTS-HD Master Audio 5.1-Sound, wobei der klangvollere O-Ton über lange Strecken französische Sprache beinhaltet.
Die Extras der Disc beschränken sich auf eine Trailershow, weshalb es hier Abzug in der B-Note gibt.

Fazit: Mit einer Laufzeit von nur 80 Minuten gelingt Gauthier ein kurzweiliger und in Sachen Soundtrack hipper Thriller, dessen nette Gore-Einlagen aus Giallo-Zeiten nicht über die maue Erzählweise hinwegtrösten.


by Yannik Riedl
Bilder © Alive / Mad Dimension